Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Wie funktioniert Containermiete und Handling?

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

TimT


Offline Offline
Dabei seit: Feb 13, 2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2018 - 03:26

Liebe Community,

Kauf von Ware in China FOB, wo kommt da der Container her, gibt es da ein paar Standartleasingunternehmen die da ueblich sind? Ist das Sache des Kaeufers? Oder gibt es ein Container-Miet-ebay?


Hat vielleicht jemand einen guten Tipp fuer das ganze Thema "China - Kauf - Shippping - Zoll" ich hab da tausend Fragen und moechte euch nicht damit belaestigen, irgendwo wird es da doch mal Buch oder so zu geben?!



Vielen Dank!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
McElrond


Offline Offline
Dabei seit: Feb 20, 2018
Beiträge: 16
Ort: Bremen
BeitragVerfasst am: 20 Feb 2018 - 16:38

Ahoi,

der Container wird von der Reederei gestellt. Der Spediteur in China bucht bei der Reederei den Transport ein und kann dann von einem Depot einen leeren Container abholen, der dann in China mit der Ware gepackt wird. Macht allerdings nur Sinn bei Komplettladungen (FCL - Full Container Load), kleinere Sendungen werden per Sammelcontainer transportiert, d.h. einzeln an einem Lager angeliefert wo der Container dann gepackt.

Bei vielen Fragen einfach mal "Seefracht Spedition" googlen und am besten ein mittelständisches Unternehmen raussuchen und anrufen.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
TimT


Offline Offline
Dabei seit: Feb 13, 2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2018 - 16:54

Vielen Dank fuer die Antwort!

Bei google hatte ich es eben nicht gefunden, deshalb hier die Frage.

Bei meinen Recherchen habe ich ganz viele Auftraggeber gefunden, die schreiben, dass man ganz oft bei LCL Auftragnehmer dabei hat, die danach eine lange Liste von Gebuehren aufschlagen bzw. erfinden (also fast nur negative Erfahrungen). Aus diesem Grund versuche ich auch erst einmal zu erfragen, wie es denn normalerweise ist, bevor ich mir da etwas von einem Auftragnehmer anhoere.

Leider konnte ich auch keine Buecher bzw. Webseiten finden, die einmal den normalen Ablauf beschreiben und da auch aufzeigen welche Gebuehren man umgehen kann (z.B. Zolldokumente die man selbst problemlos einreichen kann (ATLAS etc.)) und was halt immer gleich ist und auch normal (THC z.B.).


Vielen Dank nochmal!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
McElrond


Offline Offline
Dabei seit: Feb 20, 2018
Beiträge: 16
Ort: Bremen
BeitragVerfasst am: 20 Feb 2018 - 17:13

Moin,

gerne. Die "erfundenen" Gebühren bei LCL umgeht man am besten, indem man die Seefracht über einen deutschen Spediteur buchen lässt, also FOB oder EXW Terms vereinbart. Sonstiges würde ich direkt mit einem Spediteur absprechen.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich