Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Transport & Umschlag

Wachstumspotenzial für europäische Mautdienste

Transport & Umschlag | Dienstag, 09 Februar 2016 | 2187 | 0
Wachstumspotenzial für europäische Mautdienste
Mautdienst-Anbieter selbst müssen ihre Services zukünftig stark anpassen. Das vielversprechendste Geschäftsmodell beinhaltet eine breite Palette voll-integrierter Mautdienstleistungen. Grafik: BearingPoint

Der Markt für europäische elektronische Mautdienste (EETS) offenbart erhebliches Wachstumspotenzial. Das zeigt eine aktuelle Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint. Im Vergleich zu den 8,3 Mrd. Euro an Mauteinnahmen im Jahr 2015 werden mit der Einführung von EETS bis zum Jahr 2030 rund 12,3 Mrd. Euro erwartet, was die Attraktivität des Marktes verdeutlicht. Gebremst wird das potenzielle Wachstum durch die hohen Eintrittsbarrieren für Marktteilnehmer sowie die in vielen Ländern noch nicht umgesetzten EU-Richtlinien auf nationaler Ebene.

Die Studienteilnehmer sehen als Treiber des EETS-Marktes allerdings nicht die Gesetzgeber im eigenen Land, sondern die europäische und länderübergreifende Gesetzgebung. Entscheidende Erfolgsfaktoren für ein Branchenwachstum sind EU-weite Regularien sowie standardisierte Prozesse und Strukturen.

Auch Mautdienst-Anbieter selbst müssen ihre Services zukünftig stark anpassen. Laut Studie beinhaltet das vielversprechendste Geschäftsmodell eine breite Palette voll-integrierter Mautdienstleistungen sowie einen engen Kontakt zu Kunden und anderen EETS-Marktteilnehmern. In Verbindung mit Serviceleistung und Kosteneffizienz spielen auch Dienstleistungen wie Systementwicklung, Marketing, Mautabrechnung, Mauterhebung und Registrierung eine wesentliche Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg der EETS-Anbieter. Die Studienteilnehmer sehen das Ganze jedoch sehr skeptisch: Rund 80 Prozent haben Zweifel, dass bis 2030 tatsächlich ein einheitliches EETS-Umfeld geschaffen wurde und auf jeder Mautstrecke zur Gebührenerhebung eine gemeinsame On-Board Unit (OBU) zur Verfügung steht.

„Um das große Potenzial des EETS-Markts auszuschöpfen, müssen potenzielle Marktteilnehmer kundenspezifische Dienstleistungen auf Basis von Marktstandards und kompatiblen Technologien etablieren. Darüber hinaus müssen nationale und europäische Regierungsinstitutionen einen Rechtsrahmen schaffen, der die notwendigen Investitionen in allen betroffenen Ländern ermöglicht“, kommentiert Jens Raschke, Partner bei BearingPoint.

Fünf Faktoren führen laut Studie bis 2030 zum Erfolg des EETS-Marktes:

  1. Regionale Netzwerke der Mautdienstleister – Etablierte Mautdienstleister nutzen zunehmend ihre Marktmacht, um Rabatte zu reduzieren und haben begonnen, regionale Netzwerke mit nahe gelegenen Vertragspartnern aufzubauen. Ein erster Schritt im Konsolidierungsprozess der Mautdienstleister.
     
  2. Zusammenarbeit mit Partnern ohne Flottenkarten – Dienstleister, die keine Flottenkarten anbieten, sehen großes Potenzial im Flottenmanagement-Markt und werden mit einer Kombination aus Zahlungs- und Kundenkartendiensten in den Markt eintreten. Um ihr Serviceangebot zu erweitern, müssen Flottenkartenanbieter mit diesen Dienstleistern enge Beziehungen aufbauen.
     
  3. Kundenspezifische Dienstleistungen – Für eine Erhöhung der Marktanteile sowie eine stärkere Kundenbindung und erweiterte Kartenakzeptanz müssen Flottenkartenunternehmen in Ergänzung zu bestehenden Services mehr kundenspezifische Dienstleistungen wie zum Beispiel Parkplatzreservierung, Flottenmanagement oder On-Board Unit-Notdienst anbieten.
     
  4. Standardisierte On-Board Unit-Technologie – Die Standardisierung der Technologie zur Mautgebührenerhebung muss vom Erstausrüster getrieben werden. Diese Anbieter müssen On-Board Units vereinheitlichen, damit sie für alle europäischen Mautsysteme betriebsfähig sind.
     
  5. Verfügbarkeit kundenspezifischer Digitalkanäle – In 2030 sollten alle Kartennutzer die Möglichkeit haben, Teile von bestimmten Lieferanten zu bestellen oder Mautdienst-Daten für Flottenmanagement-Optimierung über spezifische digitale Kanäle herunterzuladen.

Im Rahmen der BearingPoint Studie wurden branchenweit 30 EETS-Marktführer unterschiedlicher Umsatzgröße und Geschäftsmodelle befragt. Die Studie wurde in über zehn europäischen Ländern durchgeführt, darunter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Fokus standen dabei vor allem die Fragen zu Branchenwachstum, Serviceangeboten und technologischen Innovationen. Die Ergebnisse geben einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand des EETS-Marktes sowie dessen Entwicklung bis 2030. Die Gesamtstudie steht zum Download bereit.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Wer ist zollrechtlicher Einführer beim Import?
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Apr 26, 2018 um 20:16:02

Präferentieller Urspung
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Apr 25, 2018 um 19:37:27

Batteriebetriebenes Led wegwerf Gadged Zoll
Letzter Eintrag von bitio in Außenhandel und Zoll am Apr 25, 2018 um 18:19:00

Suche temporären Lagerraum in Düsseldorf
Letzter Eintrag von Juergen_Düsseldorf in Biete & Suche / KEINE Eigenwerbung am Apr 25, 2018 um 16:48:12

Neubewertung zollrechtlicher Bewilligungen
Letzter Eintrag von Ette in Außenhandel und Zoll am Apr 25, 2018 um 13:52:34

EXA in Polen erstellt, aber MRN-Nummer ist nicht im System zu finden
Letzter Eintrag von HunkyDory in Außenhandel und Zoll am Apr 25, 2018 um 13:32:09

Rechnung für Zollzwecke
Letzter Eintrag von DidiH in Außenhandel und Zoll am Apr 25, 2018 um 09:37:41

FCA vom Lieferantenwerk - Kunde will das vor Ort in Container gestaut wird
Letzter Eintrag von Törti in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Apr 24, 2018 um 09:01:01

Definition Bestimmungsort bei CIP
Letzter Eintrag von Chev in Incoterms am Apr 23, 2018 um 18:29:10

Import über Großbritannien wegen niedrigerer Einfuhrsteuern
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Apr 20, 2018 um 21:10:54

Ersatzteile nach Indien
Letzter Eintrag von Tweety1977 in Außenhandel und Zoll am Apr 20, 2018 um 06:39:48

Ausfuhr ins Ausland zwecks Reperatur
Letzter Eintrag von Rondrian in Außenhandel und Zoll am Apr 16, 2018 um 14:22:37

CH - DE - CH mit EU-Ursprung: aktive Veredelung?
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Apr 16, 2018 um 14:00:42

Zolltarifnummer für Gewebe
Letzter Eintrag von Zolldame in Die richtige Zolltarifnummer, Warentarifnummer, HS-Code am Apr 13, 2018 um 11:52:56

Investitionen in Seecontainer
Letzter Eintrag von Chev in Seefracht und Binnenschifffahrt am Apr 12, 2018 um 10:07:46

Limited Quantities - Höchstmenge je Beförderungseinheit
Letzter Eintrag von Robin in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Apr 12, 2018 um 06:17:31

Reine Vermögensschäden vs Verspätungsschäden
Letzter Eintrag von Chev in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Apr 11, 2018 um 17:54:37

Gefahrguterklärung
Letzter Eintrag von betterorange in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Apr 11, 2018 um 11:58:00

Mehrwertsteuer auf Frachtrechnung für Sendung in Drittland
Letzter Eintrag von betterorange in Außenhandel und Zoll am Apr 11, 2018 um 11:51:11

Befragung FH-Münster
Letzter Eintrag von ThomasB85 in Intralogistik Lagerlogistik am Apr 10, 2018 um 10:27:06

PREMIUM STELLENANGEBOTE
Exportsachbearbeiter (m/w)
esco Metallbausysteme Ditzingen
Logo Esco
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
Anzeige
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
Anzeige
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich