Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.243 registrierte User - 0 User online - 57 Gäste online - 57.525 Beiträge - 15.033.528 Seitenaufrufe in 2018 - 7.980.946 Seitenaufrufe in 2019



Lieferung an Spediteur Drittland


Alles zu den zu beachtenden Verfahrensregeln und Rechtsvorschriften für die Ausfuhranmeldung. Die verschiedenen Ausfuhrverfahren und deren Abläufe, Beteiligte und Fristen. Vereinfachungen und Erleichterungen. Mögliche Rechtsverletzungen und eventuelle Bußgelder.


Elli3004 Geschrieben am 13 August 2019



Dabei seit
09 Oktober 2018
30 Beiträge
Wir haben einen Kunden in Südafrika, dieser beauftragt regelmäßig einen Spediteur für die Abholungen. Seit neustem hat er einen anderen Spediteur, der uns immer UPS Label schickt mit einer Adresse von seinem Warenhaus (ebenfalls in Südafrika). Kann es zu Problemen beim Zoll kommen, wenn das Label eine andere Adresse hat als die des Lieferscheins und des ABD's? Es ist ja offensichtlich ein Lagerhaus, von dem die Ware dann weiterverschickt wird.

Liebe Grüße
Elli

CARGOFORUM PARTNER

Chev Geschrieben am 13 August 2019



Dabei seit
10 April 2009
867 Beiträge
Zitieren::

Kann es zu Problemen beim Zoll kommen, wenn das Label eine andere Adresse hat als die des Lieferscheins und des ABD's?

Ich gehe davon aus, dass du die Ausfuhrverzollung ansprichst. Hinsichtlich Ausfuhr bzw. ABD ist zu sagen, dass auf dem ABD der sog. "letzte bekannte Warenempfänger" anzugeben ist. Von daher macht ihr hier schon mal nichts falsch.
Sollte mal eine Beschau stattfinden, wird das Label denke ich nicht ins Gewicht fallen. Im Luftfracht-Bereich kann es schon mal vorkommen, dass Packstücke diverse Labels (mit Zwischenadressen wie Airport / Lager XYZ) enthalten. Spediteure / Airlines / Handlingagenten etc. müssen ja auch irgendwie arbeiten. Das sollte dem Zoll auch bekannt sein. Somit, wenn zumindest die "Relation" (Empfangsland) übereinstimmt, sollte es keine Probleme geben. Selbst, wenn auf dem Label ein anderes Land genannt ist, wäre das nicht sofort abwegig, denn es kann ja auch mal sein, dass eine Sendung über einen Transshipment-/Umladeflughafen umgeschlagen werden muss (Z. B. Luftfracht nach Neuseeland/Auckland über Bangkok Airport durch Thai Airways). Da werden sicherlich auch Labels zu an den Packstücken zu finden sein.

Elli3004 Geschrieben am 13 August 2019



Dabei seit
09 Oktober 2018
30 Beiträge
Ja genau, ich meine die Ausfuhranmeldung. Gut, dann bin ich beruhigt. Danke für die schnelle Antwort.????
Liebe Grüße

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich