Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.190 registrierte User - 1 User online - 109 Gäste online - 57.224 Beiträge - 15.033.528 Seitenaufrufe in 2018 - 5.519.771 Seitenaufrufe in 2019



Mehrwertsteuer auf Frachtrechnung für Sendung in Drittland


Behandelt werden aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten. Praxistipps zur Einfuhr und Ausfuhr verbrauchsteuerpflichtiger Waren. Hinweise zur Gelangensbestätigung, weiße Spediteurbescheinigung. Tax Compliance in der Umsatzsteuer. Rechtsprechung zur Nichtentstehung der Einfuhrumsatzsteuer bei Zollverstößen. Steuerrechtliche Erstattung bei Waren des freien Verkehrs.


veragt Geschrieben am 10 April 2018



Dabei seit
11 Januar 2017
11 Beiträge
Hallo Forum,

Ich diskutiere gerade mit einem unserer Spediteure bzgl. seiner Rechnung für einen Transport in die Schweiz, und zwar hat er die Rechnung mit Mehrwertsteuer aufgemacht. Das ist für mich nicht ganz nachvollziehbar, da CH => Drittland. Auf meine Frage, warum denn MwSt. in Rechnung gestellt werde, kam folgende Antwort: A) das ist für die Schweiz so und B) seien wir ja in Deutschland ansässig.
Ich lerne ja gerne dazu und freue mich auf eure Stellungnahmen.
LG Vera

CARGOFORUM PARTNER

cobra9.0 Geschrieben am 11 April 2018



Dabei seit
19 März 2012
266 Beiträge
Aufgrund der geringen Informationen kann man nur spekulieren, ob ggf. nicht alle Voraussetzungen für eine steuerfreie grenzüberschreitende Beförderungen gegeben sind (z.B. wegen fehlender Nachweise). Da Sie aber zur Kontrolle der Eingangsrechnung (u.a. dem richtigen Steuerausweis) verpflichtet sind, würde ich mich mit der Antwort des Spediteurs so nicht zufrieden geben.

Chev Geschrieben am 11 April 2018



Dabei seit
10 April 2009
818 Beiträge
Ich würde die rechtliche Grundlage, nach welcher der Spediteur ja gehandelt haben "muss", bei ihm erfragen. Liefert er diese nicht, ist die Rechnung meiner Meinung nach nicht korrekt ausgestellt, da das Ausstellen der Umsatzsteuer keiner rechtlichen Grundlage unterliegt. Die Antwort des Spediteurs würde mich interessieren :-)

betterorange Geschrieben am 11 April 2018



Dabei seit
02 April 2007
1258 Beiträge
Hallo Vera,

da der Transport nachweisbar in ein Drittland geht ist er ohne Vorsteuer zu berechnen.

So unsere gängige Praxis.

Der Spediteur macht das wohl nicht so oft?

Für den rechtlichen Rahmen schau mal nach unter " Lieferung in Drittländer steuerfrei"

MFG BO

Wulst Geschrieben am 01 Februar 2019



Dabei seit
16 Januar 2019
2 Beiträge
Moin,

wie verhält sich denn, wenn ich mit meinem Auftragsgeber in DE die Fracht abrechne.
Ware wird von seinem Lieferanten direkt zum Käufer in Brasilien geschickt, wir organisieren das durch unsere Niederlassung in der CH ?
ohne Ust abrechnen ? sagen die Kollegen, hoffe mein Zweifel ist unberechtigt

Gruß

betterorange Geschrieben am 02 Februar 2019



Dabei seit
02 April 2007
1258 Beiträge
Wenn Du nur innerdeutsch lieferst buw. innerhalb Europas aber nicht ausführtrst must Du UST berechnen, i.d.R.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich