Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Berechnung Neubau Lager


lager2.0 Geschrieben am 13 August 2018



Mitgleid seit
13 August 2018
4 Beiträge
Hallo,
ich habe 1000 Europaletten die in Hochregalen untergebracht werden sollen. Ein Regal hat drei Ebenen. Wie berechne ich nun anhand dieser Informationen die Gesamtgröße des kompletten Lagers (Lagerfläche & Verkehrsfläche)?

Danke.

CARGOFORUM PARTNER

MagNet-99 Geschrieben am 14 August 2018



Mitgleid seit
16 Juni 2006
2635 Beiträge
Hallo lager2.0,

ist das eine theoretische Aufgabe oder musst du diese Aufgabenstellung tatsächlich im Betrieb lösen ?
Wenn letzteres zutrifft: Neubau oder vorhandener Raum (LxB ?) ? Was für FFZ sollen zum Einsatz kommen ? Wie hoch ist der Durchsatz im Lager ? Wird nur ein-/ausgelagert oder auch aus dem Fach kommisioniert ?

Gruss
MagNet-99

lager2.0 Geschrieben am 14 August 2018



Mitgleid seit
13 August 2018
4 Beiträge
Hallo MagNet-99,

wenn neu gebaut und grob geschätzt werden soll, wie viel Fläche in etwa eingeplant werden müsste, wenn nur die Palettenanzahl (die Zahl 1000 ist hier nur ein Beispielwert) bekannt ist und dass Hochregale zur Verfügung stehen. In dem Lager wird ein- und ausgelagert, aber auch kommissioniert. FFZ sind Hubwagen (Ameise).

Gruß

MagNet-99 Geschrieben am 14 August 2018



Mitgleid seit
16 Juni 2006
2635 Beiträge
Ok ,-)

...dann versuche ich (in Unkenntnis deines Wissenstandes) mal ein paar Informationen aufzuschreiben und du pickst dir raus was du gebrauchen kannst oder stellst bitte weiter Fragen.

Du schreibst 'Hochregallager', dann aber 'drei Ebenen'. Ich gehe davon aus, das du ein Flachlager meinst, das mit Palettenregalen bestückt wird und in einem Regal sollen drei Paletten übereinander stehen. Ich gehe von Europalettenabmessungen in der Länge/Breite aus bei einfachtiefer Lagerung. Korrekt soweit ?

Ich beziehe mich hier mal auf die statische Lagerung, da du auf die dynamische Lagerung und meine Frage zum Durchsatz nicht eingegangen bist. Regalfachklassen, Zonung usw.. lasse ich auch außen vor...1.000 Stellplätze sehe ich als statischen Lagerbedarf gegeben, Lageratmung bereits inkludiert (sollten bei manuellen Lägern mindestens 10 % sein !).

Überschlägig kannst du mit 1.000 mm Regalbreite für die Längseinlagerung einer Europalette rechnen. Im Feld brauchst du dann in Summe weniger aber durch die Regalsteher des einzelnen Feldes verlierst du wieder etwas und das gleicht sich ganz gut aus. Du bekommst 9 Europlatten in ein Standardfeld, das sind drei Paletten nebeneinander und noch zwei Lagen darüber wie von dir beschrieben. Als Standardabstand zwischen den Paletten werden 100 mm gerechnet. 1.000 Europaletten sind dann 334 Längenmeter Regal. Jetzt kannst du schauen, welchen Radius du mit deinen Ameisen brauchst um die im Gang vor dem Regel bewegen zu können, das kommt ersten auf den vorhandenen Platz, das FFZ , dann auf die Prozesse und ob du zwei FFZ in einer Gasse zulässt. Nimm doch spaßeshalber mal 19 Felder je Regalreihe, das sind 171 Stellplätze bei 57 m Regalreihenlänge. Dann hast du die erste Reihe an der Wand, dann drei Gassen mit zwei Doppelreihen und dann abschließend wieder einer Reihe an der Wand. Bei einer Regaltiefe von 1,20m und einer Gangbreite von z.B. 2,40 m wären das dann etwa 820 qm. Die Gassen sollten in die Vorzone münden. Die Dimensionierung von der Vorzone hängt von den Prozessen, der Technik und dem Durchsatz ab. Wenn Du hier als Beispiel nochmal 20 % der Lagerfläche dazu rechnest, bist du bei knapp 1.000 qm. Aber alles nur beispielhaft und noch von viele weiteren Faktoren abhängig. Bei hohem Durchsatz müsste man z.B. an beiden Gassenausgängen den Gassenwechsel zulassen, das braucht auch wieder Platz. So das war‘s erstmal. Bin gespannt auf deine Fragen ;-)

Gruss
MagNet-99

lager2.0 Geschrieben am 14 August 2018



Mitgleid seit
13 August 2018
4 Beiträge
Hallo MagNet-99,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Bin absoluter Neuling und das hilft mir schon ein ganzes Stück weiter. Auch die von dir getroffenen Annahmen zur Europaletten, den Regalen etc. passen.

Verstehe nur noch nicht ganz, mit welchen Zahlen du auf die Fläche von 820 qm gekommen bist, genauso die 334 Längenmeter?

Gruß,
lager2.0

MagNet-99 Geschrieben am 14 August 2018



Mitgleid seit
16 Juni 2006
2635 Beiträge
pro Europalette 1 Meter Regal, dann stellst du noch zwei drüber also 3 Stellplätze pro Regalmeter, 3 hoch war deine Vorgabe. 1.000 Paletten / 3 = gerundet 334 m.

Jetzt habe ich versucht einen theoretischen Aufbau zu wählen, in dem in der Halle jeweils ein Regal an der Außenwand steht und dazwischen doppelte Regalreihen. Der Platz wird damit optimal genutzt. Das machte in meinem Beispiel eine 57 m lange Regalreihe mit 19 Felder à 9 Paletten = 171 Paletten je Regalreihe, dafür brauchst du gerundet 6 Regalreihen.
Die Länge des Regals kennst du schon, jetzt die Breite bzw. Tiefe berechnen: 1,20 je Regalreihe x 6 + 3 Gassen à 2,40 m Breite = 14,4m. 14,4m x 57 m = 820 qm Platzbedarf für das reine Palettenlager. Du kannst die Regalreihen natürlich länger oder kürzer machen und damit die Abmessung des Raumes beeinflussen, das Ergebnis wird aber ähnlich oder schlechter sein als in meinem Beispiel. Zudem sind die Einlager- und Kommissionierwege zu beachten. Nimm dir mal ein Blatt Papier und mal dir das auf, dann wird es direkt klarer ;-)

Gruss
MagNet-99

lager2.0 Geschrieben am 15 August 2018



Mitgleid seit
13 August 2018
4 Beiträge
Ok, danke.

Gruß,
Lager2.0

handelundverkauf Geschrieben am 10 September 2018



Mitgleid seit
10 September 2018
6 Beiträge
Hat da jemand eine allgemeine Formel, die ich in solchen Fällen anwenden kann?

MagNet-99 Geschrieben am 11 September 2018



Mitgleid seit
16 Juni 2006
2635 Beiträge
Hallo handelundverkauf,

wenn du den Thread liest, dann findest du bereits einige allgemein gültigen Aussagen.

Ein Lager ist immer von mehreren Faktoren abhängig:
- Zu lagerndes Gut
- Art der Lagerung
- statischer und dynamischer Durchsatz
- Abmessungen und Statik der Lagerhalle (hier vor allem mögliche Bodenbelastung und nutzbare Höhe)
- eingesetzten Flurförderzeugen
- Art der Kommissionierung
- Technikeinsatz in der Vorzone
- Verkehrsflächen
- usw....

Wie kann es dafür eine seriöse Faustformel geben ?
Wenn Du Dich mit Flächen beschäftigen möchtest, dann kannst Du eventuell über die DIN 277-1 einsteigen.
Die Arbeitsgangbreite von verschiedenen Flurförderzeugen findest du auf den Herstellerseiten.

Gruss
MagNet-99

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich