Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Incoterm DDP


Fragen zu Incoterms. Incoterms 2010 - Lieferbedingungen im Außenhandel. Klauseln für alle Transportarten. Incoterms für Luftfrachten. Incoterms für Seefrachten und Binnenschiffstransporte. Rechte und Pflichten für Käufer und Verkäufer. Einpunktklauseln und Zweipunktklauseln. Gefahrenübergang und Kostenübergang. Welche Incoterms sind für mich die besten? Bestimmung des optimalen Incoterm.
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Stella #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 02, 2007
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2015 - 23:36

Kann man sagen, dass der Incoterm DDP das genaue Gegenteil des Incoterm exW darstellt, da er den Verkäufer ja bis zum Käufer maximal verpflichtet?

Nach dem Incoterm DDP muss doch der Verkäufer die Sendung auf eigene Kosten und Gefahr bis zum definierten Bestimmungsort im Importland des Käufers liefern und dabei alle Formalitäten erledigen und neben allen Kosten auch sämtliche Einfuhrabgaben tragen. Also ist der DDP Versand, door to door auf Kosten und Gefahr zulasten des Verkäufers sozusagen.

Ist das so richtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail an diesen Benutzer senden
HunkyDory #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 27, 2012
Beiträge: 185
Ort: Der schöne Niederrhein
BeitragVerfasst am: 24 Aug 2015 - 10:51

Ja, der Incoterm DDP stellt für den Verkäufer die Maximalverpflichtung dar. Er trägt sämtliche Kosten, auch die Einfuhrabgaben und das Risiko bis zum vereinbarten Bestimmungsort im Empfangsland. Für die Entladung am vereinbarten Bestimmunsgort ist jedoch der Käufer zuständig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MagNet-99 #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 16, 2006
Beiträge: 2586
Ort: In the middle of nowhere
BeitragVerfasst am: 24 Aug 2015 - 13:00

Duty paid... trennt hier die Spreu vom Weizen.... von Incoterm DDP ist deutlich abzuraten. Selbst wenn wir manchmal meinen, den Einfuhrzollsatz im Empfangsland zu kennen, so kann es zu Überraschungen kommen, die den Verkäufer deutlich schlechter stellen. Dann lieber Incoterm DAP ;-)

Gruss
MagNet-99
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1131

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2015 - 15:06

MagNet-99 hat völlig recht. Hier nur ein paar Nachteile:
1. im Regelfall muss der Zollanmelder im Importland ansässig sein, was bei "echtem" DDP nicht der Fall ist.
2. deshalb wird häufig auf den Importeur abgefertigt, ohne das der das weiss. Zölle werden dann "zurück" berechnet an den Verkäufer, EUSt an den Käufer.
3. bei dieser Vorgehensweise gibt es Probleme mit der Vorsteuerabzugsberechtigung für den Käufer
4. oft wird ein zu hoher Wert verzollt. Da der DDP-Preis bereits alle Kosten enthält, müssten Kosten für Zölle etc. getrennt ausgewiesen sein. Das ist fast nie der Fall, deshalb werden die Zölle zweimal gezahlt - einmal an den Zoll und nochmal an den Verkäufer.

Deshalb auch mein Rat: Finger weg von DDP, auch wenn es der Vertrieb so will. Es ist ja angeblich so kundenfreundlich ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
fledeboer #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Sep 29, 2015
Beiträge: 2
Ort: Hamburg
BeitragVerfasst am: 29 Sep 2015 - 09:51

Ich kann mich der Aussage von waldorf nur anschließen.
Gerade gestern haben wir mit zoll.TV ein Video zum Thema DDP in der Zollabwicklung veröffentlicht, welches auf die Fallstrike im Rahmen der Lieferbedingung DDP eingeht.

Beste Grüße

Florian Ledeboer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
cobra9.0 #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 19, 2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2015 - 11:06

Hallo Herr Ledeboer,

danke für den Link zum gut gemachten Videos. Eine Anmerkungen hätte ich noch. In dem Video wird ein Beispielfall geschildert und u.a. ausgeführt, dass sich der chinesische Verkäufer bei der Verzollung von einem Grenzspediteur oder Logistiker in indirekter Vertretung vertreten lassen kann. Das ist völlig korrekt. M.E. hätte aber noch der Hinweis kommen müssen, dass sich nach der Verzollung noch eine nationale Lieferung anschließt. D.h. die Rechnung des chinesische Verkäufer muss mit deutscher MWSt versehen werden. Damit verbunden ist auch eine steuerliche Registrierung, Abgabe Steuererklärungen etc. in Deutschland und diese Aufgaben können nicht mehr von einem Grenzspediteur oder Logistiker übernommen werden, weil sie nicht mehr im unmittelbarem Zusammenhang mit einer Einfuhr stehen. Insofern wird noch ein Steuerberater o.ä. benötigt, um DDP vollumfänglich abbilden zu können.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
betterorange #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 02, 2007
Beiträge: 1162
Ort: Düsseldorf
BeitragVerfasst am: 01 Dez 2015 - 11:29

Hallo Cobra, im Zusammenhang mit einer durchgehenden Leistung ddp muss keine Mehrwertsteuer aus Transportleistungen gezahlt werden.
Einzig die Einfuhr ist ein Knackpunkt.
In der Praxis befragen wir den Versender, ob er eine Absprache mit dem Empfänger hat, das der Empfänger als Importeur gilt. Dann holen wir uns eine Viollmacht und rechnen ganz nach Wunsch meisst die EUST an den Importeur ab.
Keine Einfuhrverzollung ohne Auftrag des Einführers/Empfängers...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
cobra9.0 #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 19, 2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 01 Dez 2015 - 15:02

Hallo betterorange,

meine Bemerkung mit der MWSt bezog sich nicht auf irgendeine Transportleistung, sondern auf die Warenlieferung! Und Dein Hinweis auf die Praxis zeigt das eigentliche Problem noch einmal deutlich auf. So wird es wohl noch sehr häufig gemacht, ändert aber nichts daran, dass es rechtlich eindeutig falsch ist, mit allen Konsequenzen, die z.T. auch schon in dem Video von fledeboer angesprochen werden. Fazit: Wer DDP-Lieferung als Spediteur o.ä. anbietet, sollte seine Kunden ausführlich über die zwingend erforderlichen Voraussetzungen informieren.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich