Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Luftfracht Definition LAT

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

FrankR #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 23, 2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 - 16:24

Hallo zusammen,

ich brauche einen Fundort für die Definition der Latest Arrival Time.

Bei den Airlines erhalten wir nämlich unterschiedliche Aussagen:
a) LAT ist erfüllt, wenn das letzte Packstück auf dem Weg ins Flugzeug ist.
b) LAT ist erfüllt, wenn der Frachtführer sich vorher (also bis zur LAT) bei der Airline anmeldet.

Kann uns da jemand aus dem Forum helfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
airliner #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 24, 2005
Beiträge: 520
Ort: NRW
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 - 16:42

Hallo Frank,

normal bedeutet LAT nicht Latest Arrival Time, sondern Latest Acceptance Time und bestimmt den Zeitpunkt bis zu dem Du der Airline deine Fracht am Abgangsflughafen zur Verfügung stellen musst. Die TOA ist die Time Of Availability, also die Zeit ab wann dir die Airline die Fracht am Empfangsflughafen zur Verfügung stellt.

Die Zeiten sind allerdings von Airline zu Airline und von Destination zu Destination variabel und auch vom gebuchten Produkt abhängig.

Vielleicht beschreibst Du mal den konkreten Fall um den es bei euch geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
FrankR #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 23, 2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2016 - 08:12

Im konkreten Fall war LAT 12 Uhr.
Wir haben um 11:30 Uhr abgeliefert.
Das letzte Packstück wurde um 14:30 Uhr abgeladen.
Was zählt jetzt?
Die Airline sagt, dass wir die LAT verpasst haben, da bis zu dieser das letzte Packstück abgeladen sein muss.

Schon mal vielen Dank für Deine/Eure Hilfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
airliner #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 24, 2005
Beiträge: 520
Ort: NRW
BeitragVerfasst am: 12 Jul 2016 - 08:42

Anlieferungen von Luftfracht müssen immer "ready for carriage" erfolgen. Ihr seid auch für die Entladung vom LKW auf die Rampe verantwortlich. Wenn also die LAT 12:00 war muss die Airline bis dahin den zollabgefertigten AWB von euch auf dem Tresen haben und die Fracht muss ebenfalls bis dahin vollständig auf der Rampe gestanden haben. In eurem Fall habt ihr die LAT um 2,5h überschritten.

Der mit der Airline geschlossene Beförderungsvertrag ist damit erst einmal hinfällig. Die Verspätung ist übrigens nicht nur schlecht für euch sondern auch geschäftsschädigend für die Airline, da sie ja Ihren Laderaum mit eurer Fracht kalkuliert hat die nun nicht kommt. Also das nächste Mal besser pünktlich sein. ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
FrankR #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 23, 2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2016 - 08:49

Das Problem dabei ist, dass die Standzeit willkürlich ist. Teilweise stehen unsere LKWs 9 Stunden. Welchen "Puffer" sollen wir denn da unseren Kunden nennen? (9 Stunden erscheint mir impraktikabel).
Wir erhalten die Ware und müssen diese größtenteils noch auf Bleche verbauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
airliner #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 24, 2005
Beiträge: 520
Ort: NRW
BeitragVerfasst am: 12 Jul 2016 - 09:51

FrankR wrote:
Wir erhalten die Ware und müssen diese größtenteils noch auf Bleche verbauen.

Warum müsst Ihr Fracht auf Bleche verbauen? Was für Bleche? Was genau macht euer Unternehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
FrankR #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 23, 2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2016 - 10:23

Wir betreiben Cargo Handling.
Unsere Kunden sind Speditionen. Diese lassen Ware (teilweise schon verpackt bzw. auf Palette verbaut oder als lose Kartons/Kisten) für den Export bringen.
Die Fracht, bestehend aus mehren MAWBs, wird für den Transport via Flugzeug auf sog. PMC-Bleche verbaut. Hierbei gibt der Kunde vor, welche Kontur zu bauen ist (er erfährt das natürlich auch nur von der Airline). Für das Verbauen der MAWBs wird auch eine gewisse Zeit gebraucht. Da können schon mal 2 - 3 Stunden zusammenkommen.
Die Bleche transportieren wir dann zu der jeweiligen Airline. Dann beginnt das Problem...
Der Fahrer meldet sich deutlich vor der LAT an; wird aber teilweise erst Stunden später abgefertigt. Auf die Zeit die zwischen der Anmeldung und der Abfertigung liegt, haben wir keinen Einfluss. Bisher gingen wir davon aus, dass wir unsere Obliegenheiten erfüllten, wenn sich der Fahrer vor der LAT anmeldet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
airliner #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 24, 2005
Beiträge: 520
Ort: NRW
BeitragVerfasst am: 12 Jul 2016 - 10:34

FrankR wrote:
Bisher gingen wir davon aus, dass wir unsere Obliegenheiten erfüllten, wenn sich der Fahrer vor der LAT anmeldet.

Dem ist nicht so. Es gibt auch genug Fahrer die nach der Abgabe der AWB am Counter nicht direkt die Fracht abladen sondern sich erst einmal Duschen, Essen oder andere Dinge machen. In der Luftfracht gilt immer der Grundsatz "ready for carriage". Sicher gibt es Spitzenzeiten in denen auch die Airline mal Probleme hat LKW zeitnah zu entladen. Die werden aber immer weniger, da die Logistik am Boden deutlich besser geworden ist. Ich kann auch nur davor warnen euren Kunden zu sagen das es bei der Airline lange gedauert hat wenn es nicht so war. Zumindest der National Carrier dokumentiert mittlerweile jeden Schritt mit exakter Zeiterfassung.
Bei euch kommt sicher erschwerend hinzu das ihr ganze Flugzeugpaletten anliefert und nicht nur die lose Ware eurer Kunden. Bedeutet ihr müsst über ein Lager mit Rollenbett entladen und steht in einer Schlange mit den ganzen europaweiten Luftfrachtersatzverkehren. Dann solltet ihr eure Kunden dahingehend informieren deutlich eher anzuliefern, oder ihr könnt diesen Service in diesen Zeitfenstern einfach nicht anbieten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich