Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Incoterm DDP Steuern

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Robin #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 18, 2015
Beiträge: 52
Ort: Hessen
BeitragVerfasst am: 26 Nov 2015 - 13:54

Hallo Leute,

ich weiß gar nicht ob man das so pauschal sagen kann, aber ich habe im Zuge meiner Ausbildung mal eine Frage zu den Incoterms.

Wenn wir Ware ins Ausland verschicken mit dem Incoterm DDP z.B., worauf bezahlen wir dann als Versender Steuern?

Ich weiß nicht genau wie ich anders die Frage stellen soll. :)

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
betterorange #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 02, 2007
Beiträge: 1192
Ort: Düsseldorf
BeitragVerfasst am: 26 Nov 2015 - 14:42

Nach meiner Kenntnis nur die Steuern im Ausland, da Ausfuhren aus EU steuerfrei sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Robin #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 18, 2015
Beiträge: 52
Ort: Hessen
BeitragVerfasst am: 26 Nov 2015 - 15:12

Danke schonmal für die Antwort....... ;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Robin #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 18, 2015
Beiträge: 52
Ort: Hessen
BeitragVerfasst am: 30 Nov 2015 - 08:31

Gibt es sonst noch irgendwelche Anregungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
tofec #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Sep 10, 2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2015 - 18:42

Hallo,

der Icoterm DDP = Deliverd Duty Paid bezieht sich nicht auf Steuern! Sondern wie der name sagt auf Duty also Zoll.
D.h. es werden die ausländischen Zölle die bei der Einfuhr entstehen an euch zurück belastet. das ist auch nur logisch, da jeder einführer ja die EUSt als VSt geltend machen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
cobra9.0 #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 19, 2012
Beiträge: 231

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2016 - 19:02

Hallo, die Aussage von tofec ist nicht zutreffend. Bei DDP übernimmt der Verkäufer grundsätzlich sämtliche Einfuhrabgaben einschließlich Einfuhrumsatzsteuer und Verbrauchssteuern; es sei denn er schließt diese ausdrücklich aus.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
gthiel2401 #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Aug 05, 2009
Beiträge: 12
Ort: Friedrichshafen
BeitragVerfasst am: 22 Jan 2016 - 13:07

DDP heisst, dass der Verkäufer/Versender ALLE Kosten übernimmt, inkl. ausländischer Zölle und Steuern, egal ob die nun der Empfänger/Käufer als Vorsteuer geltend machen kann oder nicht. Aber Vorsicht: derjenige muss dann auch alle Tätigkeiten (im Ausland) übernehmen, egal ob er das nun kann oder nicht. Incoterms regeln einerseits die Kosten und Gefahren, andererseits aber auch die Verantworlichkeiten (Förmlichkeiten insbesondere).
mfg/Gerhard Thiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail an diesen Benutzer senden Website dieses Benutzers besuchen
Chev #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2016 - 19:51

Im Prinzip kann man ja sagen, dass ich als Verkäufer bei DDP neben Verzollungskosten auch Zölle, ggf. Verbrauchsteuern und die Einfuhrumsatzsteuer im jeweiligen Importland zahle. - Die Eingangsfrage dieses Threads zielte ja auf das Thema Steuern ab.

Soweit ich weiß, wird in einigen Ländern DDP durch die Zollverwaltungen nicht akzeptiert. Und wenn doch möglich, gibt es einige Länder, welche aus zolltechnischer Sicht mit äußerster Vorsicht zu genießen sind und diese Verantwortung daher auf den Importeur abgegeben werden sollte (Risiken und Kosten z. T. schwer kalkulierbar). Sowieso müsste ich vor Ort einen "Experten" organisieren - ggf. meinen Spediteur, wenn er es kann - welcher hier die Verzollung für mich durchführt.

Und nochmal zurück zum Thema Steuern: Warum der Importeur bei DDP in seinem Land nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist, kann ich allerdings auch nicht genau beantworten. Ich gehe davon aus, dass es daran liegt, dass die Exportrechnung ohne Einfuhrumsatzsteuer ausgewiesen werden muss - bzw. diese (bestenfalls) in den Verkaufspreis mit einkalkuliert wird und es somit für den Fiskus im Importland nicht deutlich ist, ob überhaupt und wenn ja - in welcher Höhe - die Einfuhrumsatzsteuer an den Verkäufer im Exportland gezahlt wurde. Vielleicht hat hier jemand noch eine bessere Erklärung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich