Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Haftung Frachtführer

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

frachter2017 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Dez 22, 2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2017 - 13:25

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe folgende Frage:
Eine Organisation wird als Frachtführer für einzelne Abschleppunternehmer tätig.
Letzterer beschädigt beim Abschleppen ein Fahrzeug.

Der Frachtführer haftet für den Vermögensschaden des Geschädigten. Auch haftet er für die Kosten der Schadenermittlung (Gutachterkosten).

Kann der Geschädige netto also fiktiv nach Gutachten abrechnen oder muss er eine Abrechnung auf Rechnungsbasis durchführen?
Meinem Verständnis nach ist ein Vermögensschaden das messbare Minus in der Bilanz.
Wenn er selbst in Eigenleistung repariert, dann ergibt sich kein Unterschied. Nach meinem Verständnis bekommt er die Ersatzteile bezahlt, nicht aber die fiktiven Lohnkosten der Reparatur.

Viele Grüße

Frachter 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
jarre #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 17, 2014
Beiträge: 97
Ort: Hamburg
BeitragVerfasst am: 28 Dez 2017 - 14:31

In § 429 Abs. 2 HGB heißt es wie folgt:

"Bei Beschädigung des Gutes ist der Unterschied zwischen dem Wert des unbeschädigten Gutes am Ort und zur Zeit der Übernahme zur Beförderung und dem Wert zu ersetzen, den das beschädigte Gut am Ort und zur Zeit der Übernahme gehabt hätte. Es wird vermutet, daß die zur Schadensminderung und Schadensbehebung aufzuwendenden Kosten dem nach Satz 1 zu ermittelnden Unterschiedsbetrag entsprechen."

Zu Satz 2 heißt es im Kommentar zum Transportrecht (6. Auflage, § 429 Rn. 27): "Es kommt deshalb auf die Kosten der Schadensbehebung an, die aufgewandt worden sind, um das Gut wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen".

Es geht vorliegend um einen Transportschaden, nicht um einen Verkehrsunfallschaden, bei dem ein Abrechnung auf Gutachtenbasis möglich ist. Somit kommt nach meinem Verständnis eine Abrechnung auf Gutachtenbasis nicht in Betracht, sondern ist Abrechnung auf Rechnungsbasis erforderlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich