Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Logistik Studieren


Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

Facu27 #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 21, 2008
Beiträge: 6
Ort: Duisburg
BeitragVerfasst am: 21 Feb 2008 - 23:48

Hallo,

ich interessiere mich sehr für ein Logistik Studium, nur hab ich mom noch einige grundlegende Fragen offen. Derzeitig beende ich gerade meine Ausbildung zum Sped. Kfm und hab bereits ein abgeschlossenes fachabi mit nem 3,6 nc.

Jetzt einmal meine Fragen:

Könnt ihr mir einmal Rankings bzgl der zahlreichen verschiedenen Logistik Studiengänge schicken oder posten?

Lieber bachelor oder Diplom, da dürft es doch eigentlich keine grossen unterschiede geben oder?

Was könnt ihr mir zu Venlo oder Wolfenbüttel sagen?

Wodrin unterscheiden sich die einzelnen Studiengänge??? Gibt es wirklich Studiengänge die sich speziell auf Logistik beschränken?
Wie siehts beim Logistik Management Studiengang in Venlo aus??? Ist da viel Logistik drin?

Ganz wichtig, welche FH`s haben derzeitig den besten ruf?

Gruss
Kevin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
cecil-the-weasel #2 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 25, 2007
Beiträge: 12
Ort: derzeit weltweit
BeitragVerfasst am: 25 Feb 2008 - 22:03

Hallo Facu27,

das mit dem Diplom ist ein Auslaufmodell. Durch den Bologna-Prozess (Angleichung aller Abschlüsse der Unis, Hochschulen, Fachhochschulen, etc.) müssen alle Studiengänge auf Bachelor und Master umgestellt werden. Die meisten sind bisher auch bereits umgestellt. Das Diplom liegt nach Meinung mancher Professoren und Experten zwischen dem Bachelor und Master. Meiner Meinung nach (da das dt. Bildungssystem besser als sein Ruf ist, da Pisa eigentlich nichts wirklich verglichen hat -> Apfel und Birnen) tendenziell eher über dem Master, wobei speziell in Heilbronn die Fächer aber so stark (weniger BWL und mehr fachspezifische Inhalte des Personenverkehrs, der Verkehrslogistik und Produktion und Logistik) geändert wurden, das man das nicht mehr wirklich vergleichen kann. Von der Menge der Vorlesungsstunden ist es aber in Heilbronn gleichgeblieben und damit und vor allem wegen der Fächer meiner Meinung nach etwas besser als zuvor. Der jetzige Bachelor ist bis auf ein Praktimum weniger mindestens dem Diplom ebenbürtig. Mit einem Master (in Logistrik und BWL), allerdings sollte man den dann nicht um betriebsblind zu werden, in Heilbronn machen, hat man dann meiner Meinung nach 2 komplette Studiengänge absolviert und ist bestens für den Beruf aufgrund der Praxis vorbereitet.

Wolfenbüttel kenne ich. Venlo sagt mir erst mal nicht viel. In Wolfenbüttel ist der Studiengang noch recht neu (ab 2004) und meiner Meinung nach zu sehr an VW und Automotive/Fertigung gekoppelt. Er ist vergleichbar mit dem, den ich in Heilbronn gerade noch absloviere. Ansonsten, abgesehen von ausländischen Hochschulen wie die private Uni Wien des BSI (leicht abgespeckte Schwerpunkte und kein Personenverkehr) und Dundalk wüßte ich nichts, was diesen Studiengängen ähnelt. In den Niederlanden in Breda, eine unserer Partnerhochschulen, läuft das Studium z.B. ganz anders als bei uns ab. Nur manche Fächer sind von Namen und Inhalt gleich, aber die Art zu lehren ist in den Niederlanden ganz anders als hier. Die Niederländer (in Breda) haben sehr viel Gruppenarbeit, Fallstudien und Eigenarbeit (Hausarbeiten, Projekte, etc.) und fast keine Theorie.

Dann gibt es nämlich einerseits noch die Unis in Dortmund - vor allem bekannt für Forschung mit dem Fraunhofer Institut für Fördertechnik und Automation wegen dem bekannten Studiengang Elektronik und Elektrotechnik - und Gießen/Friedberg - hat einen guten Ruf - mit reinem Logistik (Technik, Produktion und Logistik, Distribution hauptsächlich) als Studiengang, sowie zahlreiche andere Unis, die als Ergänzung sämtliche Fachrichtungen der Logistik immer als einzelners Fach oder Fachbündel nur anbieten. Meist sind die an Studiengänge wie BWL oder Wirtschaftsingenieur gehängt.
München und Stuttgart haben da einen recht guten Ruf, auch wegen der Institute, die es dort gibt.

Ansonsten hat die TFH Wildau einen guten Ruf. Ist aber technischer als die anderen Hochschulen.

Bremerhaven bietet einen Studiengang auf die Schiffahrt zugeschnitten an.

Die DAV Bremen, ist aber eine private Hochschule, kostet wohl etwas mehr als alle anderen hat aber auch einen sehr guten Ruf. Ist aber so wie ich hörte eher berufsbegleitend und wohl weniger akademisch, dafür umso mehr praxisorientiert.

Daneben gibt es noch wiederum spezielle, aber auch private Hochschulen, Akdemien und Schulen, die einfach nur viel Geld kosten. Meiner Meinung nach sind die Studienangebote aber nich besonders toll.

Heilbronn bietet seit über 30 Jahren einen Mix aus allem: Personenverkehr, Verkehrslogistik, Produktion und Logistik jeweils als Schwerpunkt plus betriebswirtschaftliche Grundlagen und jede Menge Praxis (Vorträge, Exkursionen, Fallstudien, Gruppenarbeit, Tutorien, SAP-Kurse, etc.) und als Ergänzung entweder weitere BWL-Fächer, Sprachen oder angrenzende Fachgebiete. Der Ruf von Heilbronn ist speziell bei PV und Verkehrslogistik sehr gut. Man trifft vor allem in Baden-Württemberg und bei mittleren und großen Unternehmen (im mittleren und oberen Management) in diesem Bereich immer wieder auch ehemalige Absolventen wieder. Diejenigen, die diese beiden, aber auch den dritten Schwerpunkt belegen, haben eigentlich keine Probleme einen Job direkt im Anschluß zu finden.

Du solltest Dir eigentlich einfach nur klar werden, was genau Du machen willst. Eher Technik? Oder so was Spezielles wie Schiffahrt? Eine bestimmte Region in Deutschland? Ein Vollzeit- oder arbeitsbegleitendes Studium? Oder eher was gemischtes? Mit Studioengebühren oder ein Land ohne? Danach solltest Du die Fächer der jeweiligen Studiengänge Dir anschauen. Insgesamt düftest Du ca. 12-20 Hochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden finden, die überhaupt in Frage kommen.

Eine Komplettkliste findest Du über www.hochschulkompass.d...x_stud.htm

Viele Grüße und hoffe ein wenig geholfen zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
indiana_jones #3 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 10, 2007
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2008 - 15:01

cecil-the-weasel wrote:


Die DAV Bremen, ist aber eine private Hochschule, kostet wohl etwas mehr als alle anderen hat aber auch einen sehr guten Ruf. Ist aber so wie ich hörte eher berufsbegleitend und wohl weniger akademisch, dafür umso mehr praxisorientiert.

Nee, die DAV ist nicht "eher berufsbegleitend". Eigentlich sollte man da 2 Jahre Vollzeit-Studium machen, das berufsbegleitende Programm wurde glaube ich erst 2007 eingeführt.

Info: www.dav-akademie.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Facu27 #4 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 21, 2008
Beiträge: 6
Ort: Duisburg
BeitragVerfasst am: 26 Feb 2008 - 15:48

Erstmal vielen dank für deinen Beitrag. Also ich habe auf jeden fall vor Vollzeit studieren zu gehen, die kosten bzgl. studiengebühren stellen da kein problem da, solange es nicht gerade st. gallen ist mit seinen 45.000 franken pro semester!

Komm ich eigentlich in Dortmund unter?? Ich hab ja wie gesagt nur ein miserables fachabi...

also ich möchte einen studiengang wählen, wo ich keine technik studieren muss, bestitze nämlich 2 linke hände *gg*. D.h für den studiengang wirtschaftsingenieur in recklinghausen z.B. hab ich kein interesse.

Jetzt, aber die frage wo kann ich rein logistik mit möglichst wenig bwl studieren? und das vernünftig?
Hab jetzt durch googlen von einem logsitik ranking gelesen, hat jemand davon einen link zufällig? ich weiss nur das duisburg 1., ingolstadt 2.und bremerhaven 3. wurde dabei, mich interessiert aber was da bewertet wurde und wo z.B. wolfenbüttel und vnelo da abschneiden.

In bremen bei der DAV ist das aber kein bachelor studiengang oder? hier im pott ist die DAV auf jeden Fall nicht so der renner!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
indiana_jones #5 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 10, 2007
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2008 - 16:54

Facu27 wrote:
In bremen bei der DAV ist das aber kein bachelor studiengang oder? hier im pott ist die DAV auf jeden Fall nicht so der renner!

Nein, das ist kein Bachelor, nur wenn du noch 1 Jahr im Anschluss nach Oxford gehst, bekommst du einen Bachelor.

DAV im Pott? Meinst du damit den Ruf? Die DAV gibt's ja nur in Bremen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Facu27 #6 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 21, 2008
Beiträge: 6
Ort: Duisburg
BeitragVerfasst am: 26 Feb 2008 - 17:17

indiana_jones wrote:
Facu27 wrote:
In bremen bei der DAV ist das aber kein bachelor studiengang oder? hier im pott ist die DAV auf jeden Fall nicht so der renner!

Nein, das ist kein Bachelor, nur wenn du noch 1 Jahr im Anschluss nach Oxford gehst, bekommst du einen Bachelor.

DAV im Pott? Meinst du damit den Ruf? Die DAV gibt's ja nur in Bremen.
ich weiss, da wird doch so ziemlich in jedem schulbuch drauf hingewiesen auf die DAV!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
indiana_jones #7 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 10, 2007
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2008 - 10:26

Facu27 wrote:
indiana_jones wrote:
Facu27 wrote:
In bremen bei der DAV ist das aber kein bachelor studiengang oder? hier im pott ist die DAV auf jeden Fall nicht so der renner!

Nein, das ist kein Bachelor, nur wenn du noch 1 Jahr im Anschluss nach Oxford gehst, bekommst du einen Bachelor.

DAV im Pott? Meinst du damit den Ruf? Die DAV gibt's ja nur in Bremen.
ich weiss, da wird doch so ziemlich in jedem schulbuch drauf hingewiesen auf die DAV!

Ja? Also in meinem Schulbuch nicht.

Der Ruf der DAV-Ausbildung in der Logistikbranche ist ausgesprochen gut. Wo hast du denn was schlechtes über die DAV und deren Ruf gehört?

Wo ich halt ganz klar den Vorteil der DAV-Ausbildung sehe, sind die 2 Jahre. Ich habe keine Lust mich 8-10 Semester durch ein Theorie-Studium zu quälen mit ewig langen Semesterferien. Das mag aber auch daran liegen, dass ich mich schon mal am Studieren an einer normalen Uni versucht habe (nicht Logistik).

Bei der DAV wird halt viel praktischer gelernt, zu dem studiert man in Schuklassenstärke. Mir ist halt Betreuung, Schnelligkeit und extremer Praxisbezug wichtig. Falls dich die DAV interessiert, würd ich dir mal empfehlen hinzufahren, ich glaub dieses Jahr gibt's im Sommer auch nochmal einen Tag der offenen Tür, ich war im Januar da. Ab August ziehen die in ein neues Gebäude um. Auf dem Tag der offenen Tür sind dann auch DAV-Absolventen, die dir erzählen, was sie für Jobs mit ihrem Abschluss antreten konnten. Also mich hat der Tag der offenen Tür bestärkt da hin zu gehen.
Dann kommt noch dazu, dass ja alle schon ihre Ausbildung hinter sich haben und mind. 1 Jahr Berufserfahrung mitbringen, da fängt man dann nicht wie bei der Uni unbedingt bei Null an.
Ich möchte aber sicher keine FH oder Uni, die einen Logistik-Studiengang anbietet, diskreditieren. Die haben sicher auch ihre Berechtigung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
cecil-the-weasel #8 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 25, 2007
Beiträge: 12
Ort: derzeit weltweit
BeitragVerfasst am: 27 Feb 2008 - 14:44

Also in Dortmund kommst Du "nur" mit dem Fachabi nicht rein. Das ist halt ne Uni.

Und ob Du um die BWL herumkommst??? Wie ist das denn an der DAV?
Ich meine, daß es da auch BWL-Fächer gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
indiana_jones #9 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 10, 2007
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2008 - 16:57

Klar, da gibt's auch BWL.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Log2002 #10 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 02, 2007
Beiträge: 239

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2008 - 13:28

Das DAV Studium ist eigentlich nur BWL mit Logistikbezug....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
indiana_jones #11 Link


Offline Offline
Dabei seit: Okt 10, 2007
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2008 - 19:34

Der Studiengang heißt ja auch nicht umsonst: Betriebswirt DAV.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
LogistikerGermany #12 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 25, 2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 27 Mar 2008 - 18:43

Hallo alle zusammen,

ich hab jetzt auch einmal ein paar Fragen bezüglich dem Studium an der DAV in Bremen!

Woran seht ihr die größten Vorteile? Mit welchem Gehalt kann man danach rechnen, ungefähr evtl. auch Erfahrungsberichte!

Bei welchen Firmen kann man so einen Job erwarten?

Danke jetzt schon mal für eure Infos!

weil, ich hab letztes jahr mein Abi gemacht, und mach derzeit eine Ausbildung als Kaufmann für Sped. und Logistik Dienstleistunen und da mach ich mir halt ein paar Gedanken wie es mit meiner Zukunft aussehen soll! vorallem weil ich ja nur 2 Jahre Ausbildung machen, hab verkürzt wegen Abi.

Gruß, und danke eure Antworten

Flo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
cecil-the-weasel #13 Link


Offline Offline
Dabei seit: Apr 25, 2007
Beiträge: 12
Ort: derzeit weltweit
BeitragVerfasst am: 27 Mar 2008 - 21:03

Das Gehalt hängt nicht vom Ort des Studienabschlusses und dem Studium allein ab. Wie sieht es mit Softskills aus? Auslandserfahrung? Mehrsprachigkeit? Berufserfahrung auch in anderen Branchen? Wo sind Stellen frei? Wohin willst Du? Spedition, GVZ, Reeder, Terminal, KV, Integrator, Industrie, Verband, Staat und Behörden, etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
LogistikerGermany #14 Link


Offline Offline
Dabei seit: Mar 25, 2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 28 Mar 2008 - 17:57

naja, also in Bayern würd ich gerne bleiben!

Also die Firma wär mir eigentlich egal, aber eine große wirtschaftsfirma wär mir schon lieber! maers, Habag, DHL, Schenker sowas würd ich mir vorstellen! aber bewerben werd ich mich überall denk ich! was meinst du wie es mit gehalt aussieht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Onasis #15 Link


Offline Offline
Dabei seit: Feb 20, 2008
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 29 Mar 2008 - 00:36

bei maersk und Hapag-Lloyd brauchste dich schonmal nicht mehr zu bewerben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich