Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.749 registrierte User - 0 User online - 87 Gäste online - 59.746 Beiträge - 8.894.001 Seitenaufrufe in 2020



Maschinenüberstellung


der_chri_ger Geschrieben am 18 Juni 2012



Dabei seit
14 Juni 2012
53 Beiträge
Hallo zusammen.
Wir möchten mit einem externen Frächter am Werksgelände aber mit öffentlichen Strassenanteil eine Maschine überstellen (ca. 3,5 t, etwas sperrig. ). Abgesehen von der Ladungssicherung udgl...

welche Papiere brauche ich hierzu (CMR?) bzw. hat die Maschinen einen Wert von ca. € 200 Tsd. Ist hier eine Höherversicherung beim Sped. möglich und erlaubt oder fällt das unter Werksverkehr und gelten hier andere Regeln?
Welchen Incoterm gebe ich hier für die Haftung an?

mfg
Christian

CARGOFORUM PARTNER

Lagerlogistiker Geschrieben am 27 Juni 2012



Dabei seit
07 Oktober 2011
41 Beiträge
Wenn du international beförderst dann CMR Frachtbrief!

National die Regelung nach HGB! Siehe Link: § 408 Handelsgesetzbuch

Werksverkehr ist es nur wenn ihr es selbst befördert! Sobald ihr einen Frachtführer einsetzt ist es kein Werksverkehr mehr!

Siehe GüKG:
Güterkraftverkehrsgesetz §1

Güterkraftverkehrsgesetz §2

Schließ auf alle Fälle eine Zusatzversicherung ab!

Als Incoterm würde ich EXW oder FCA empfehlen!

Im Zweifelsfall red einfach mit dem Spediteur deines Vertrauens!

captainultimate Geschrieben am 28 Juni 2012



Dabei seit
18 Juni 2011
212 Beiträge
Lagerlogistiker wrote:


Als Incoterm würde ich EXW oder FCA empfehlen!


Es wird doch kein handel betrieben! Für was dann ein incoterm?

Lagerlogistiker Geschrieben am 28 Juni 2012



Dabei seit
07 Oktober 2011
41 Beiträge
captainultimate wrote:
Lagerlogistiker wrote:


Als Incoterm würde ich EXW oder FCA empfehlen!


Es wird doch kein handel betrieben! Für was dann ein incoterm?

Er hat nach einem Incoterm gefragt.

Ich bin davon ausgegangen dass die Maschine verkauft wird.

captainultimate Geschrieben am 28 Juni 2012



Dabei seit
18 Juni 2011
212 Beiträge
Zitieren::
Wir möchten mit einem externen Frächter am Werksgelände aber mit öffentlichen Strassenanteil eine Maschine überstellen


das soll wohl ich in Österreich stattfinden, der Begriff Frächter wird dort verwendet.

captainultimate Geschrieben am 28 Juni 2012



Dabei seit
18 Juni 2011
212 Beiträge
Zitieren::
Wir möchten mit einem externen Frächter am Werksgelände aber mit öffentlichen Strassenanteil eine Maschine überstellen


das soll wohl ich in Österreich stattfinden, der Begriff Frächter wird dort verwendet.

Lagerlogistiker Geschrieben am 28 Juni 2012



Dabei seit
07 Oktober 2011
41 Beiträge
captainultimate wrote:
Zitieren::
Wir möchten mit einem externen Frächter am Werksgelände aber mit öffentlichen Strassenanteil eine Maschine überstellen


das soll wohl ich in Österreich stattfinden, der Begriff Frächter wird dort verwendet.

Du hast Recht! Sein Wohnort (Judenburg) liegt in Österreich!

Da hab ich gar nicht drauf geachtet. Ich hab nur seinen Nickname gesehen und dachte wegen dem ger am Ende er würde aus Deutschland kommen.

Wie dumm von mir. Asche auf mein Haupt.

Natürlich findet das HGB und das GüKG dann natürlich keine Anwendung.
Hier gelten dann andere Hoheitliche Bestimmungen.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich