Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Ausgangsvermerk Litauen für Steuer


Das Forum Außenhandel und Zoll behandelt alle Fragen und Themen, die keinem anderen Forum in der Kategorie Außenhandel & Zoll zuzuordnen sind. Bitte prüfe sorgfältig, ob dein Thema in dieses Forum passt und keinem anderen in dieser Kategorie zuzuordnen ist.
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

JuleW11 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 19, 2017
Beiträge: 5
Ort: Flensburg
BeitragVerfasst am: 09 Aug 2017 - 07:25

Hallo,

wir haben folgendes Problem. Wir haben Waren EXW nach Russland verkauft. Der Käufer hat eine litauische Spedition mit der Abholung beauftragt, welche wir wiederum mit der Erledigung des Exports beauftragt haben. Ist auch alles gut gelaufen, nur fehlt uns nun der Ausgangsvermerk. Also das ABD mit Wasserzeichen. 3 unterschiedliche, offizielle Stellen in Litauen haben uns bestätigt, dass sie keine Möglichkeit haben dieses Dokument auszustellen, sondern stattdessen die Export Notification IE599 ausgeben (welche uns vorliegt). Dem Finanzamt ist das leider aber nicht genug und sie bestehen auf den Ausgansvermerk mit Wasserzeichen.
Was kann ich hier weiter tun? Unser Zollamt hat mir geraten eine Quelle zu finden, die bestätigt, dass das IE599 als Ausgangsbestätigung für Litauen ausreicht. Leider habe ich bisher keine Quelle hierzu gefunden. Gibt es hier vielleicht jemanden, der helfen kann?
Gruß Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
eaglestef #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Sep 15, 2016
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2017 - 08:28

Hi,

ich habe vielleicht die Frage nicht richtig verstanden, aber warum stellt dir dein dt. Zollamt nicht einen Alternativen-Ausgangsvermerk aus? Das würde doch für die Umsatzsteuer ausreichen. Dann musst du nur mit denen klären, was sie als Vornachweis anerkennen.

Sonst würde ich beim Finanzamt mal fragen, was als Alternativen anerkannt werden. Dieses Problem kommt ja häufiger in der Praxis vor, dass ein ABD nicht korrekt geschlossen wird.

VG Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
JuleW11 #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 19, 2017
Beiträge: 5
Ort: Flensburg
BeitragVerfasst am: 09 Aug 2017 - 08:33

Hallo,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Ausfuhr- und Ausgangszollstelle sind in diesem Fall beide in Litauen, daher bekommen wir auch keinen Alternativen Ausgangsvermerk. Laut Finanzamt gäbe es als einzige Möglichkeit. die Importbescheinigung aus Russland übersetzen zu lassen. Das sehen wir aber letzte Möglichkeit, da es ja wieder Kosten verursachen würde. Wenn es keinen "deutschen" Ausgangsvermerk in Litauen gibt, muss es ja irgendwie auch eine andere Möglichkeit geben die Ausfuhr zu beweisen, ohne das zusätzliche Kosten auf uns zukommen.

Gruß Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
eaglestef #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Sep 15, 2016
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2017 - 09:51

Ok. Dann habe ich allerdings wie ihr Frage eine Zollanmeldung in Litauen erstellt. Dafür nutzt ihr dann sicher einen oder wie läuft das ab?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
JuleW11 #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 19, 2017
Beiträge: 5
Ort: Flensburg
BeitragVerfasst am: 09 Aug 2017 - 09:56

Die Zollanmeldung wurde von der litauischen Spedition gemacht. Wie genau, kann ich leider nicht sagen.. Das scheint ja auch alles OK zu sein, nur eben, dass wir nicht den richtigen Ausgangsvermerk bekommen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Chev #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 482

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2017 - 11:05

Ich sehe zwei Möglichkeiten:

1.
Der litauische Spediteur hat für euch als Vertreter die Ausfuhrzollanmeldung am für den Standort der Spedition zuständigen Ausfuhrzollamt in Litauen durchgeführt. (wenn ich es richtig verstanden habe)
Von diesem Ausfuhrzollamt bekommt der Spediteur den Ausgangsvermerk, welchen er euch doch weiterleiten könnte?

2.
Der litauische Spediteur stellt euch einen sog. "Nachweis für Umsatzsteuerzwecke" bzw. eine "Ausfuhrbescheinigung" aus.
Das sollte gegenüber Behörden ebenfalls ausreichen, um die Steuerfreiheit nachzuweisen.
Ob es hier jedoch unterschiedliche Auffassungen der Behörden gibt, kann ich leider nicht sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
JuleW11 #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 19, 2017
Beiträge: 5
Ort: Flensburg
BeitragVerfasst am: 14 Aug 2017 - 07:12

Hallo und vielen Dank für deine Antwort!

zu 1) genau, die Spedition hat ein IE599 als Ausgangsvermerk bekommen. Der litauische Zoll hat daraufhin bestätigt, dass dieses Dokument die litauische Art des "Ausgangsvermeks" darstellt und es keine Version mit Wasserzeichen gibt. Bis jetzt wollte das Finanzamt dieses IE599 allerdings nicht anerkennen.

zu 2) die Spedition hat uns mitgeteilt, dass sie uns keine weiteren Dokumente mehr ausstellen kann, sondern uns schon alles geschickt hat.

Momentan versuche ich immer noch Quellen dafür zu finden, dass das IE599 den litauischen Ausgangsvermekr darstellt. Anscheinend wird in Litauen das gleiche System wie in Polen verwendet (CELINA) aus welchem ein IE599 als Ausgangsvermerk ausgestellt wird. Jedenfalls, soweit ich es bisher habe herausfinden können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Chev #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 482

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2017 - 18:36

Das Thema scheint komplexer zu sein, als ich bisher gedacht hatte.

Habe folgendes gefunden, welches vielleicht helfen könnte:
BMF-Schreiben zu Belegnachweisen/AGV's von ausländischen Mitgliedstaaten

Hier sind die Kriterien genannt, wenn auch meiner Meinung nach relativ weitläufig und wenig konkret.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich