Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Einstieg in die Logistik

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Tom.Schmidt #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 28, 2017
Beiträge: 5
Ort: Süddeutschland
BeitragVerfasst am: 18 Sep 2017 - 17:50

Hallo zusammen.

Ich hätte eine wichtige Frage an alle Logistik-Expertinnen und Experten.

Vielleicht kurz zu meiner Vita:
- 37 Jahre
- gelernter Großhandelskaufmann
- BWL-Studium (Controlling, Risikomanagement, also kein Logistik)

Ich habe das Angebot bekommen in einem Transport-/Logistik-Unternehmen als Führungskraft
einzusteigen. Hierfür müsste ich mich allerdings in Sachen Logistik erstmal fit machen.

Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, ich mal mal kurz eine kurze Fortbildung von 3 Monaten und kann alles.
Nein, möchte ich nicht. Mein Part wäre weiterhin im Controlling/Administration etc., allerdings aufgrund der Größe von 30 Leuten muss ich etwas Ahnung von der Materie insgesamt haben.


2 Fortbildungen sprechen mich auf den ersten Blick an. Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob die was taugen und wenn ja, welche
besser für einen Einstieg in die Logistik geeignet wäre.

Das ist eine Menge Text, allerdings wäre ich euch sehr, sehr dankbar, wenn Ihr eure Meinung hierzu abgeben könntet.
Vielen Dank im Voraus.

Anbieter I

- Basiswissen der Logistik
- Bestandsmanagement in der Praxis
- Dispositionsverfahren
- Materialplanung/Bedarfsermittlung
- Wareneingang/Qualitätskontrolle
- Lagerwirtschaft, -steuerung und -verwaltung
- Bestehende Lager reorganisieren und modernisieren
- Einkauf und Ausschreibung von Lager- und Transportdienstleistungen
- Haftung und Versicherung bei Transport- und Speditionsverträgen
- Transportrecht: Fracht-, Speditions- und Logistikverträge
- Zollrecht und Zollabwicklung in der Praxis
- Materialmanagement

- Logistikcontrolling
- Kennzahlen in Einkauf und Logistik
- Supply Chain Management (SCM)
- Optimierung der Lieferkettenprozesse in Einkauf und Logistik
- Qualitätsmanagement


Anbieter II

- Grundlagen der Betriebswirtschaft
- Grundlagen der Logistik/Einführung in das Logistikmanagement
- Rechtliche Rahmenbedingungen in der Logistik und im Güterverkehr
- Transportmanagement
- Die Gestaltung von Transportketten
- Internationales Logistikmanagement
- Materialwirtschaft und Logistik
- Produktionswirtschaft
- Logistikbereiche und -systeme
- Entsorgungslogistik
- Planung und Betrieb in der Logistik
- Logistik und Qualitätsmanagement
- Logistikmarketing
- Informationstechnologie im Unternehmen
- Informationssysteme und Telematik
- Logistikcontrolling


Bei beiden käme noch "Im-/Export und spezielle Zollabwicklung mit ATLAS" hinzu.

Gruß,

Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Carsten #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 18, 2005
Beiträge: 771
Ort: Düsseldorf
BeitragVerfasst am: 18 Sep 2017 - 20:43

Hallo Tom,

es wäre schon vorteilhaft, die jeweiligen Weiterbildungsträger, die Fortbildung und die Dauer der Fortbildungen zu nennen.

Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Tom.Schmidt #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 28, 2017
Beiträge: 5
Ort: Süddeutschland
BeitragVerfasst am: 18 Sep 2017 - 23:14

Hallo Carsten.

Danke für die Nachricht.
Der 1. Anbieter ist das sog. Comcave College (2 Monate).

ATLAS- Fortbildung (1 Monat) auch über Comcave

Der 2. Anbieter ist die ILS (3 Monate in Eigenlernen) + "1 Monat ATLAS"

Gruß,
Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1224

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2017 - 11:27

die genannten Anbieter kenne ich nicht. Ich würde einen auf Logistik spezialisierten Anbieter suchen und keinen der querbeet alle Fort- und Weiterbildungsthemen abdeckt (die inserieren gerne in der ADAC Motorwelt oder der Bäckerblume). Mir fällt da z.B. die BVL ein (Teil der Bundesvereinigung Logistik, www.bvl-seminare.de) oder die Dt. Außenhandels- und Verkehrsakademie (www.dav-akademie.de) .

Eine 1-Monats-Fortbildung für ATLAS und Zoll (das klingt sehr operativ) braucht man in deiner Position sicherlich nicht. Aber einen Überblick über Zölle, Prozesse, Kosten und Risiken halte ich für wichtig. Da reicht aber eine 3-Tages-Veranstaltung. Bieten die o.g. sicherlich auch an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Tom.Schmidt #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 28, 2017
Beiträge: 5
Ort: Süddeutschland
BeitragVerfasst am: 19 Sep 2017 - 13:17

Hallo Waldorf,

danke für die schnelle Antwort.
Ich gebe Dir absolut recht mit BVL & DVA, auf die bin ich auch gekommen.
Krux ist nur, dass die Angebote von denen z.T. 2 Jahre dauern.

Das Problem, welches ich habe ist, dass ich zum 01.01.2018 einsteigen soll.... :-/
Sehr kurzfristig, ich weiß. Aber die Stelle bzw. die Möglichkeit ein Unternehmen von Beginn an zu begleiten,
möchte ich mir nicht entgehen lassen. Das ich mich entsprechend noch weiterbilden muss ist mir klar.

ComCave hat mir zunächst auch nichts gesagt. Aber die sind akkreditiert und alles, von daher
hielt ich die für nicht schlecht. Die machen Tele-Learning

ILS ist die "Fern-Uni" des Klett-Verlags, und Klett, dachte ich, ist jetzt kein Unbekannter. Hier ist Selbstlernen angesagt

Beide habe ich nicht aus der Bäckerblume :-)

Von den Inhalten, welche würdest du eher empfehlen bzw. hälst du für geeigneter?

Achso, ATLAS...
Das sind die Inhalte:

- Überblick Außenhandel und Zoll
- Versand & Zollverfahren
- Zollanmeldungen mit ATLAS
- Überblick über ATLAS-Einfuhr
- Vorübergehende Verwahrung
- Zollbehandlung, EGZ und Zolllager
- Überblick über ATLAS-Ausfuhr
- Follow-up von Ausfuhrvorgängen


Vielen Dank im Voraus.
Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Chev #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2017 - 17:27

Zitieren::

Ich habe das Angebot bekommen in einem Transport-/Logistik-Unternehmen als Führungskraft einzusteigen.

Was sind denn hier die schwerpunktmäßigen Aufgaben der Abteilung oder des Bereiches, der hier geleitet werden soll?
Nur davon leitet sich ja der eigentliche Handlungsbedarf bzgl. Weiterbildung ab.

"Logistik" ist heutzutage so ziemlich alles. Alles zu erfassen, ist sowieso niemals machbar und wenn doch, dann aber nur vereinzelt in der Tiefe möglich.

Beim Thema "Zoll" würde ich auch nicht gleich zu stark in die Tiefe gehen, sondern mir erstmal einen Gesamtüberblick holen.
Gute Anbieter auf Seminarbasis sind hier sicherlich die IHK'en oder auch die AWA in Münster.

By the way: als Manager wird es wahrscheinlich viel um das Thema Personal, Aufbau von Strukturen, Prozesse, Optimierung und strategische Angelegenheiten gehen.

Greets
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
betterorange #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 02, 2007
Beiträge: 1201
Ort: Düsseldorf
BeitragVerfasst am: 20 Sep 2017 - 08:25

Hallo Tom,

rufen Sie doch mal bei Ihrer nächsten IHL an, die haben den einen oder anderen Tages- oder Wochenkurs.

Wenn Sie bis dato mit der Materie nichts zu schaffen hatten, halte ich die Zergliederung für sinnvoller als kompakt alles in einer Veranstaltung durchzunehmen.

Viel Glück, BO
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Tom.Schmidt #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 28, 2017
Beiträge: 5
Ort: Süddeutschland
BeitragVerfasst am: 26 Sep 2017 - 16:17

Hallo

sorry für die späte Antwort, ich war die Woche unterwegs.

@Betterorange
IHK ist eine feine Sache, das ist klar. Nur bietet unsere nichts der gleichen an, warum auch immer.
Aber wenn ich weiß wie und was, dann schaue ich mal im größeren Umkreis. Weil in Stuttgart bieten die was an.

@chev
Zitieren::
Was sind denn hier die schwerpunktmäßigen Aufgaben der Abteilung oder des Bereiches, der hier geleitet werden soll?
Und genau hier fängt es an... Prinzipiell alles. Vorerst zu mindest.

Zitieren::

"Logistik" ist heutzutage so ziemlich alles. Alles zu erfassen, ist sowieso niemals machbar und wenn doch, dann aber nur vereinzelt in der Tiefe möglich.
Ganz genau, nur weiß noch keiner was, wie, wo...

Zitieren::
Beim Thema "Zoll" würde ich auch nicht gleich zu stark in die Tiefe gehen, sondern mir erstmal einen Gesamtüberblick holen.
Ganz genau, das haben wir auch letzte Woche beschlossen, dass wir das gleich in Fachliche Hände abgeben und jemanden suchen.

Zitieren::

By the way: als Manager wird es wahrscheinlich viel um das Thema Personal, Aufbau von Strukturen, Prozesse, Optimierung und strategische Angelegenheiten gehen
Jupp, da bin ich ganz bei Dir. Aber etwas über den Tellerrand schauen, ist dem Eigner wichtig, weil er die schlechte Erfahrung mit einem "Bestimmer aus dem Büro" gemacht hat. Er möchte jemanden, der auch anpacken kann.

Danke an Euch für den Input.

Grüße,
Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MagNet-99 #9 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 16, 2006
Beiträge: 2613
Ort: In the middle of nowhere
BeitragVerfasst am: 27 Sep 2017 - 07:37

Hallo Tom,

wenn Du den Zollbereich nicht selbstständig und alleine leiten sollst, halte ich die bisher beschriebenen Fortbildungen, wie schon meine Vorredner, für zu intensiv. Außerdem brauchst du dafür auch die Grundlage, wie Spedition und Außenwirtschaft funktioniert.

Im kaufmännischen Bereich einzusteigen und erstmal 'alles' zu machen ist eine Aussage, die es natürlich nicht leichter macht etwas passendes für Dich zu finden.

Ich würde es anders angehen und mir ein paar Wochen Zeit nehmen um im Unternehmen mitzuarbeiten. Entweder in der Firma, in die Du jetzt einsteigst. Eine Woche Dispo + Zollabfertigung, 2-3 Tage mit einem Fahrer mitfahren, 2-3 Tage ans Lager. Ggf. kannst Du das auch vorher bei einer anderen Firma machen, dann hast Du gleich zwei Sichtweisen zum Vergleich. Begeleitend empfehle ich eine Schriftenreihe, die in der Ausbildung verwendet wird zur Theorievorbereitung, Ergänzung und Nacharbeit. Eigentlich müsste ich von denen Geld dafür bekommen, so oft wie ich das hier schon angepriesen habe....
slv-bildungsakademie.d...tur-42.php
Fachwissen für Speditions- und Logistikkaufleute

Wenn Du diesen Praxisteil in der eigenen Firma machst, lernst Du nicht nur alle Mitarbeiter und Arbeitsbereiche kennen sondern zeigst, sofern Du mal mit anpackst, auch gleich Deine Einstellung und wirst von den MA positiver wahrgenommen und schneller akzeptiert.

Im Zoll gibt es 1-2 Tages-Seminare für Führungskräfte. Die IHKen machen für ihre Mitglieder jedes Jahr eintägige Seminare zu den Änderungen in Zoll- und Außenwirtschaft. Sowas würde ich dann nach ein paar Wochen mal nachgelagert machen, damit Du Dir neben den täglichen Doing auch über die rechtliche Verpflechtung und Konsequenzen im klaren bist.

Gruss
MagNet-99
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich