Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



DAP Lieferung nach Dänemark - nicht geschlossene T1


spediologe1910 Geschrieben am 06 November 2018



Dabei seit
06 November 2018
1 Beiträge
Hallo werte Forumsmitglieder,

folgendes Szenario:

Ich habe einen Container ex-Türkei zu einem Kunden nach Dänemark verschifft. (Incoterm DAP Brondby). Das Master B/L war von der Reederei bis zum Empfänger durchgezeichnet. Wir haben lediglich als C/ im B/L die T1 und den Transport ab Bremerhaven (wo der Container mit dem Schiff ankam) bei der Reederei in Auftrag gegeben.

Vom Kunden habe ich mir folgendes vorher bestätigen lassen:

*Quote*

Kindly confirm that we can deliver the container on T1 document at your door addres and you will take over the customs clearance.

Antwort Kunde: Yes please deliver as fast as possible, we take over T1 documents for custom clearance.

*Unquote*

Nun ist die T1 geplatzt, weil der Kunde Sie nicht erledigt hat und wohl auch keine Ahnung hatte wie das funktioniert. Wie ist hier die rechtliche Situation? Kann ich die Kosten, die nun für Zoll / EUST anfallen werden an den Kunden weiterbelasten?

Danke & Gruß

CARGOFORUM PARTNER

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich