Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



DHL Express, Zoll hat Paket in Verwahrung

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

etwas #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Dez 02, 2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2017 - 11:30

Hi,
hab auf Alibaba eine Lieferung LED-Wecker aus China mit DHL Express bestellt.
Jetzt steht auf der Tracking Seite "Contact DHL". Also ruf ich da an, die meinen der Zoll Frankfurt hat das Paket in "Verwahrung" genommen es ginge um die "Produktsicherheit".
Die beim Zoll leiten mich 10 mal an andere Telefonnummern weiter. Keiner hat eine Ahnung was mit dem Paket ist oder wer mir das sagen kann.
Schließlich werd ich wieder an DHL verwiessen, die meinte dann ich kann auch einfach auf einen Brief vom Zoll warten. Könnte allerdings ein paar Monate dauern...

CE-Zeichen hat das Produkt angeblich. Was könnte sonst der Grund dafür sein?
Hatte jemand schon mal ein Produkt in Verwahrung? Wie lange dauert das?
Weiß jemand noch ne Telefonnummer mir weiterhelfen kann?
Habe Angst die entsorgen das Paket einfach. Kann man das im Zweifel nach China zurück gehen lassen sodass nicht das ganze Geld weg ist?
Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1240

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2017 - 16:29

Wer im Web Waren aus Drittländern bestellt, muss (neben möglichen Abgaben) auch weitere Kontrollen des Zolls berücksichtigen. Der checkt z.B. ob Wertangaben stimmen (da wird gerne mal unterfakturiert), ob die Waren hier verkehrsfähig sind (Produktstandards, CE-Zeichen echt?) oder ob nicht etwa eine Fälschung eingeführt wird.
Dein Ansprechpartner sollte erstmal DHL Express sein, aber die haben momentan genug zu tun und sind froh, wenn sie den Schwarzen Peter zum Zoll schieben können. Wenn sich das Paket bereits beim Zoll in einer Überprüfung befindet, meldet sich der Zoll in der Regel bei DHL oder dem Empfänger, um weitere Informationen anzufordern. Das kann dauern, insbesondere zur Weihnachtszeit. Dort wegen eines einzelnen Paketes nachzufragen, ist selten erfolgreich. Die Erfahrung hast du ja schon gemacht.

Wenn es nur darum geht, ein paar EUR zu sparen und vergleichbare Produkte auch in der EU eingekauft werden können, würde ich wegen des möglichen Ärgers und den Zeitverzögerungen auf eine Importsendung verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Chev #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 10, 2009
Beiträge: 552

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2017 - 00:24

Zitieren::

Jetzt steht auf der Tracking Seite "Contact DHL". Also ruf ich da an, die meinen der Zoll Frankfurt hat das Paket in "Verwahrung" genommen es ginge um die "Produktsicherheit".

Ich würde auch entweder auf die CE-Thematik tippen oder man geht noch einen Schritt weiter, wenn die Ware(n) von einem Verbot oder einer Beschränkung betroffen ist/sind (z. B. Thema Artenschutz oder Mengengrenzen bei Tabak, Alkohol etc.).
Ebenso - und das halte ich aufgrund des Stichwortes "Produktsicherheit" am wahrscheinlichsten - könnte die Ware einer genaueren Überprüfung im Bezug auf Produktpiraterie unterzogen worden sein...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
etwas #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Dez 02, 2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2017 - 15:59

Hab heute nen Anruf bekommen, es würden sämtliche Import-Informationen fehlen.
Er wollte es mir nicht genauer erklären, meinte nur ich soll mir die Elektrostoffverordnung durchlesen.
Wisst ihr was genau die brauchen?
Also CE, RoHS und Herstellerinformationen? WEEE (das ist die durchgestrichene Mülltonne oder)?
Hab den Chinesen angeschrieben, mal schauen was er hat. Kann man die Infos sonst irgendwo bekommen?
Ich bin mir sicher der Wecker erfüllt alle Deutschen Normen (z.B. REAL hat ihn im Angebot) ich brauch nur die Zertifikate.
Wer zahlt wenn der Artikel zurück nach China muss? Kann man bei Alibaba das Geld zurück bekommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1240

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2017 - 17:07

Das sieht ja eher nach einer gewerblichen Einfuhr aus. Bei 2 Weckern als Weihnachtsgeschenk für Opa und Oma schaltet sich das RP wohl kaum ein. Wenn das gewerblich ist, gehört es auch dazu, dass man als Importeur die Marktzugangsregeln kennt und beachtet. Das ist nicht trivial und man braucht dazu Spezialwissen, das es nicht umsonst gibt. U.a. deshalb sind deine Wecker (sind es wirklich dieselben oder vielleicht ein Fake?) bei REWE auch teurer als bei Alibaba in China. Von der Haftung bei Mängeln etc. ganz zu schweigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich