Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Reparatur oder Austausch von Geräten aus DE in USA


Das Forum Außenhandel und Zoll behandelt alle Fragen und Themen, die keinem anderen Forum in der Kategorie Außenhandel & Zoll zuzuordnen sind. Bitte prüfe sorgfältig, ob dein Thema in dieses Forum passt und keinem anderen in dieser Kategorie zuzuordnen ist.
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

JuleW11 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 19, 2017
Beiträge: 5
Ort: Flensburg
BeitragVerfasst am: 19 Apr 2017 - 12:28

Hallo,

ich hoffe jemand kann mir helfen, denn ich bin absolut neu auf diesem Gebiet. Wir (Firma) haben im März 2017 zwei Geräte mit einem Warenwert pro Stück in Höhe von 9750,00 EUR, an eine Firma in den USA geliefert. Die Zollabfertigung hat die Transportfirma für uns übernommen. Nun müssen beide Geräte zurückgesendet werden und werden dann entweder hier repariert oder komplett ausgetauscht. Eigentlich würden wir gern zwei neue hinsenden und in den USA erst austauschen. Ich vermute allerdings, dass es zolltechnisch einfacher und günstiger ist, die defekten Geräte zu holen, dann zu sehen, ob man reparieren kann und dann erst neue, oder eben die reparierten, zurück zu senden. Oder wie sieht das aus? Hat jemand damit Erfahrung und kann mir helfen? Wie können wir am besten vorgehen?
Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Jule
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Christian_2017 #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 23, 2017
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2017 - 15:27

Sowas kommt, wenn man einfach keine Speditionskaufleute mehr einstellt ...

Frag bitte bei deinem Spediteuer an, der die Waren damals ausgeführt hat.
Viele Wege und möglichkeiten sind denkbar.
Nur der Spediteuer kann Euch ein Individuelle Lösung vorschlagen.
Ebenso sollte ggf. die Abfertigung in den USA berücksichtigt werden (Export/Import).

Für Deutschland kann ich Dir jedenfalls schon verraten das es den Begriff "Rückwaren" gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan1531 #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 30, 2006
Beiträge: 449
Ort: Stuttgart
BeitragVerfasst am: 19 Mai 2017 - 10:13

@Christian_2017 Warum sollte ein z.B. Maschinenhersteller auch Speditionskaufleute einstellen. Dafür hat er ja einen Dienstleister.

@JuleW11 in der Tat solltest Du den Vorgang vor dem Transport mit Deinem Spediteur besprechen. Am besten mit dem, der damals auch die Ausfuhr gemacht hat. Dein Spediteur kennt die Lösung: Rückwarenabfertigung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich