Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



US-Iran-Sanktionen - keine Nike-Schuhe für Iran-Team?


waldorf Geschrieben am 12 Juni 2018



Mitgleid seit
23 Juli 2007
1347 Beiträge
Laut Pressemeldungen darf Nike das iranische Fussballteam bei der WM nicht mit Fussballschuhen ausstatten. Grund seien die US-Sanktionen gegen den Iran. Umfassen diese US-Sanktionen tatsächlich auch die Lieferung solch harmloser Waren oder ist das eine Überreaktion/Vorsichtsmaßnahme von Nike?

www.manager-magazin.de...12084.html

CARGOFORUM PARTNER

waldorf Geschrieben am 20 Juni 2018



Mitgleid seit
23 Juli 2007
1347 Beiträge
Jetzt sehe ich Iran gegen Spanien und der Iran trägt keine Trikots aus iranischer Produktion, sondern Adidas. Also wohl Überreaktion/Vorsichtsmaßnahme bei Nike.

Chev Geschrieben am 20 Juni 2018



Mitgleid seit
10 April 2009
697 Beiträge
Gehe auch von einer Vorsichtsmaßnahme aus.

Ein komplettes Länderembargo liegt ja (noch) nicht vor. Nicht sanktionierte Waren wie z. B. Textilien/Schuhe sollten daher noch exportiert werden dürfen. Warum NIKE das nicht tut, kann ich nicht sagen. Vielleicht wollen sie nicht ins Kreuzfeuer geraten und überlassen das "Ausrüsten" der Fußballmannschaft anderen nicht-US-amerikanischen Sportartikelherstellern...

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich