Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Logistik & Forschung

Veränderungen in der Lieferkette

Logistik & Forschung | Dienstag, 06 Oktober 2015 | 1801 | 0

Veränderungen in der Lieferkette
3PL-Studie prognostiziert Veränderungen in der Lieferkette

Wachsende Kapazitätsengpässe, Fusionen und Übernahmen sowie branchenspezifische Innovationen verändern Wettbewerb, Serviceangebot sowie Beziehungen zwischen Spediteuren und Verladern. Dabei ist ein gutes Netzwerk der elementare Baustein für den Erfolg von Verladern und ihren Kunden. Beide müssen zum Aufbau dieser Beziehung beitragen, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Dies zeigen die Ergebnisse der 20. Ausgabe der jährlich erscheinenden Studie Third-Party Logistics (3PL) von Capgemini Consulting, der Penn State University, Korn Ferry und Penske Logistics. Der Trend hin zu partnerschaftlicheren Verhältnissen zwischen Spediteuren und Verladern lässt sich schon seit Beginn der Studienreihe im Jahr 1996 beobachten.
Die Ergebnisse der Studie, für die mehr als 260 Spediteure und Logistikdienstleister in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Region befragt wurden, zeigen, dass sich 87 Prozent der Spediteure und 96 Prozent der Verlader auf gemeinsame Leistungserwartungen geeinigt haben. Zudem haben 80 Prozent der Spediteure und 81 Prozent der Verlader spezifische Erfolgskontrollen eingeführt.
 
Erschwerte Bedingungen verändern den Wettbewerb
Der sich verschärfende Wettbewerb innerhalb der Logistikbranche verändert die Art und Weise, wie Spediteure und Verlader zusammenarbeiten. Mehr Kapazitätsengpässe und die Konsolidierung innerhalb der Branche führen zu Preisanstiegen und einem kleineren Angebot an potenziellen Partnern für Verlader. Vor diesem Hintergrund geben 44 Prozent der Befragten an, dass sie ihre bestehenden Beziehungen aufgewertet haben, um Lieferketten zu erhalten und pünktliche Lieferungen garantieren zu können. 40 Prozent haben zudem ihre Preise erhöht. 29 Prozent der befragten Spediteure geben an, dass bestimmte Güter nicht zum benötigten Zeitpunkt verfügbar waren. Weiterhin haben 29 Prozent eine größere Anzahl an Verladern beauftragt, um zusätzliche Kapazitäten zu schaffen.
 
Mehr Innovationen gefragt
Während sich die Logistikbranche auf zunehmende Probleme in Bezug auf Frachten, Kapazitäten und regulatorische Fragestellungen einstellt, ist der Bedarf nach Innovationen größer denn je. 58 Prozent der Befragten investieren verstärkt in neue Funktionen, um den steigenden Erwartungen ihrer Kunden gerecht werden zu können. 40 Prozent wollen sich an von branchenfernen Unternehmen entwickelten Strategien orientieren, 15 Prozent richten sich sogar nach direkten Konkurrenten.
 
„Externe Einflüsse werden den Nährboden für einen interessanten Wettbewerb bieten und als Ansporn für tiefgreifende Veränderungen im Geschäftsmodell von Verladern dienen“, so Ralph Schneider-Maul, Head of Supply Chain Management bei Capgemini Consulting in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Soziale Netzwerke, Crowd-Sourcing und eine höhere Flexibilität eröffnen neue Möglichkeiten für alternative Logistikdienstleister. Die Frage ist, wie traditionelle Anbieter auf diese veränderten Rahmenbedingungen reagieren werden.“
 
Innovation und Flexibilität beim Personalmanagement gewinnen an Bedeutung
Die Logistikbranche sieht sich mit einem beispiellosen Mangel an Arbeitskräften konfrontiert. So gibt die Mehrheit der befragten Verlader (79 %) an, dass sie auf die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Lieferkette nicht vorbereitet seien. Jedoch geht mehr als die Hälfte der Spediteure (53 %) davon aus, dass sie auf die Hilfe ihrer Verlader bauen können, um die Auswirkungen des Fachkräftemangels auf das Tagesgeschäft möglichst gering zu halten. Um der zunehmenden Nachfrage gerecht zu werden, müssen Verlader das Potenzial ihrer Arbeitskräfte auf neue Art und Weise mobilisieren und ihre Strategien sowohl für das Anwerben neuer als auch für den Erhalt bestehender Arbeitskräfte überdenken. 

Über die Third-Party-Logistics-Studie 
Seit 20 Jahren werden mit der Studie die großen Veränderungen in der 3PL beschrieben. In dieser Zeit haben sich die 3PL Service-Lieferanten zu - insbesondere innerhalb weit entwickelter Beziehungen engen Partnern ihrer Auftraggeber entwickelt. Langley, Clinical Professor für Supply Development am Center for Supply Chain Research des Smeal College of Business an der Pennsylvania State University. Die neueste Befragung startete Mitte 2014, es gingen 433 Antworten sowohl von Nutzern als auch Nichtnutzern von Verlader-Dienstleistungen ein. Hinzu kommen 337 befragte Verlader. Die Studie und weitere Informationen finden Sie auf www.3plstudy.com/
Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Ausfuhranmeldung Verkaufsdisplay
Letzter Eintrag von waldorf in ATLAS und IT am Sep 25, 2017 um 09:37:49

Augenspülflasche durch 0,5L stilles Mineralwasser ersetzt
Letzter Eintrag von trailerman in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Sep 22, 2017 um 23:52:56

Hallo aus dem Vogtland
Letzter Eintrag von Carsten in User und off topic am Sep 21, 2017 um 22:23:45

Reduzierung Gleisanschlüsse in Deutschland
Letzter Eintrag von trailerman in Eisenbahngüterverkehr am Sep 20, 2017 um 19:56:37

A18 Verpflichtungsschein erstellen
Letzter Eintrag von Hendrik1995 in Außenhandel und Zoll am Sep 20, 2017 um 14:46:25

Einstieg in die Logistik
Letzter Eintrag von betterorange in Weiterbildung am Sep 20, 2017 um 08:25:48

EUR1 für Tunesien
Letzter Eintrag von Riga in Außenhandel und Zoll am Sep 20, 2017 um 07:13:02

Neue Gefahrgut- und AWB-Vorschriften China?
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Sep 19, 2017 um 15:25:54

Import von Gewürzen aus Brasilien nach Deutschland
Letzter Eintrag von Transporter_2017 in Seefracht und Binnenschifffahrt am Sep 18, 2017 um 15:50:18

ABD Erstellung Beteiligtenkonstellation
Letzter Eintrag von TheDispatcher in Außenhandel und Zoll am Sep 15, 2017 um 13:48:41

Ausfuhrbescheinigung für Umsatzsteuerzwecke
Letzter Eintrag von oliviaclarkenero in Gelangensbestätigung / Weiße Spediteurbescheinigung am Sep 15, 2017 um 12:13:00

Privates Laptop nach Deutschland importieren, Zoll
Letzter Eintrag von Kyro in Außenhandel und Zoll am Sep 15, 2017 um 06:34:09

Kritische Länderbeziehungen - Einhaltung von Importvorschriften
Letzter Eintrag von Chev in Ausfuhrkontrolle am Sep 14, 2017 um 20:41:14

Ermittlung des Ursprungs von Set-Artikeln
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Sep 14, 2017 um 12:50:32

Luftfracht Kenia / CoC
Letzter Eintrag von HunkyDory in Luftfracht am Sep 14, 2017 um 11:32:50

Ablauf Kommissionierung mit NVE GS1 Label
Letzter Eintrag von A.Fischer in Intralogistik Lagerlogistik am Sep 13, 2017 um 09:13:41

Nachhaltige Logistikkonzepte für Köln Umfrage
Letzter Eintrag von aobengan in Nachhaltige Logistik am Sep 11, 2017 um 22:38:52

Externer Logistik Partner für Zollabwicklung ohne direkte Vertretungsvollmacht
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Sep 11, 2017 um 17:55:36

Handelsware im Handgepäck
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Sep 11, 2017 um 14:56:15

Frage zur Ausfuhrbescheinigung
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Sep 11, 2017 um 14:51:41

Facebook
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Export-Sachbearbeiter Versand (m/w)
Bulthaup GmbH & Co KG Bodenkirchen
Logo Bulthaup
 
Kommissionierer (m/w)
PUK Group GmbH & Co. KG Berlin
Logo PUK
 
Speditionskaufmann / -frau
Logistik Inland / Ausland (m/w)
LR Health & Beauty Systems Ahlen
 
Importsachbearbeiter (m/w)
Kienast Schuhhandels GmbH Wedemark
Logo KIENAST
 
Materialdisponent
Fertigungssteuerung (m/w)
pei tel Comunications Teltow bei Berlin
Logo PEI TEL
 
Referent Exportkontrolle (m/w)
RENK AG Augsburg
Logo RENK
 
Sachbearbeiter Auftrags- und
Zollabwicklung (m/w)
MESSRING MSG GmbH Karilling / München
Logo Messring
 
Außenhandelskaufmann (m/w)
Yamato Scale GmbH Willich / Düsseldorf
Logo Yamato
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px
     
wbt_logo_140x70px  
     
Zinndorf   bannery_trans_DE_2_140x70
     
Sendos Logo Premium-Banner 140x70    
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich