Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Förderung für Photovoltaik - Anlage

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

msniehotta #1 Link


Offline Offline
Dabei seit: Jul 21, 2008
Beiträge: 78
Ort: Köln
BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 08:33

Nachfolgend einmal die Förderungsmöglichkeiten und die Einspeisungspreise nach dem EEG (Erneuerbare Energien Gesetz)

Zinsgünstige Darlehen - KfW

Wer wird gefördert?
Investoren die Maßnahmen zur Errichtung, Erweiterung oder zum Kauf von kleineren Photovoltaik-Anlagen bis zu einem Darlehensbedarf von 50.000 EUR.

Zitieren::

Privatpersonen
private Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
Gemeinnützige Investoren
Landwirte
Freiberufler

Wie wird gefördert?
Über langfristige, zinsgünstige Darlehen mit Festzinssätzen und tilgungsfreien Anlaufjahren, die Sie bei Ihrer Hausbank oder jeder anderen Bank oder Sparkasse beantragen können. Der Antrag wird von der entsprechenden Bank an die KfW durchgeleitet.

Was wird durch diese Solarförderung finanziert?
In Deutschland werden nachfolgende Investionskosten finanziert (bei Vorsteuerabzugsberechtigung ohne Umsatzsteuer):

Zitieren::
Errichtung, Erweiterung oder zum Kauf einer Photovoltaik-Anlagen
Kauf eines Anteils an einer Photovoltaik-Anlage im Rahmen einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) einschließlich der Kosten für:
Planung, Montage und die notwendigen Netzanschlüsse (sofern diese vom Investor zu tragen sind)
Messeinrichtungen

Was wird nicht finanziert?
Gebrauchte Solaranlagen werden nicht finanziert und auch keine beteiligungen an juristischen Personen des privaten Rechts.

Finanzierungsumfang
Höchstbetrag 100 % der Kosten, max. 50.000 Euro je Vorhaben
Laufzeit i. d. R. bis zu 20 Jahre mit max. 3 tilgungsfreien Anlaufjahren, bei einer Laufzeit bis zu 10 Jahren bei mind. 1, max. 2 tilgungsfreien Anlaufjahren.

Verzinsung
Zinsfestschreibung wahlweise für 5 oder 10 Jahre, bei Zusage oder Antragseingang, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt der Zinssatz für den Kreditnehmer günstiger ist; während der tilgungsfreien Anlaufjahre werden lediglich die Zinsen vierteljährlich auf den abgerufenen Kreditbetrag berechnet.

Aktuelle Zinskonditionen (Stand 01/2005)
Zusageprovision 0,25 % p. M. auf den noch nicht ausgezahlten Kreditbetrag, zwei Tage und einen Monat nach Zusage beginnend

Auszahlung
Der Betrag wird mit 96 %, grundsätzlich in einer Summe, ausgezahlt.

Abruffrist
Die Abruffirst beträgt 1 Jahr

Tilgung
Nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre erfolgt die Tilgung in vierteljährlichen Annuitäten

Sicherheiten
Bankübliche Sicherheiten, Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und Hausbank vereinbart.

Kombination mit anderen Fördermitteln
Grundsätzlich kann man die Solarförderung mit anderen Krediten oder Zulagen/Zuschüsse kombinieren, vorausgesetzt die Summe aus Krediten, Zuschüssen und sonstigen Zuwendungen übersteigt nicht die Summe der Aufwendungen.
Es kann aber kein weiteres KfW-Programm, zur Finanzierung einer Photovoltaik-Anlage, beantragt werden.

Verwendungsnachweis
Gegenüber der KfW muß kein Nachweis erbracht werden, jedoch sollten die Rechnungen Ihrer Bank vorgelegt werden.

Beantragung
Wie bereits unter dem Punkt "Wie wird gefördert" erwähnt, kann der Antrag bei jeder Bank oder Sparkasse erfolgen.


ERP-Umweltkredit - Solarförderung

Wer wird gefördert?
Private gewerbliche Unternehmen (Dienstleistungsgewerbe, Handel, produzierendes Gewerbe und Handwerk)
Gewerbliche Unternehmen, die Ver- und Entsorgungsaufgaben für die öffentliche Hand erfüllen ( Public Private Partnership)
Freiberuflich Tätige, z. B. Ingenieure, Architekten (ohne Heilberufe)
Dabei spielt es keine Rolle, wie hoch der Jahresumsatz des Antragstellers ist oder wie lange das Unternehmen bereits besteht.

Wie wird gefördert?
Mit langfristigen, besonders zinsgünstigen Darlehen, die Sie über eine durchleitende Banken oder Sparkassen beantragen.

In welchem Umfang wird finanziert?
50 % der Investitionskosten für KMU gem. Definition der EU-Kommission bis zu 75 % der Investitionskosten

Höchstbeträge
1 Mio EUR in den neuen Bundesländern und Berlin
500 T-EUR in den alten Bundesländern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich