Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.743 registrierte User - 0 User online - 31 Gäste online - 59.725 Beiträge - 8.632.085 Seitenaufrufe in 2020



Schwertransporte - Preise verhandelbar?


Armin Geschrieben am 06 August 2009



Dabei seit
28 März 2009
5 Beiträge
Tag auch!

Ich habe in letzter Zeit mehrere Schwertransporte bei verschiedenen Spedis angefragt und vergeben.
Dabei konnte ich die Preise bei Vergabe noch deutlich runterhandeln.
Beispiel: Essen - Saarbrücken, 65 to von 3150 € auf 2850 €.

Ist schön für meinen Brötchengeber; aber mir geht dieses Gehandele und Schachern schwer gegen den Strich. Zudem verschwende ich imho wertvolle Arbeitszeit wenn ich erst ausschreibe und dann die Spediteure gegeneinander runter handele.
Scheinbar sind die Spedis das gewohnt; denn meist kommt die Frage "wo müsse mer denn hin....?" oder es wird angeboten und gleich signalisiert, dass noch Nachlass drin ist.

Eine Einkäuferin aus unserem Haus die bevorzugt Dienstleistungen einkauft sagte mir, dass sie sowas grundsätzlich nicht macht. Entweder man gibt ihr den "besten" Preis oder man ist raus....

Wie sind eure Erfahrungen mit sowas...?
Verhandelt ihr nach um den Preis bei Vergabe um noch zu drücken oder schreibt ihr aus und wer zu teuer ist verliert...?
Und wie würdet ihr das in einer Anfrage deutlich machen....?

Grüsse
Armin

CARGOFORUM PARTNER

MagNet-99 Geschrieben am 07 August 2009



Dabei seit
16 Juni 2006
2708 Beiträge
Hallo Armin,

Abhilfe schafft ein eindeutiger Hinweis:

Aus Kosten- und Zeitgründen werden Preise durch uns nicht nachverhandelt. Bitte geben Sie uns sofort Ihren besten Preis.

Gruss
MagNet-99

vacallo Geschrieben am 14 September 2009



Dabei seit
24 Februar 2009
90 Beiträge
So mache ich auch. Entweder sofort die besten Konditionen, oder wird der Auftrag weitergegeben.

DanielNoetzel Geschrieben am 07 Oktober 2009



Dabei seit
05 Oktober 2006
459 Beiträge
Gerade im Schwertransportbereich ist nicht immer der günstigste Preis auch die beste Option. Was bringt dir es wenn du bei Kollege X 2000 euro bezahlst und bei Kollege Y 3000 euro, du bei Kollege X den Auftrag plazierst und du im Nachlauf feststellen musst, ohje, da kommen noch VLM hinzu (Verkehrslenkendemaßnahmen). Gerade im Schwertransportbereich ist es üblich diese zu exkludieren, da die zu meist nicht wirklich kalkulierbar sind. Deshalb heißt es gerade in diesem Bereich, die Angebote 100% zu kontrolieren, da du sonst eventuell Äpfel mit Birnen vergleichst...

Dies nur so als kleinen Tip :-)

Gruß
Daniel

funker Geschrieben am 01 März 2010



Dabei seit
15 Februar 2010
4 Beiträge
Die Unterschiede sind wie mein Vorgänger geschrieben hat enorm ,
am besten ist es sich einen Fragekatalog zu erstellen damit man einen reelen Preisvergleich anstelen kann ,
Also ran an dei EXEL tabelle

betterorange Geschrieben am 03 März 2010



Dabei seit
02 April 2007
1271 Beiträge
Wenn Du eine klare Vorstellung von Standards hast, rechne Dir Deinen Wunschpreis mit z.B. einem Hauptpartner aus und die Sache ist gegessen.

Es gibt an jeder Ecke einen der es für den supergünstigen Tagespreis macht, doch so einer holt Dir nicht die heissen Kohlen aus dem Feuer, wenn es mal drückt.

Mfg

DanielNoetzel Geschrieben am 03 März 2010



Dabei seit
05 Oktober 2006
459 Beiträge
betterorange wrote:
Es gibt an jeder Ecke einen der es für den supergünstigen Tagespreis macht, doch so einer holt Dir nicht die heissen Kohlen aus dem Feuer, wenn es mal drückt.

Sei mir nicht böse betterorange, aber bei Stückgewichten von 65to, wirst du nicht "kurzfristig" an der nächsten Ecke einen Spediteur finden, der dir einen Tagespreis geben kann. Ist allein schon nicht möglich, da du für die entsprechenden Genehmigungen gut zwei Wochen rechnen musst. Im Schwergutsektor ist Vorlauf und Vorplanung das A und O. Je nach Fahrzeug Einsatz (Plattformwagen, Semi, etc) und Streckenplanung kommt es hier zu unterschieden in der Preisgestalltung. "Mal eben nen Transport bestellen", das funktioniert in diesem Bereich nicht mehr :-)

betterorange Geschrieben am 03 März 2010



Dabei seit
02 April 2007
1271 Beiträge
Ich bin Dir nicht böse, aber Du wirst wisen, das es immer wieder erstaunliche Rechenkünstler gibt, die sich selbst runterrechnen.

DanielNoetzel wrote:
betterorange wrote:
Es gibt an jeder Ecke einen der es für den supergünstigen Tagespreis macht, doch so einer holt Dir nicht die heissen Kohlen aus dem Feuer, wenn es mal drückt.

Sei mir nicht böse betterorange, aber bei Stückgewichten von 65to, wirst du nicht "kurzfristig" an der nächsten Ecke einen Spediteur finden, der dir einen Tagespreis geben kann. Ist allein schon nicht möglich, da du für die entsprechenden Genehmigungen gut zwei Wochen rechnen musst. Im Schwergutsektor ist Vorlauf und Vorplanung das A und O. Je nach Fahrzeug Einsatz (Plattformwagen, Semi, etc) und Streckenplanung kommt es hier zu unterschieden in der Preisgestalltung. "Mal eben nen Transport bestellen", das funktioniert in diesem Bereich nicht mehr :-)

ZauberTransporte Geschrieben am 06 September 2014



Dabei seit
04 September 2014
1 Beiträge
Hallo
Geht nicht gibt es nicht
Um mal ehrlich zu sein es gibt genug Speditionen die dir erzählen es geht nicht weil die Genehmigung noch nicht vor liegt
Das ist zu 98% gelogen die großen lkw mit einer Nutzlast von 50Tonnen und mehr sind alle 4 Wochen im vorraus verplant
Und auch eine Genehmigung kann man innerhalb von 2 Tagen bekommen
Gruß MaiK

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich