Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Sind diese Preise angemessen fuer Verzollung?

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

ChristophH #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Dez 05, 2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2016 - 17:11

Hallo liebes Forum,

Ich erwarte morgen meinen Hausrat in Hamburg (LCL, aus den USA kommend). Leichtsinniger Weise habe ich alles von USA aus mit einem lokalen Anbieter organisiert. Es ist auch das erste mal, dass ich etwas verschiffe, deshalb verzeiht mein Vokabular und Unwissenheit.

Gebucht habe ich bis Koeln und dachte meine Sendung kommt dann da in einem Hafen an und ich kuemmer mich um alles weitere. Das war wohl etwas naiv. Auf dem Bill of Lading steht ja auch Port of Discharge: Hamburg. Der "on carrier" auf deutscher Seite hat mir jetzt ein Angebot gemacht sich um die Verzollung etc zu kuemmern (inkl. Angebot Transport bis zur Haustuer):

lokale Kosten: EUR 181,24
Verzollung EUR 125,00
Kourierservice zum Zollamt EUR 40,00
Antrag für die Zollbeschau EUR 30,00
Zollbeschau gem. Auslage ( Minimum ) EUR 95,00
Handling am Lager EUR 75,00
Lagergeld EUR 54,50
Transport von CFS Köln bis ... (ca 50km) EUR 75,00

Die Sendung besteht aus 23 Kisten (muessten mittlerweile auf Paletten sein) mit 550KG und 1,76 CbM. Ist das Angemessen? Habe ich ueberhaupt alternativen? Ich habe kein Problem fuer den Service zu bezahlen und habe auch damit gerechnet, dass noch Kosten auf mich zu kommen, aber wollte nochmal von Leuten mit Erfahrung wissen ob das so passt.

Vielen Dank fuer Meinungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan1531 #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 30, 2006
Beiträge: 445
Ort: Stuttgart
BeitragVerfasst am: 06 Dez 2016 - 13:37

Hört sich nicht abwegig an. Wobei ich darauf bestehen würde, die Posten "Zollbeschau" nach Auslage abzurechnen und auch nur dann, wenn eine entsteht. Die Minimum-Kosten betragen hierfür - soweit ich weiß - 55 EUR und es gibt einen Beleg dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Chev #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2016 - 13:26

Hallo,

sind das die Kosten, welche der Zoll dem Anmelder in Rechnung stellt?

Zitieren::

Die Minimum-Kosten betragen hierfür - soweit ich weiß - 55 EUR und es gibt einen Beleg dafür.

In welchen Fällen ist eine Beschau von Zollseite kostenpflichtig und wann nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan1531 #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jun 30, 2006
Beiträge: 445
Ort: Stuttgart
BeitragVerfasst am: 12 Dez 2016 - 10:53

Zitieren::
sind das die Kosten, welche der Zoll dem Anmelder in Rechnung stellt?

ja.

Zitieren::
In welchen Fällen ist eine Beschau von Zollseite kostenpflichtig und wann nicht?

Bei einer Beschau handelt es sich immer um eine kostenpflichtige Amtshandlung. Eine Beschau wird aber nicht immer durchgeführt, sondern
a) per Zufallsprinzip
b) wenn der Zoll sich von der Übereinstimmung zur Zollanmeldung überzeugen möchte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
cobra9.0 #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 19, 2012
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2016 - 12:25

Die Kosten einer Amtshandlung richten sich nach der Zollkostenverordnung. In Hamburg fallen diese Kosten nur dann an, wenn eine Amtshandlung außerhalb des Amtsplatzes beantragt wurde. Das ist bei Sammelcontainern regelmäßig der Fall. Andernfalls müsste die Ware zum Zollamt gebracht und dort präsentiert werden. Ob das durch den Lkw-Fahrer erfolgen könnte oder ob zusätzliches Personal (zum Darlegen der Ware) zum Zollamt gebracht werden müsste, hängt vom Einzelfall ab, dürfte aber i.d.R. teurer sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
cejar #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Dez 28, 2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2016 - 10:44

Aufgrund des Kontextes gehe hier ich aber von Umzugsgut, sprich persönliche Effekte aus, und die warden so gut wie immer beschaut.

Das erklärt auch die eigentlich recht teure Grundzollabfertigung.

Bei den Kosten zur Zollbeschau entstehen nicht nur die Kosten der Zollbehörden, sondern auch jeweiligen Packschuppen entstehen Kosten für die Bereitstellung von Personal & Platz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich