Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Lieferantenerklärung und Präferenzberechtigung für Waren nach Mexiko


Das Forum Außenhandel und Zoll behandelt alle Fragen und Themen, die keinem anderen Forum in der Kategorie Außenhandel & Zoll zuzuordnen sind. Bitte prüfe sorgfältig, ob dein Thema in dieses Forum passt und keinem anderen in dieser Kategorie zuzuordnen ist.
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

blackm #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 19, 2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2017 - 22:39

Guten Abend,

ich bin leider nicht so Fit, was Lieferantenerklärungen und Präferenzbegünstigungen angeht.

Ich hoffe Ihr könnt mir hierbei behilflich sein:
Wir werden "Kaltband" nach Mexiko verschiffen. Das Vormaterial "Warmband" kaufen wir in der Regel in NL oder DE ein - wir bekommen von den Lieferanten auch Lieferantenerklärungen. Das Vormaterial wird dann zu unserem Endprodukt "Kaltband" verarbeitet. Aufgrund dieser Grundlage bekommen unsere Rechnungen den CEE vermerk bzw. Ausstellung eines EUR.1 für die Präferenzbegünstigung.

In diesem Fall jedoch, wurde das Vormaterial aus der Türkei geliefert.

Nun zu meinen Fragen:
- Darf ich den CEE Vermerk auf die Rechnung drucken, wenn das Vormaterial aus der Türkei stammt?
- Falls ja, welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Chev #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 399

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2017 - 23:02

Da Mexiko nicht Teil der Pan-Euro-Med-Zone ist, ist die Präferenz bei Vormaterialien aus der Türkei wahrscheinlich Futsch.
Es sei denn, ihr habt so viel Wertschöpfung / Wertsteigerung in eurem Produkt, dass die Listenregel trotzdem erfüllt ist, was ich jedoch für unwahrscheinlich halte. Es darf in diesem Fall kein Präferenznachweis ausgestellt werden.

Ob die Ware dennoch handelspolitischen EU-Ursprung hat, müsst ihr selbst beantworten. Das Produkt muss in der EU aus-reichend be- oder verarbeitet worden sein bzw. eine bedeutende Herstellungsstufe erreicht / zur Entstehung eines neuen Produktes geführt haben. Genauen Wortlaut bitte in den einschlägigen Gesetztestexten nachlesen und/oder IHK kontaktieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
blackm #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 19, 2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2017 - 11:57

Vielen Dank für die Rasche Hilfe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich