Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Fragen zu einem Export Geschäft

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

dbsales


Offline Offline
Dabei seit: Mar 11, 2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11 Mar 2018 - 21:23

Sehr geehrte Community,

ich habe folgende Frage: ein Kleinunternehmen (GmbH) aus der Schweiz möchte mit mir folgendes Geschäft eingehen: ich, ein ganz normales, deutsches Kleinunternehmen kaufe bei Coca Cola 26 Paletten Cola Dosen ein. Er überweist mir das Geld für diese Produkte und ich kaufe sie dann für das von ihm überwiesene Geld erstmal für mein, deutsches Unternehmen ein. Unmittelbar danach verkaufe ich die Cola Dosen an ihn weiter und verlange dabei ca. 0,02 € mehr pro Dose (er wäre damit einverstanden). Schließlich holt die Firma, die er beauftragt hat die von mir gekauften und an ihn für teurer weiterverkauften Dosen direkt bei Coca Cola ab und exportiert sie in die Schweiz. Meine Fragen:

1.) Was bringt ihm das, dass ich erstmal die Produkte mit seinem Geld kaufe und sie dann an ihn für teurer weiterverkaufe?

2.)Ist alles beschriebene legal?

3.) Was für Papiere müsste ich bereitstellen, damit ein Export durch seine Firma in die Schweiz erfolgt?

Nochmal zur Verständnis: ich mache nichts weiteres außer die Getränke für mein Gewerbe mit Hauptsitz in Deutschland einzukaufen und dann für teurer an seine GmbH mit Hauptsitz in der Schweiz weiterzuverkaufen.

Ich würde mich sehr über konstruktive und hilfreiche Antworten freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
DB Sales
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Erzi4


Offline Offline
Dabei seit: Dez 02, 2008
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 12 Mar 2018 - 14:53

dbsales wrote:


1.) Was bringt ihm das, dass ich erstmal die Produkte mit seinem Geld kaufe und sie dann an ihn für teurer weiterverkaufe?

Hallo dbsales,

ich könnte mir vorstellen, dass der Schweizer nach einem "Strohmann" für Grauimporte sucht. Ich gehe mal davon aus, dass der Vertrieb von Coca Cola lizensiert ist und ein deutscher Großhändler deshalb lizenzrechtlich nicht an ein Schweizer Unternehmen verkaufen darf. Die interessante Frage wird dann sein, ob Coca Cola Dich belangen kann, wenn Du ohne Lizenz an einen Schweizer weiterverkaufst...

Grüße
Erzi4
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
waldorf


Offline Offline
Dabei seit: Jul 23, 2007
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 12 Mar 2018 - 18:32

An das Lizenzthema von Erzi4 hatte ich auch gedacht. Mit Sicherheit ist die Cola hier aber günstiger als in der Schweiz. Falls du verkaufst, kann du das als Inlandsverkauf mit MwSt machen. Eine normale Rechnung reicht. CH müsste dann die Ausfuhr machen und wäre für die gesamte Doku verantwortlich . Da tritt aber das Problem auf, dass er als Schweizer hier keine Zollanmeldungen abgeben darf und einen indirekten Stellvertreter bräuchte. Oder du bist nett, verkaufst ohne MwSt und du machst dann die Ausfuhr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Erzi4


Offline Offline
Dabei seit: Dez 02, 2008
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 13 Mar 2018 - 15:12

Erzi4 wrote:


ich könnte mir vorstellen, dass der Schweizer nach einem "Strohmann" für Grauimporte sucht. Ich gehe mal davon aus, dass der Vertrieb von Coca Cola lizensiert ist und ein deutscher Großhändler deshalb lizenzrechtlich nicht an ein Schweizer Unternehmen verkaufen darf. Die interessante Frage wird dann sein, ob Coca Cola Dich belangen kann, wenn Du ohne Lizenz an einen Schweizer weiterverkaufst...

Anbei der Beleg zu meiner Vermutung von der Coca Cola Website (Hervorhebungen von mir):
"Die The Coca-Cola Company setzt auf ein dezentral organisiertes und lokal vernetztes Lizenzsystem mit selbständigen Abfüllpartnern. Das ist seit der Gründung des Unternehmens der Grundstein für ein erfolgreiches Wachstum. Unser Ziel ist es, immer dort zu produzieren, wo unsere Produkte verkauft werden. Deshalb vergeben wir weltweit Lizenzen an lokale Unternehmen, die mit der The Coca-Cola Company einen Abfüllvertrag abgeschlossen haben. Dieser Vertrag gewährt unseren so genannten Konzessionären das Recht, Produkte der TheCoca-Cola Company zu produzieren, abzufüllen und in ihrem Geschäftsgebiet zu verkaufen. "

Quelle: www.coca-cola-deutschl...ola-system

Also, ich würde die Finger davon lassen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1




Gehe zu:  




Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich