Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Daimler muss Terrorunterstützer wieder einstellen

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

waldorf 1


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2012 - 12:51

Ein interessanter Fall:
Ein Daimler - Mitarbeiter wurde in DE zu 2,5 Jahren Haft wg. Unterstützung von Al-Qaida verurteilt. Daimler wollte ihn nach Ablauf der Haft nicht wieder einstellen. Dagegen hat der Mitarbeiter geklagt und vom Arbeitsgericht Recht bekommen. Daimler geht jetzt in die nächste Instanz.

www.sueddeutsche.de/ka...-1.1274793

Offenbat stand der Mitarbeiter nicht auf der Terroristenliste, auf der überwiegend Personen stehen, die weder gesucht werden oder gar bereits verurteilt wurden. Dann hätte man sich ja vielleicht auf die Terroristenlisten als Grund der Nicht-Wiedereinstellung berufen können.

Ist das nicht seltsam, dass man einen verurteilten Straftäter wieder einstellen
muss, aber einen lediglich Verdächtigen aus der Terroristenliste nicht beschäftigen darf ?
Diese rechtliche Situation ist für mich mehr als fragwürdig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich