Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.437 registrierte User - 0 User online - 39 Gäste online - 58.465 Beiträge - 5.809.995 Seitenaufrufe in 2020



EPAL Euro Paletten mit Tracker - Schutz vor Diebstahl und Verlust


Exportmanager Geschrieben am 15 Oktober 2018



Dabei seit
09 März 2016
53 Beiträge
Hallo zusammen,

ich habe gerade den Artikel zu den neuen Low Cost Trackern in EPAL Paletten gelesen und bin ersteinmal begeistert. Wenn ich in Zukunft meine Europaletten tracken und lokalisieren kann ist das super. Der Diebstahl von Sendungen ist ja nach wie vor ein großes Thema.

Ich frage mich nur, wie sinnvoll der Tracker angebracht wurde (siehe Foto im Artikel). Portentielle Diebe haben doch sofort ein Spezialwerkzeug zur Hand, um den Tracker aus dem weichen Holz zu bohren. Zumal der Tracker auf den Fotos noch auf der Außenseite der Füße angebracht wurde. Und wie schaut es mit dem Tracken der Paletten aus wenn die Sendung sich in einem LKW oder Lager befindet?

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Paletten Tracking?

CARGOFORUM PARTNER

Klingone Geschrieben am 17 Oktober 2018



Dabei seit
21 Juni 2007
100 Beiträge
Wir fahren gerade einen Versuch damit.

Exportmanager Geschrieben am 18 Oktober 2018



Dabei seit
09 März 2016
53 Beiträge
Das klingt interessant. Vielleicht berichtest Du mal über eure Erfahrungen mit Paletten Tracking. Testet Ihr denn genau das System aus dem Artikel, also Telekom? Hast Du die Paletten mit Tracker schon gesehen?

Klingone Geschrieben am 18 Oktober 2018



Dabei seit
21 Juni 2007
100 Beiträge
Sorry, die Ergebnisse sehe ich selbst nicht, ich habe nur mitbekommen dass im Netz Testsendungen unterwegs sind.

MagNet-99 Geschrieben am 22 Oktober 2018



Dabei seit
16 Juni 2006
2694 Beiträge
Hallo zusammen,

das Thema interessiert mich auch.

Im Artikel steht Zitat:"Die Batterielaufzeit beträgt zehn Jahre. Die Datenflatrate kostet einmalig zehn Euro für 10 Jahre."

Mir tun sich eine ganze Menge Fragen auf:

Ein Europalette macht statistisch gesehen nur wenige Umläufe bis sie aussortiert wird....
Wie kommt der Tracker ins Holz ? Sofern in den Palettenfuss eine Aussparung gebohrt oder gefräst werden muss, wie beeinflusst das die physikalischen Eigeschaften der Palette ? Geht das nur bei Holzfuss oder Pressspanfuß ?
Wer macht das ? EPAL-Hersteller ? MA in der Logistik ?
Was passiert wenn die Palette bei einem Be-/Entladevorgang zerstört und dann wie üblich vom Spediteur selbstständig umgepackt wird.
Wie hoch muss der Wert des Gutes sein, damit sich ein Tracker lohnt ?
Kann der Tracker gleichzeitig RFID-Funktionen erfüllen, also non-taktile Auto-ID ?
In welchem Zeitintervall wird das Tracking übertragen ?
Was passiert bei Überschreiten der Ländergrenze, z.B. in der EU ?

Vielleicht liest hier ja jemand von der EPAL aus Düsseldorf mit und kann die Fragen beantworten ,-)

Gruss
MagNet-99

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich