Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Bekannter Versender sichere Luftfracht


Aktuelle Situation der Luftfrachtraten, aktuelle Surcharges, Verladbarkeiten von Luftfrachten, Luftfracht Verpackung, Ladungssicherung Luftfracht, IATA TACT Rules, IATA TACT Rates, Temperatursensitive Güter per Luftfracht, Tiertransporte Luftfracht, etc.
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Sella #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mai 23, 2017
Beiträge: 2
Ort: Dortmund
BeitragVerfasst am: 24 Mai 2017 - 07:19

Guten Morgen,

ich habe zu dem Thema schon viel gesucht, leider nichts passendes gefunden.

Weiß jemand, ob man sichere Luftfacht im Hub-and-Spoke-System befördern darf?
Ist die sichere Luftfracht noch sicher?
Wenn ja, in welcher VO ist das zugelassen? Wenn nein, warum nicht?

Vielen Dank schonmal im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
airliner #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 24, 2005
Beiträge: 508
Ort: NRW
BeitragVerfasst am: 24 Mai 2017 - 09:59

Hallo Sella,

zwischen sicherer Luftfracht und einem Hub and Spoke System besteht kein kausaler Zusammenhang. Weder bedingt das Eine das Andere noch schließt es sich aus. Wie kommst Du auf diese kreative Fragestellung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Chev #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 452

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2017 - 11:37

Sind mit "Hub-and-Spoke" die Landverkehrs-Stückgutnetze von Speditionen gemeint? Dann kenne ich es so, dass die meisten "unsicher" sind. Wenn ich also sichere Ware (eines Bekannten Versenders) per Vorlauf über ein solches System zum Flughafen verbringen lasse, verliert die Ware ihren Status und wird "unsicher".

Meines Erachtens kann man aber auch das Luftverkehrsnetz selbst als "Hub-and-Spoke-System" ansehen. Also die Verbindungen zwischen Flughäfen, ggf. mit Umschlag über einen zusätzlichen Airport, welcher als Drehkreuz (Hub) fungiert.
@Airliner: bitte korrigieren, falls ich falsch liege.


Zuletzt bearbeitet von Chev am 24 Mai 2017 - 16:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Sella #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mai 23, 2017
Beiträge: 2
Ort: Dortmund
BeitragVerfasst am: 24 Mai 2017 - 13:16

Entschuldigung das ich mich so missverständlich ausgedrückt habe.

Ja ich meine als "Hub-and-Spoke" die Landverkehrs-Stückgutnetze.. Habe in meiner Literatur gelesen, dass man den Vorlauf als Direktverkehr oder als Hub-and-Spoke-Verkehr absolvieren kann.
Da ich als bekannter Versender agiere, kam bei mir die Frage auf ob die Luftfracht im Hub-and-Spoke-Verkehr dann noch "sicher" ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
airliner #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 24, 2005
Beiträge: 508
Ort: NRW
BeitragVerfasst am: 25 Mai 2017 - 09:04

@Chev, genau so dachte ich es

@Sella, die Art des LKW Vorlaufs, ob Hub and Spoke oder Direktverkehr, sagt ja ersteinmal nichts über Sicherheit aus. Solange alle Bestandteile der Lieferkette, von eurem Lager in das Lager der Airline, sicher sind, ist die Wahl des Vorlaufs eher nicht entscheidend.

Gibt es denn einen konkreten Fall der vorliegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich