Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.245 registrierte User - 0 User online - 51 Gäste online - 57.547 Beiträge - 15.033.528 Seitenaufrufe in 2018 - 8.152.037 Seitenaufrufe in 2019



Vordrucke für House B/L Rückseite Terms and Conditions


Spediteuse86 Geschrieben am 11 September 2019



Dabei seit
09 Juli 2007
13 Beiträge
Guten Morgen Zusammen,

ich wollte fragen, ob es hier Spediteure oder Agenten gibt, die selber House B/L zeichnen und eigene Vordrucke dafür nutzen?

Unser Unternehmen möchte zukünftig selber HBL ausstellen und nun passende Vordrucke auf Briefpapier bestellen.
Leider gibt es so gar keine Info welche Richtlinien im Detail auf die Rückseite gedruckt werden müssen.
Sind dies standardisierte Bill of Lading - Terms and Conditions ( wie man sie z.B. auf der Seite 1 von jedem Reederei B/L findet, wie z.b. bei Hapag Lloyd ) oder müssen diese individuell verfasst werden?

Wer von euch arbeitet eventuell mit solchen Vordrucken und / oder kann mir helfen und sagen, wo / ob ich so etwas vorgefertigt bestellen oder die T&C bestimmen kann?

Vielen lieben Dank und Gruß aus dem Ruhrpott!!!

CARGOFORUM PARTNER

betterorange Geschrieben am 11 September 2019



Dabei seit
02 April 2007
1269 Beiträge
Diese Frage zu den Formularen richte besser mal an denjenigen, der Eure Software bereithält.

Die Terms sollten durch einen Profi gecheckt werden, hierbei ist oft der Spediteurverband sehr hilfreich. Fachabteilung Seefracht.

LG, BO

Spediteuse86 Geschrieben am 11 September 2019



Dabei seit
09 Juli 2007
13 Beiträge
Aktuell läuft die Anfrage zur Mitgliedschaft im Landesverband noch ( sind neu gegründet ) aber dies war auch mein Gedanke gewesen. Der vorderseitige Vordruck zum House B/L ist bei unserer Software schon eingespielt. Geht nur darum, dies auf Briefpapier mit direkt auf der Rückseite sich befindenden Haftungsausschlüssen / Richtlinien zu drucken und wie genau diese Aussehen müssen, ob die immer gleich sind....

Macht es eventuell Sinn mit einem FBL zu arbeiten oder können z.B. die Richtlinien der BIMCO von jedem Spediteur genutzt werden?

Kann mir neben dem Landesverband auch der Versicherer eventuell helfen?

betterorange Geschrieben am 11 September 2019



Dabei seit
02 April 2007
1269 Beiträge
Ja, der gute Versicherer ist sehr daran interessiert, das die House B/L gedeckt sind.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich