Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Logistik & Forschung

Trends für das Supply Chain Management SCM der Zukunft

Logistik & Forschung | Mittwoch, 14 Oktober 2015 | 1877 | 0

Das Geschäftsumfeld für Unternehmen im Engineering- und Manufacturing-Sektor wandelt sich: Die Produktlebenszyklen werden immer kürzer, die Nachfrage wächst in neuen Märkten, Kunden fragen verstärkt nach individuellen Lösungen und die Nutzung neuer Technologien wird immer wichtiger für den Erfolg. Produktions- und Supply-Chain-Konzepte müssen sich diesen Entwicklungen anpassen. Das ist eine der zentralen Aussagen des Reports „Building the World – A DHL Perspective on Future Engineering & Manufacturing Supply Chains“, den Z_punkt The Foresight Company im Auftrag und in Kooperation mit DHL Customer Solutions & Innovation erstellt hat.

Das White Paper analysiert die wichtigsten Trends und Implikationen für den E&M-Sektor. Das produzierende Gewerbe ist der Motor des globalen Handels und verantwortlich für 70 Prozent des globalen Handelsvolumens. Es erwirtschaftet 17 Prozent des globalen BIP und 14 Prozent der weltweiten Beschäftigung.

Regional und resilient: Die Supply Chains der Zukunft

„Die Märkte verschieben sich. Heute werden Maschinenbauteile in China hergestellt und dann oftmals um die ganze Welt geflogen. Die Produktion wird in Zukunft näher beim Endkonsumenten stattfinden müssen“, sagt Johannes Mahn, Senior Foresight Consultant bei Z_punkt. Die regionale Ausrichtung der Produktion und der Zulieferungsketten ist eine von fünf zentralen Implikationen für Unternehmen im E&M-Sektor.

„Die Komplexität für Supply Chain Manager wird künftig weiter steigen“, das erwartet Reg Kenney, President Engineering & Manufacturing bei DHL Customer Solutions & Innovation. Lieferketten müssen noch widerstandsfähiger werden und strikt die von Land zu Land unterschiedlichen gesetzlichen Regularien und Vorgaben erfüllen. Das ist ohne ein intelligentes und vorausschauendes Risikomanagement nicht zu bewältigen. Die Fähigkeit, schnell auf Veränderungen zu reagieren, wird zentraler Erfolgsfaktor, weil jede Disruption der Lieferkette die Gefahr von Umsatzverlusten erhöht. Aus dieser Perspektive ist es zukünftig von Vorteil, mögliche Schwachstellen frühzeitig zu identifizieren, entsprechende Ausweichrouten vorzuplanen und ein Netzwerk aus alternativen Zulieferern aufzubauen.

Nachhaltig und kundenorientiert: Zukunftschancen nutzen

Mit Blick auf das Jahr 2025 erwarten die Autoren des Reports, dass Nachhaltigkeitskonzepte im E&M-Sektor noch stärker umgesetzt werden. Kunden wählen ihre Zulieferer vermehrt danach aus, wie ihre ökologische Bilanz aussieht. Derzeit ist die industrielle Produktion für 30 Prozent des Energieverbrauchs weltweit verantwortlich. Viele E&M-Unternehmen reagieren bereits auf gestiegene Nachhaltigkeitsanforderungen und haben begonnen, ihre Produktion sauberer und grüner zu machen. Zukunftsweisende Initiativen sind zum Beispiel die Nutzung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz im Produktionsprozess, aber auch die Einführung von Cradle-to-Cradle-Konzepten. Logistikkonzepte der Zukunft müssen eine bessere Vernetzung und Integration aller an der Lieferkette beteiligten Unternehmen ermöglichen und die Transparenz der Kohlendioxidemissionen entlang der gesamten Lieferkette sicherstellen.

Die Kunden erwarten immer individuellere Produkte und eine immer schnellere Auslieferung. Die Entwicklung hin zu „Customization“ und „On-demand“ – im Consumer-Bereich längst keine Neuheit mehr – beeinflusst immer stärker auch das produzierende Gewerbe. Holger Glockner, Geschäftsführer bei Z_punkt und Mit-Autor der Studie: „Auf individuelle Kundenwünsche agil, schnell und effizient zu reagieren ist eine große Herausforderung für einen Sektor, der in der Vergangenheit vor allem auf Kosteneffizienz durch die Produktion hoher Stückzahlen gesetzt hat.“ Zukünftige Lieferketten werden mit unvorhersehbaren Variationen der Nachfrage zurechtkommen müssen. Lösungsansätze erwachsen hier aus neuen Produktionstechnologien wie dem 3-D-Druck, aus in Echtzeit gesteuerten Logistikkonzepten wie dem Inbound-to-Manufacturing oder durch den Rückgriff auf einen „Lead Logistics Provider“, der die Prozesse entlang der gesamten Supply Chain verantwortet und in der Lage ist, schnell auf Schwankungen und neue Anforderungen zu reagieren.

Die Vielfalt der Herausforderungen führt zu einer höheren Komplexität, aber auch zu großen Chancen für Unternehmen im E&M-Sektor. Viele setzen bereits erfolgreich innovative Konzepte um. Inspiration und erprobte Applikationen kommen aber auch aus anderen Branchen wie etwa den Automobil- und Technologie-Bereichen.

Das White Paper finden Sie hier: http://www.z-punkt.de/de/studien
Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Verschrottung zollamtliche Überwachung / China
Letzter Eintrag von Xray in Außenhandel und Zoll am Nov 23, 2017 um 20:21:32

Demurrage/Detention Kosten für Retoure eines Reefer Containers
Letzter Eintrag von luckylook in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Nov 23, 2017 um 18:49:28

Sammelverzollung diverser Empfänger mit Sammelrechnung
Letzter Eintrag von JoTrade in Außenhandel und Zoll am Nov 23, 2017 um 14:38:09

Übliches Vorgehen bei Beauftragung eines Logistikers
Letzter Eintrag von WiMa in Außenhandel und Zoll am Nov 23, 2017 um 08:26:10

Aufbau und Technik Hochregal Silo
Letzter Eintrag von Carsten in Intralogistik Lagerlogistik am Nov 23, 2017 um 08:23:45

Experteninterview Digitalisierung in der Distributionslogistik
Letzter Eintrag von DigitaleDistribution in Studium & Forschung am Nov 22, 2017 um 19:44:00

Induktives Laden von Flurförderzeuge
Letzter Eintrag von logo-artist in Intralogistik Lagerlogistik am Nov 22, 2017 um 18:36:02

Schnittstellen und Prozesse am Empfangsflughafen bei Incoterm CPT/CIP
Letzter Eintrag von Chev in Luftfracht am Nov 21, 2017 um 21:53:12

Ganzzug-Gefahrgutzuschlag der DB Netz ab dem kommenden Fahrplanwechsel
Letzter Eintrag von Ajungilak in Eisenbahngüterverkehr am Nov 21, 2017 um 15:46:51

Luftfrachtraten explodieren in fast alle Verkehrsgebiete
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Luftfracht am Nov 21, 2017 um 13:57:31

Kosten für Zollanmeldungen in Deutschland
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Nov 21, 2017 um 13:50:38

Einholung der Entladeerlaubnis für Zollgut bei KEP Dienstleistern
Letzter Eintrag von Jana44 in KEP Kurier Express Paket am Nov 21, 2017 um 08:50:40

Software Container Stauen
Letzter Eintrag von trailerman in Speditionsforum am Nov 18, 2017 um 00:36:06

IHK Abschlussprüfung 2017
Letzter Eintrag von Ber103fas in Ausbildung & Beruf am Nov 17, 2017 um 10:14:26

LKW-Fahrer mit unglaublichen Reflexen und einer hervorragenden Bremsanlage
Letzter Eintrag von trailerman in User und off topic am Nov 16, 2017 um 20:38:55

Reverse Charge EU
Letzter Eintrag von chelios in Außenhandel und Zoll am Nov 16, 2017 um 20:31:15

Erfolgsaussichten Unternehmensgründung LKW Frachtführer
Letzter Eintrag von trailerman in Existenzgründung am Nov 16, 2017 um 19:49:42

Luftfracht Shippers Declaration Spanien
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Nov 16, 2017 um 09:43:41

Zollanmeldung zweistufiges Verfahren an der Ausgangszollstelle Flughafen
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Nov 14, 2017 um 19:35:28

Gefahrgut
Letzter Eintrag von Chev in Ladungssicherung und Gefahrgut IMDG Code im Seegüterverkehr am Nov 14, 2017 um 18:51:43

Facebook
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Speditionskaufmann (m/w)
STEINEL Vertrieb GmbH Herzebrock - Clarholz
Logo Steinel
 
Export-Sachbearbeiter Versand (m/w)
Bulthaup GmbH & Co KG Bodenkirchen
Logo Bulthaup
 
Kommissionierer (m/w)
PUK Group GmbH & Co. KG Berlin
Logo PUK
 
Speditionskaufmann / -frau
Logistik Inland / Ausland (m/w)
LR Health & Beauty Systems Ahlen
 
Importsachbearbeiter (m/w)
Kienast Schuhhandels GmbH Wedemark
Logo KIENAST
 
Materialdisponent
Fertigungssteuerung (m/w)
pei tel Comunications Teltow bei Berlin
Logo PEI TEL
 
Referent Exportkontrolle (m/w)
RENK AG Augsburg
Logo RENK
 
Sachbearbeiter Auftrags- und
Zollabwicklung (m/w)
MESSRING MSG GmbH Karilling / München
Logo Messring
 
Außenhandelskaufmann (m/w)
Yamato Scale GmbH Willich / Düsseldorf
Logo Yamato
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich