Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Status ermächtigter Ausführer nach Firmenübernahme


Das Forum Außenhandel und Zoll behandelt alle Fragen und Themen, die keinem anderen Forum in der Kategorie Außenhandel & Zoll zuzuordnen sind. Bitte prüfe sorgfältig, ob dein Thema in dieses Forum passt und keinem anderen in dieser Kategorie zuzuordnen ist.
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Wildgans #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 22, 2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2017 - 10:50

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Ermächtigten Ausführer.

Von dem Unternehmen in dem ich arbeite, wurden vor kurzem mehr als 50% von einem anderem Unternehmen übernommen.
Im Moment bleibt in meinem Unternehmen alles beim Alten, der Name bleibt, die Geschäftsleitung bleibt ... jedoch ist Hauptanteilseigner eine andere Firma.

Wir haben keinen ermächtigten Ausführer, jedoch hat die Firma die uns zum großen Teil übernommen hat, diese Bewilligung beim Zoll.

Gibt es eine Möglichkeit dass das Unternehmen in dem ich arbeite von der Bewilligung profitieren kann?

Danke für eure Antworten
Wildgans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1194

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2017 - 12:36

M.E. geht das nicht. Das ausführende Unternehmen muss die Zulassung als Ermächtigter Ausführer (EA) nach Art. 67 UZK-IA haben und die geforderten Voraussetzungen erfüllen. Warum beantragst du den EA nicht selber ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Arnd #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 22, 2011
Beiträge: 166
Ort: Bremen
BeitragVerfasst am: 19 Jun 2017 - 07:20

Sehe ich auch so. An deiner Firma ändert sich ja nichts relevantes, wie z. B. Sitz, Handelsregister, EORI-Nummer, Steuer-Nummer etc.

Anders wäre es nur, wenn der neue Anteilseigner auch Eigentümer der zu exportierenden Waren würde. Aber davon ist ja nicht die Rede.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Wildgans #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 22, 2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2017 - 08:02

waldorf wrote:
M.E. geht das nicht. Das ausführende Unternehmen muss die Zulassung als Ermächtigter Ausführer (EA) nach Art. 67 UZK-IA haben und die geforderten Voraussetzungen erfüllen. Warum beantragst du den EA nicht selber ?


Leider werden wir den ermächtigten Ausführer vorerst nicht bekommen, da in der Vergangenheit in dem Unternehmen zolltechnisch einiges nicht ganz "glatt" lief.
Jetzt (1,5 Jahren) läuft alles korrekt, jedoch ist unser Zollamt etwas nachtragend.

Ich hatte gehofft durch die Übernahme hätten wir einen kleinen Vorteil.

Wir werden nun weiterhin den Zoll davon überzeugen dass bei uns alles richtig läuft :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1194

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2017 - 08:20

Wenn dir der EA wichtig ist, würde ich mich nicht abwimmeln lassen, sondern ihn einfach mal beantragen. Der Zoll muss dann juristisch belegbare Gründe für die Ablehnung liefern, gegen die du dann vorgehen kannst. Ordnungsgemäßes Verhalten in der Vergangenheit ist nach Art. 67 Abs. 3 UZK-IA m.E. keine zwingende Voraussetzungen für den EA. Zumal ja offenbar erfolgreich Maßnahmen umgesetzt wurden, um diese Situation abzustellen.

Auch wenn das juristisch ein anderer Schuh ist, hilft die sicher auch das Argument, dass beim neuen "Registrierten Ausführer" (REX) keinerlei Kenntnisse des Präferenzrechts sowie aufwändige Organisationsmaßnahmen, die der EA noch erfüllen muss, mehr verlangt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
eaglestef #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Sep 15, 2016
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2017 - 13:02

Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber besteht nicht die Möglichkeit, dass Ihr (als Tochter) in die Bewilligung des Mutterunternehmens aufgenommen werden?

Dafür kommt es dann aber im Detail auf die Verbindung zwischen den Unternehmen an. Ansonsten kann ich nur Zustimmen, nicht abwimmeln lassen und beim HZA hartnäckig bleiben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Wildgans #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 22, 2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2017 - 13:12

Lieben Dank für die Antworten.

ich werde versuchen Hartnäckig zu bleiben und mit dem Zollamt nochmal sprechen.

Viele Grüße
Wildgans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich