Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Aufbau eines Lagers

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Daniel89 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 15, 2016
Beiträge: 7
Ort: Meckesheim
BeitragVerfasst am: 15 Jun 2016 - 12:01

Guten Tag in die Runde,

ich werde ab Montag ein Lager übernehmen was man eigentlich nicht als Lager bezeichnen kann. Das Unternehmen hatte bis zu diesem Zeitpunkt kein Personal was aus dem Bereich Logistik kommt die sich damit auskennt. Dementsprechend sieht das Lager auch aus es gibt zwar 12 Regal-reihen mit 3-5 Boden. Aber dort wurde alles nur abgelegt keine Lagerorte kein Lagerkonzept ist dort vorhanden es gibt auch keine Abläufe bezüglich Prozesse oder so. Den jeder kann in das Lager sich was nehmen und gehen auch die Fahrer(Auslieferer). Jetzt habe ich die Stelle als Lagerleiter dort erhalten und muss ein Lager aufbauen. Ich hoffe dass es hier den ein oder anderen gibt der sowas schon mal gemacht hat der einen neuen gern mal ein Tipp geben möchte dort ein kleine Starthilfe. Ich selbst habe schon ein oder andere Lager aufbaut aber als Team. Ich möchte aber kurz dazu sagen das Lager ist etwa 350qm es ist nichts beschriftet und überall steht alles voll.

Mit welchen Punkten fange ich im Lager an? Welcher Baustelle sollte ich mich möglichst zuerst annehmen? Gibt es da ein Fahrplan?

Würde mich über Tipp´s und Hilfen sehr freuen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MagNet-99 #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 16, 2006
Beiträge: 2602
Ort: In the middle of nowhere
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 06:37

Hallo Daniel,

was lagert ihr denn?
Wie viele unterschiedliche Artikel?
Wie wird Ware zugebucht und ausgebucht?
Gibt es EDV-Unterstützung?
Wie viele MA sind im Lager die das Tagesgeschäft machen?

Bei der beschriebenen Lagergröße möchtest du ja wahrscheinlich nicht über z.B. Ein-/Auslagerstrategien, Materialflusstechnik oder Warehouse-Managemen-Systeme diskutieren...

Aufräumen ist am Anfang immer gut aber dafür bedarf es in der Regel viel Kommunikation mit anderen Personen oder Abteilungen. Also befrei dich erstmal von Altlasten. Wenn du auf die Fragen oben antwortest und wenn möglich noch besser beschreibst wie es jetzt aussieht, dann können wir dir auch besser helfen.

Gruss
MagNet-99
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Daniel89 #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 15, 2016
Beiträge: 7
Ort: Meckesheim
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 07:52

Hallo MagNet-99,

die Firma Arbeitet im Bereich Orthopädie. Im Lager werden Rollstühle, Gehhilfen.... alles was man für Pflege bedarf gelagert. Es gibt sehr viele im Lager durften etwa 500 verschiedene Artikel vorhanden sein so wie ich das Einschätzen kann. Nein es gibt bis heute kein Lagersystem wo man nachschauen kann was im Lager vorhanden ist oder nicht. Die Firma hat sich auch bis dato nicht mit der Logistik auseinander gesetzt. Da haben 2 MA das Lager geführt nebenbei Ihre Hauptaufgaben gemacht das wurde da alles zu viel ich soll das nun übernehmen als Lagerleiter und verantwortlicher. Im Lager sind keine Angestellt neben dem Tagesgeschäft muss das Lager auf die Fuße stellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
mpob #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 07, 2016
Beiträge: 12
Ort: Bielefeld
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 08:15

Guten Morgen,

ich würde empfehlen mit einer Inventur anzufangen und dabei gleich mit zu zählen, wie viel Lagerplätze denn überhaupt vorhanden sind, in welcher Form die Lagerplätze vorliegen.

Aus der Inventur heraus kannst du dann viel besser abschätzen, wie viele unterschiedliche Artikel du tatsächlich hast, wie viele unterschiedliche Lagerplätze du brauchst und ob du es dir leisten kannst, ohne chaotische Lagerhaltung auszukommen. Denn Chaotische Lagerhaltung ohne EDV-Unterstützung würde ich nicht empfehlen.

Wenn du dann dank der Inventur einen genauen Plan davon hast, was du lagern musst und welche Lagerplätze du hast, dann kannst du anfangen dir ein Lagerkonzept zu überlegen. Die Fragen von MagNet-99 sollten dir ziemlich gut dabei helfen ein solches Konzept zu erstellen.

In einem ersten Schritt würde ich den Zugang für jeden zum Lager unterbinden. Wer etwas aus dem Lager braucht, fragt dich. Wer etwas ins Lager legen will, fragt dich. So behälst du einen Überblick darüber, was in deinem Lager überhaupt liegt. Außerdem bekommst du so Informationen, die dir zur Ausgestaltung deines Lagerkonzepts helfen.

Gibt es bestimmte Artikel, die schnell drehen? Welche Artikel sind die Ladenhüter? Ladenhüter kommen eben weit hinten ins Lager, während sehr schnell drehende Artikel weit vorne liegen. Über eine XYZ-Analyse kannst du dir ansonsten die Informationen holen, die du dafür benötigst. Vielleicht ist das aber auch schon der nächste Schritt.

Wie gesagt... zuerst Inventur für die Erfassung des IST-Zustands und Lagerzugang unterbinden. Dann Lagerkonzept erstellen, einführen und einhalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Daniel89 #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 15, 2016
Beiträge: 7
Ort: Meckesheim
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 08:34

Hallo mpob,

vielen dank für deine Tipp´s. Erst mal muss sagen eine Inventur ist nicht so einfach man muss bedenken es gibt 12 Regale mit A 3-5 Boden. Zudem gibt es 2 Kleinteillager wo diverse Sachen wie Räder, Schrauben usw untergebracht sind. Ich habe gedacht für erste Woche dass ich erst mal mit Sauberkeit anfange weil man sieht schon am Schreibtisch liegen Papiere sind 3 Jahre alt.... Für die Verwaltung hätte ich mir eine Exeltabelle gemacht wo ich diese in Mappen (Regale) unterglieder so könnte ich so wie ich Zeit habe Regal für Regal einpflegen (auch hier gibt es keine Lagerplatzbeschreibung) und die Regale Sauber machen und Beschriften. Damit man weiß wo liegt hier überhaupt was und dann kann man es schön zusammen stellen. So habe ich zumind mal überlegt. Für den Zugang hatte mich so überlegt dass es an der Tür eine Wandseite gibt die dafür genutzt werden kann damit Abteilungen da Sachen abstellen können die aus der Werkstatt kommen und die ich anschließend einpflege.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MagNet-99 #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 16, 2006
Beiträge: 2602
Ort: In the middle of nowhere
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 09:29

Sauberkeit ist immer gut und sicher ein erster sinnvoller Schritt. Ich kann dem Thema Inventur und auch der Beschränkung des Zugangs zum Lager nur zustimmen. Die Kollegen die heute etwas ins Lager bringen oder entnehmen, müssen auch erzogen werden, sonst bleibt es Chaos....

Irgend jemand in deinem Unternehmen muss aber wissen, was an verkaufsfähigen Artikeln im Lager steht. Immerhin seid ihr ein Wirtschaftsunternehmen das irgendwie funktioniert. Der Vertrieb muss wissen was er verkaufen kann....also es wird etwas geben. Besorg dir diese Liste und gleiche sie mit den Lagerbeständen ba. Ich wette da steht ein Haufen Zueg, das entweder vergessen wurde oder nicht mehr verkaufsfähig ist. Dazu werden wahrscheinlich Sachen gelagert, die in ganz andere Bereiche gehören...Maschinenteile, alte Möbel, Akten, Marketingartikel.....
Wahrscheinlich gibt es auch Retouren von Kunden, die bearbeitet werden müssen um zu klären ob diese noch verkauft werden können oder verschrottet werden müssen.

Aber weisst Du was am wichtigsten ist wenn Du ein Lager aufräumst ? Beim Muldendienst anrufen ! ;-)

Gruss
MagNet-99
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Daniel89 #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 15, 2016
Beiträge: 7
Ort: Meckesheim
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 09:35

Ja gehört zum A und O finde ich mal sollte ich da schon mal halbe Stunde am Tag Zeit nehmen für die Sauberkeit.

Leider ist mir oft aufgefallen wie dort war es wurden neue Sachen gekauft obwohl noch was da ist aber wurde verschlafen dies im Bestand aufzunehmen eine große Liste gibt es nicht nur eine kleines Buchungssystem was es gibt aber ob das im Lager ist oder bei einem Kunden das weiß so niemand. Und der Chef ist natürlich sehr unzufrieden weil es auch niemand vom Fach abwickelt deswegen soll ich den Laden dort übernehmen in Sachen Logistik. Denke hier wird es eine große Herausforderung die auch machbar ist. Ja ich hoffe das man so verlorene Dinge findet aber auch sehr viel Geld Zukunft spart als wenn man dauert neue Artikel kaufen muss da die anderen nicht auffindbar ist.

Denke auch hier wird kleiner Container von Nöten sein um einfach mal Ordnung zu bekommen wenn man den Grundbaustein von Ordnung und eine Lagerbestand-liste hat, so hat man 1/3 gewonnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MagNet-99 #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 16, 2006
Beiträge: 2602
Ort: In the middle of nowhere
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 10:40

Mach eine volle Inventur, auch wenn es viel Arbeit ist.
Danach nur noch Einlagern und Auslagern mit Dokumentation.
Eine Excelliste ist besser als gar nichts !
Viel Erfolg !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Daniel89 #9 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 15, 2016
Beiträge: 7
Ort: Meckesheim
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 10:53

Vielen dank werde mich dann ab Montag in das Chaos stürzen :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MagNet-99 #10 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 16, 2006
Beiträge: 2602
Ort: In the middle of nowhere
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 11:35

Kein Thema, frag einfach und je detaillierter die Frage desto besser die Antwort ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich