Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Seefracht Hamburg China hohe Preise und Wartezeiten

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Handel12 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mai 31, 2017
Beiträge: 2
Ort: Frankfurt
BeitragVerfasst am: 31 Mai 2017 - 14:49

Hallo,
Ich versende sporadisch Container nach Taiwan.
Zuletzt hatte ich noch 345USD für 20` bezahlt, Vorlauf wenige Tage.
Jetzt sagen die mir die Preise hätten sich vervierfacht, Vorlauf mind 4 Wochen.
Wie kann das sein ? Der Export kann doch nicht plötzlich explodiert sein ? Haben die ihre Flotten verschrottet oder was ist da los ?
Danke !
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Carsten #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jan 18, 2005
Beiträge: 758
Ort: Düsseldorf
BeitragVerfasst am: 31 Mai 2017 - 17:13

Hallo Peter,

der Trend der steigenden Seefracht Preise und der langen Wartezeiten begann Ende 2016 und hat sich dann merklich beschleunigt. Gründe dafür gibt es mehrere, zu nennen sind:

1) die Pleite der Großreederei Hanjin, die immerhin die siebtgrößte der Welt war. Damit gingen schon deutliche Kapazitäten aus dem Markt,

2) die Konsolidierung des Reederei-Marktes durch die Gründung weiterer Allianzen. Alleine die drei größten Reederei Allianzen die zum 01. April gestartet sind, die

Transport High Efficiency Alliance: K-Line, Hapag-Lloyd, NYK, MOL und Yang Ming", die
Ocean Alliance: CGM, CMA, Evergreen, Cosco Shipping und Orient Overseas Container Line,
2M Alliance (Maersk and Mediterranean Shipping Co.) + Partnerschaft mit Hyundai Merchant Line (HMM)

werden mehr als 90% des Trans-Pacifik-Handels und 96% des Asien-Europa-Handels kontrollieren. Das die Preise auf absehbare Zeit nicht mehr fallen werden dürfte jetzt jedem klar sein.

3) durch die Neuordnung zum 01. April und die damit verbundenen, gravierenden Fahrplanänderungen, mussten auch viele Schiffe neu positioniert werden. Das führte noch zusätzlich zu Verzögerungen in den Abfahrten.

4) der durchschnittliche Ölpreis liegt in 2017 bereits deutlich über dem von 2016. In 2016 sind wir noch mit 27 USD pro Barrel gestartet. Das war der absolute Tiefstand seit 2003. 2017 begann bereits mit 55 USD pro Barrel und liegt nach wie vor über den 50 USD.

Nachdem die Reeder in den letzten Jahren, selbst verschuldet, sehr gelitten haben, haben sie jetzt wohl ihre Hausaufgaben gemacht. Wer sich noch freut sind die Airlines die Luftfracht befördern, die werden seitdem mit Luftfrachtsendungen überschwemmt.

Wie sind denn die aktuellen Erfahrungen der übrigen Verlader und Spediteure?


Zuletzt bearbeitet von Carsten am 31 Mai 2017 - 19:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Handel12 #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mai 31, 2017
Beiträge: 2
Ort: Frankfurt
BeitragVerfasst am: 31 Mai 2017 - 18:56

Danke erstmal.
Ich bin gespannt welchen Preis mir die jetzt machen...
Als es losging mit "Wir haben da ein Problem .." schwante mir schon übles ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich