Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Berufswechselmöglichkeiten Speditionskaufmann Verkehrsfachwirt

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

freshness55 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 01, 2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2015 - 19:39

Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich bin Mitte 30 und seit über 10 Jahren gelernter Speditionskaufmann und arbeite ebenso lange in diesem Bereich.
Wir machen alles, bin derzeit für Schiffsverkehre (Binnen- und Übersee) zuständig.
Habe vor einigen Jahren meinen Verkehrsfachwirt Richtung Güterverkehr gemacht.

Bin mit meiner Arbeit und dem Umfeld nicht mehr glücklich. Habe bei uns keine Aufstiegsmöglichkeiten und denke mir, in dem Alter könnte man nochmal eine neue Herausforderung starten.

Wollte mal eure Meinung, was man mit og Bildungswesen so neues anstellen kann.

Möchte grundsätzlich in der Logistik bleiben, will jetzt keine Tischlerlehre anfangen. Gern mehr Geld mit heimbringen, deutlich weniger Stress und wieder fröhlich zur Arbeit gehen.

Höre gern,
Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Carsten #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 18, 2005
Beiträge: 770
Ort: Düsseldorf
BeitragVerfasst am: 29 Jul 2015 - 07:17

Aus welcher Region kommst Du denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Ndre #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 12, 2012
Beiträge: 41
Ort: Sinntal
BeitragVerfasst am: 29 Jul 2015 - 09:28

Hallo,

wie wäre es den wenn du auf die "dunkle seite " wechselst und schaust das du bei der Verladenen Industrie / Handel unter kommst ? Stichwort SCM das wäre auf jedenfall eine neue Herausforderung.... Die auch spass machen kann.

Ich denke deine Erfahrung und der Verkehrsfachwirt sollten als qulifikation ausreichen.

Dann wäre das Problem mit dem Geld schon mal gelöst ob du dann weniger stress hast wage ich allerdings zu bezweifeln.

LG Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Bauron #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 01, 2012
Beiträge: 31
Ort: Dormagen
BeitragVerfasst am: 07 Sep 2015 - 06:39

Hallo,

Weiterbildung kann ich nur empfehlen. Sollte allerdings Grundsätzlich mit einem Jobwechsel verbunden sein. In der eigenen Firma wird das meist nicht registriert, so das man dort, trotz Fortbildung meistens nicht weiterkommt.

Ich für meine Person habe damals den Speditionskaufmann gemacht. Und anstatt dem Fachwirt habe ich gleich den staatl. gepr. Betriebswirt gemacht. Mittlerweile könntest du auch direkt in den Bachelor einsteigen. Kommt halt darauf an was du machen willst.
Bei mir war es auch noch eine finanzielle Sache. Der Verkehrsfachwirt hätte mich ca. 7 TEUR gekostet. Der Betriebswirt war auf einer öffentlichen Schule und daher Kostenlos.


Grüße aus dem sonnigen Rheinland

Bauron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich