Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Ladungssicherung von Schüttgütern auf Nutzfahrzeugen

Gefahrgut & Ladungssicherung | Ladungssicherung | Montag, 09 Mai 2016 | 6798 | 0

Ladungssicherung von Schüttgütern auf Nutzfahrzeugen
Wissenschaftler und Versuchsingenieure legen Studie zur Ladungssicherung von Schüttgütern in flexiblen Verpackungen als Ladung vor. Foto: Forschungs- & Technologiezentrum Ladungssicherung Selm GmbH

Wissenschaftler und Versuchsingenieure haben neue Untersuchungsergebnisse zur Ladungssicherung von Schüttgütern auf Nutzfahrzeugen vorgelegt, die Einfluss auf Normen-Geber haben dürften und damit womöglich Erleichterungen für Verlader, Spediteure und ihre Fahrer ergeben. Dynamische Tests auf Fahrstrecken des europaweit einmaligen Freiluft-Forschungslabors im F&T LaSiSe förderten zutage, dass Sand, Kies und Splitt in „Big Bags“ mit verschiedenen Schüttgutwinkel unterschiedlich stark Kräfte abbauen. Diese Unterschiede in dynamischen Bewegungen blieben bislang in Normen und Richtlinien unberücksichtigt.

„Auf feste Güter ist ohne Einschränkung anwendbar, dass Berechnungen der Zurrkräfte zur Ladungssicherung auf Basis von Beschleunigung greifen. Bei Schüttgütern in flexiblen Verpackungen kommen aber die Materialdämpfungseigenschaften zum Tragen“, sagt Prof. Carsten Dorn als führender Wissenschaftler des Forscher-Teams. Pauschal mit vorhandenen Beschleunigungswerten zu rechnen, wie dies derzeit gültige Normen tun, führe im Grundsatz zu erhöhten Kraftwerten.

Eine differenzierte Betrachtung indes, dies legen die ermittelten neuen Ergebnisse der Studie nahe, lasse „mehr Spielraum erahnen und künftigen Optimierungsbedarf erkennen“, erklärte Dorn für das F&T LaSiSe. Der Leiter auch des „Instituts für Transport und Logistik“ im Steinbeis-Forschungszentrum in Bremerhaven weiter: „Überdimensionierte Ladungssicherung schadet zwar nicht, aber mit Blick auf einen wirtschaftlichen Einsatz sind sicher Anpassungen möglich.“

Ausreichend Sicherheit zu gewährleisten sei in der Branche zwar auch wirtschaftlich wichtig, aber ebenso müsse im Transportwesen hohe Effizienz garantiert sein mit Blick auf die Kosten pro beförderter Ladung. Enorme Mehrausgaben würden allein in der Gesamtbetrachtung schon fünf Minuten verursachen, die ein Fahrer zusätzlich für Ladungssicherung aufwende. Insofern diene die Untersuchung im F&T LaSiSe mit realen Fahrversuchen auch der Grundlagenforschung mit unmittelbarer Relevanz für normgebende Institutionen. „Diese Forschungsarbeit zeigt einmal mehr, welche elementaren Wissenslücken noch zu schließen sind, um den Gütertransport auf unseren Straßen noch sicherer und effizienter zu gestalten und damit zu verbessern“, sagt Bernhard Schröder als Geschäftsführer der F&T LaSiSe gGmbH zum Wert der wissenschaftlichen Basisarbeit mit Bedeutung für Anwendungen in der Praxis.

Bislang gab es keinerlei Regelung zur differenzierten Ladungssicherung von Schüttgütern in flexiblen Verpackungen. Ein entsprechender Entwurf der „VDI 2700 Blatt 18“ aus Oktober 2014 war zurückgezogen worden, nachdem erhebliche Einsprüche eingegangen sind. Auch sachdienliche Hinweise aus dem F&T LaSiSe sorgten dafür. Für die angemessene Ladungssicherung soll das Thema nun komplett neu bearbeitet und dann ein erneuter Entwurf öffentlich zur Diskussion gestellt werden, wobei der Zeitpunkt dafür noch nicht absehbar ist. Zur besseren Normierung für Güter in „Big Bags“ könne der Schüttgutwinkel ein Kriterium für eine erste Einschätzung sein.

Je geringer der Schüttgutwinkel desto mehr weichen die Werte zwischen gemessener und errechneter Beschleunigung ab. Mit abnehmendem Winkel steigt zudem die Wahrscheinlichkeit, dass sich die „Big Bags“ plastisch und irreversibel verformen. Diese Erkenntnisse lassen sich aus der wissenschaftlichen Untersuchung im Forschungs- und Technologiezentrum für Ladungssicherung in Selm gewinnen. Prüfungen anderer Forscher hätten dies bestätigt, im F&T LaSiSe untermauerten es zusätzlich fahrdynamische Versuche sowohl für Bewegungen in Längsrichtung wie in z-Richtung, also vertikal.

Für die drei getesteten Schüttgüter ermittelten die Forscher verschiedene Winkel, die Indikatoren für das Fließverhalten des Materials sind. Je niedriger der Schüttgutwinkel desto höher die Fließfähigkeit. Sand neigte mit dem geringsten Winkel mit der größten Verformung auch für den meisten Kräfteabbau bei Bewegung der Ladung, während Splitt in Big Bags vergleichsweise formstabiler blieb. Als weitere Faktoren mit Einfluss auf den Schüttgutwinkel zeigten sich der Feuchtigkeitsgehalt, die Verdichtung, unterschiedliche Körnungen sowie die Oberflächen-Beschaffenheit der Körnung.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
wie oft muss ich bei einer Toure Twist-Locks checken???
Letzter Eintrag von shadow1612 in Ladungssicherung Praxis am Dez 14, 2017 um 20:58:36

B/L Erstellungskosten bei FOB Lieferung
Letzter Eintrag von cobra9.0 in Incoterms am Dez 14, 2017 um 08:53:13

DHL Express, Zoll hat Paket in Verwahrung
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Dez 13, 2017 um 16:29:39

Versand aus einem anderen EU-Land in ein Drittland
Letzter Eintrag von Zollfragen in Außenhandel und Zoll am Dez 13, 2017 um 11:57:25

Zolltarifnummer für USB Stick mit Aufzeichnung nach China
Letzter Eintrag von waldorf in Die richtige Zolltarifnummer am Dez 13, 2017 um 10:31:32

CMR Frachtbrief Pflichtfelder
Letzter Eintrag von jarre in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Dez 12, 2017 um 18:31:22

Seehafen Chennai als Transshipment-Hub genutzt
Letzter Eintrag von Chev in Seefracht und Binnenschifffahrt am Dez 12, 2017 um 12:48:36

Pre-Shipment-Inspections / Erfahrungen ?
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Dez 12, 2017 um 09:04:09

Fachgespräch der Abschlussprüfung 2017 Speditionskaufmann
Letzter Eintrag von tinowutsch in Ausbildung & Beruf am Dez 11, 2017 um 11:18:19

Zollgebühr für IPL-Gerät
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Dez 08, 2017 um 10:04:11

Haftung bei Sendungsverlust von Luftfracht-Importen
Letzter Eintrag von jarre in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Dez 07, 2017 um 22:29:50

Luftfrachtraten steigen deutlich
Letzter Eintrag von Exportmanager in Luftfracht am Dez 07, 2017 um 19:29:20

Rechnungsdatum Waren-Ausfuhrdatum
Letzter Eintrag von Riga in Außenhandel und Zoll am Dez 07, 2017 um 13:40:08

Exporte nach Mexico, Argentinien und Thailand
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Dez 07, 2017 um 10:55:45

Welche Art des Geschäfts bei einer Retoure wegen Qualitätsmangel
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Dez 06, 2017 um 12:31:21

Zolltarifnummer für Ausfuhr auf 10 Stellen erweitern
Letzter Eintrag von waldorf in Die richtige Zolltarifnummer am Dez 06, 2017 um 12:02:40

Import kommt, hab noch keine EORI Nummer
Letzter Eintrag von etwas in Außenhandel und Zoll am Dez 05, 2017 um 10:49:27

Sammelverzollung diverser Empfänger mit Sammelrechnung
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Dez 04, 2017 um 10:27:24

Aufschub-BIN des Kunden - Aufschubart
Letzter Eintrag von EXSEPEI in ATLAS und IT am Dez 01, 2017 um 20:53:51

DDP Lieferung über anderes EU LAND - EUST
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Dez 01, 2017 um 14:50:39

Facebook
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Speditionskaufmann (m/w)
STEINEL Vertrieb GmbH Herzebrock - Clarholz
Logo Steinel
 
Export-Sachbearbeiter Versand (m/w)
Bulthaup GmbH & Co KG Bodenkirchen
Logo Bulthaup
 
Kommissionierer (m/w)
PUK Group GmbH & Co. KG Berlin
Logo PUK
 
Speditionskaufmann / -frau
Logistik Inland / Ausland (m/w)
LR Health & Beauty Systems Ahlen
 
Importsachbearbeiter (m/w)
Kienast Schuhhandels GmbH Wedemark
Logo KIENAST
 
Materialdisponent
Fertigungssteuerung (m/w)
pei tel Comunications Teltow bei Berlin
Logo PEI TEL
 
Referent Exportkontrolle (m/w)
RENK AG Augsburg
Logo RENK
 
Sachbearbeiter Auftrags- und
Zollabwicklung (m/w)
MESSRING MSG GmbH Karilling / München
Logo Messring
 
Außenhandelskaufmann (m/w)
Yamato Scale GmbH Willich / Düsseldorf
Logo Yamato
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich