Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 13.046 registrierte User - 0 User online - 240 Gäste online - 61.055 Beiträge - 3.580.624 Seitenaufrufe in 2022



Speditionssachbearbeiter Lehrgang bei der ILS


Fragende Geschrieben am 08 Mai 2013



Dabei seit
08 Mai 2013
1 Beiträge
Guten Abend,

schön das es dieses Forum gibt.

Kurz zur mir: Ich bin als kaufmännischer Mitarbeiter in der Holzbranche tätig. Ab und an führe ich auch Verzollungen in die Schweiz durch. Dadurch habe ich bemerkt das es mir sehr viel Spaß macht und habe auch einen Kurs bei der IHK zum Warenexport besucht.

Nun bin ich an dem Punkt wo ich mich gerne beruflich weiterbilden möchte und bin auf den Fernlehrgang der ILS als "Speditionssachbearbeiter" aufmerksam geworden.

Nun habe ich folgende Fragen und würde mich sehr über eure Antworten
freuen.

1.) Wie anerkannt ist ein Abschluss der ILS bei Arbeitgeber
2.) Habe ich nach diesem Abschluss tatsächlich die Chance zB in einer Spedition tätig zu werden?
3.) Wenn ja, was kann ich als Quereinsteiger mit diesem Abschluss in etwa verdienen?
4.) Gibt es auch die Möglichkeit eines IHK Abschlusses bei einen Fernlehrgang?

Vielleicht habt ihr auch noch Tipps für mich?

So oder so , ich freue mich auf eure Antworten.

Beste Grüsse Fragende

CARGOFORUM PARTNER

RegineV8 Geschrieben am 14 Mai 2013



Dabei seit
17 April 2009
9 Beiträge
Hallo Fragender,

ich habe letztes Jahr von Anfang April - Mitte Juli eine Weiterbildung als Speditionssachearbeiterin gemacht der der WBS Trainings AG. Ich muss dazu noch sagen, das ich gelernte Bürokauffrau bin. Habe aber jahre lang in einer Logistikfirma die Abfertigung der LKW gemacht (national). Dieser Lehrgang findet über Kopfhörer statt. D.h. die ganze Klasse nebs Dozent sind in Deutschland verteilt. Ich intressiere mich für Das Zollprogramm, das hatte ich dort auch für einen Monat. Ich finde solche kopmplexen Sachen sollte man besser in einem Frontalunterricht lernen. Wenn du das gelernt hast und du dich jetzt darin weiterbilden möchtest, ist das kein Problem für Dich mit dem lernen. Sollte du aber kein speditionelles Grundwissen haben, wird es schwieriger.

Ich habe keine IHK-Zertifizierung bekommen.

Zu ILS kann ich leider nix sagen. Für Fernstudien jedlicher Art bin ich ungeeignet.

An Deiner Stelle, würde ich versuchen einen Lehrgang bei der IHK zu machen, dort hast du evt. die Möglichkeit auch ein IHK Zertifikat zu bekommen und auch jede Menge Tipps und Infos zu bekommen.

Hoffe ich konnte etwas helfen.


LG Regine

kabumba Geschrieben am 17 Mai 2013



Dabei seit
04 November 2010
229 Beiträge
Es gibt bei der IHK solche Weiterbildungsmöglichkeiten, speziell als Abendschule. Meinst ist das so 2 Abende + Samstag. Ein IHK-Abschluss hat halt schon einen guten Stellenwert.

Ich habe ein ILS-Studium hinter mit und zumindest hier bei meinem jetzigen Arbeitgeber wurde das erstens unterstürtzt und zweitens auch anerkannt. Zeitlich ist man halt freier, was das Lernen angeht. Man kann außerdem auch immer die Tutoren anschreiben.

Was für die IHK spricht: Man kann den Prof. direkt fragen, hat den persönlichen Kontakt mit ihm (und den Mitschülern!).

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich