Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Die richtige Zolltarifnummer für Hängematte und Gestell


maphizi Geschrieben am 14 August 2018



Dabei seit
14 August 2018
2 Beiträge
Hallo zusammen,

wir sind ein Import-Unternehmern. Unter anderem importieren wir eine Hängematte (EK = 3 $) sowie eine Hängematte mit Gestell (EK Preis Hängematte = 3$ und EK Gestell = 20$)
Der bei der Hängematte von der Logistik Firma hinterlegte Zoll Code ist der selbe wie bei Hängematte an sich. Auf beides wird ein Zollsatz von 12% gezahlt. Würde man das Gesellt aber einzeln importieren würde man keine 3% zahlen.

Kann das denn richtig sein und wird da etwas falsch gemacht? Wonach wird entschieden ob es sich nun um Metall oder Baumwolle handelt? Als teuerster Part müsste doch eigentlich der Zollsatz des Gestells zählen oder?

Ich freue mich auf eine Antwort.

MFG Marc

CARGOFORUM PARTNER

konitime Geschrieben am 14 August 2018



Dabei seit
29 Juni 2008
102 Beiträge
Hallo,

wenn die Hängematte als Campingartikel gilt (zerlegbar und leicht zu transportieren) dann 6306.9000. Wird die Hängematte eher Dauerhaft genutzt und demnach schwer zerlegbar oder schlecht zu transportieren (also kein Campingartikel), dann 9403.2080.

Natürlich ohne Gewähr aber ich denke das kommt so hin.

Einzeln kann man das so nicht anmelden, es handelt sich um eine zusammengesetzte Ware. Einzeln könnte man es nur dann verzollen wenn von einen Artikel mehr eingeführt wird als von den anderen Teil der Ware, quasi als Ersatz- oder Zubehörteil der Ware. Solange es zusammen verpackt eingeführt und gestellt wird, kann nicht getrennt angemeldet werden.

6306.9000.190 12%
die Hängematte verleiht der zusammengesetzten Ware insbesondere im Hinblick auf die Verwendung ihren wesentlichen Charakter.

9403.2080.000 Zollfrei
hier gilt die Hängematte als Möbel aus unterschiedlichen Stoffen und ist nach dem Stoff der tragenden Teile (Rahmen), der der Ware ihren wesentlichen Charakter verleiht, in die Position 9403 einzureihen

Und es kommt nicht darauf an was der teuerste Part an der Sache ist, sondern das wesentlich Charakterbestimmende.

Lg.

Wilfried

P.s.: Hiermit danke ich der Warennomenklatur und der Datenbank BTI für ihre freundliche Unterstützung und wortwörtlichen Anleihen von daraus. Dank auch dem EZT Online für die Herausgabe von Zollsätzen. :)

konitime Geschrieben am 16 August 2018



Dabei seit
29 Juni 2008
102 Beiträge
War wohl doch nicht so wichtig!

Wilfried

maphizi Geschrieben am 17 August 2018



Dabei seit
14 August 2018
2 Beiträge
Hallo Wilfried,

vielen Dank für deine Antwort. Entschuldige die späte Antwort. Ich war die letzten Tage außerhalb unterwegs.

Wir werden es jetzt mal mit der neuen Nummer importieren und hoffen, dass die Einzelprüfung das nachher so durchgehen lässt.

Mit freundlichen Grüßen

Marc Zimmermann

konitime Geschrieben am 17 August 2018



Dabei seit
29 Juni 2008
102 Beiträge
Welche Nummer?

Denk daran das ich zwei Vorgegeben habe und welche Bedingungen diese erfüllen müssen.

Wenn du mal ein Bild posten würdest oder nochmal genauer auf die Umschreibung eingehen könntest (siehe meine Anmerkungen), dann können wir die korrekte Zolltarifnummer benennen.

Lg.

Wilfried

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich