Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Lieferungen an Tochtergesellschaften

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

luis #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 22, 2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2018 - 17:33

Hallo zusammen,

ich brauche dringend eure Hilfe.

wir liefern immer wieder unsere Ware von Deutschland zu unserer Tochtergesellschaft nach China. Dabei erstellen wir nur eine Proformarechnung anscheinend wegen steuerlichen Vorteilen, stimmt das? Kann mir das jemand erklären??
Aber wir berechnen die Ware ja auch quasi ganz normal.
Wisst ihr ob unsere Tochtergesellschaft dann auch ganz normal Zölle bezahlen muss?

Vielen Dank für euer schnelle Hilfe :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1264

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2018 - 18:46

Ich hoffe, die „steuerlichen Vorteile“ entstehen nicht dadurch, dass der Wert in der Pro-forma-Rechnung niedriger ist als der tatsächlich fakturierte. Das wäre nämlich auch in China illegal. Und wenn beide Werte gleich sind, darf dieser Preis durch die Verbundenheit nicht beeinflusst sein, sprich auch ein unabhängiger Dritter könnte zu gleichen Konditionen einkaufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Zollfragen #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 09, 2011
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2018 - 07:16

Hallo Waldorf,

auf welche Rechtsgrundlage stützt du deine Aussage "Und wenn beide Werte gleich sind, darf dieser Preis durch die Verbundenheit nicht beeinflusst sein, sprich auch ein unabhängiger Dritter könnte zu gleichen Konditionen einkaufen"?

Man kann als Firma doch Kunden unterschiedliche Konditionen / Rabatte geben und dann sind die Preise auch verschieden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1264

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2018 - 09:17

Hallo Zollfragen,
natürlich ist man bei der Preisgestaltung gegenüber unabhängigen Dritten (einigermaßen) frei, aber eben nicht gegenüber verbundenen Unternehmen, also insbesondere bei Konzerngesellschaften. Da besteht die beliebte Möglichkeit durch die Preisgestaltung Gewinne zu verlagern, weniger Zölle zu bezahlen etc.. Deshalb gibt es das "arm´s length - Prinzip", das ganz grob aussagt, dass ein externer Geschäftspartner zu den gleichen Bedingungen einkaufen kann wie eine Tochtergesellschaft. Ich glaube, man muss bei jeder Zollwertanmeldung bestätigen, dass die Verbundenheit den Preis nicht beeinflusst hat.
Wenn eine Preisbeeinflussung durch Verbundenheit vorliegt, kann der normale Rechnungspreis ("Transaktionswert" nach Art. 70 UZK) nicht als Zollwert anerkannt werden. Es muss dann eine Folgemethode (Art. 74 UZK) angewendet werden, was komplexer ist und höhere Abgaben mit sich führt. Das Thema ist sowohl zoll- und steuerrechtlich extrem komplex und deshalb ein einträgliches Betätigungsfeld für Steuer- und Zollberater. Die wesentlichen Rechtsgrundlagen der EU zur Verbundenheit: Art. 70 (3) -d UZK; Art. 127 UZK-IA; Art. 134 UZK-IA.

Die Vorschriften beruhen auf dem Art. 1 GATT-Zollwert-Kodex, den alle Mitglieder der Welthandelsorganisation anwenden müssen. Deshalb gelten meine Aussagen weltweit. Es gibt natürlich Unterschiede in der Intensität der Anwendung und der Auslegung der Vorschriften. China gehört zu den Ländern, in denen diese Thematik eher intensiver überprüft wird.

Und wenn man in Deutschland Ware von ausländischen Konzerngesellschaften importiert, wird man früher oder später auch mit dieser Problematik konfrontiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich