Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Gebühren im Hafen Hamburg


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Chev #16 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2017 - 16:38

Verständnisfrage:

Bin bislang davon ausgegangen, dass diese hier schon im Forum mehrfach diskutierte Problematik bei Seefrachten auf Basis von C-Klauseln aus asiatischen Ländern nur bei LCL-Sendungen auftritt.

Denn im Bereich FCL hätte ich doch theoretisch die Chance, das B/L direkt bei der Reederei (am Spediteursagenten vorbei) einzureichen und mir dann den Container mit meinem eigenen Spediteur am Terminal abzuholen sowie die THC-Kosten direkt an die Reederei zu entrichten.

Der Übeltäter ist ja hier der Spediteur im Versendungsland, der die Vorgaben an seinen Agenten im Empfangsland erteilt. Kann man diesen Agenten im FCL-Bereich nicht "ausschalten" und seine Rechnung umgehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich