Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.616 registrierte User - 0 User online - 46 Gäste online - 59.266 Beiträge - 2.943.597 Seitenaufrufe in 2020



Wege vom Import / Zoll


Alles zu den zu beachtenden Verfahrensregeln und Rechtsvorschriften für die Einfuhranmeldung. Die verschiedenen Einfuhrverfahren und deren Abläufe, Beteiligte und Fristen. Vereinfachungen und Erleichterungen. Mögliche Rechtsverletzungen und eventuelle Bußgelder. Möglichkeiten der Abgabenbefreiung, Rückwaren, Sendungen mit geringem Wert.


Mue82 Geschrieben am 21 März 2021



Dabei seit
21 März 2021
2 Beiträge
Hallo Zusammen,
ich arbeite in der Logistikabteilung von einem Industriebetrieb in München. Wir importieren Waren aus aller Welt per LKW, See und Luft. Nun würden mich mal grundsätzlich die ganzen einzelnen Schritte vom Versand im Drittland bis zum Eintreffen bei uns im Werk interessieren.
- Wir beauftragen die Spedition Ware in z. B. China beim Lieferanten abzuholen
- Dieser muss die Ausfuhranmeldung machen und bekommt dann eine MRN Nummer. Ist das auch in China so? Also in jedem Land mit der MRN Nummer?
- Erst wenn die Papiere für die Ausfuhr vorliegen, kann die Spedition die Ware mitnehmen.
- Der LKW fährt dann z. B. mit dem Container zum Hafen.
- Dort nimmt jemand den Container entgegen und prüft die MRN Nummer? Und schließt diese online im System ab. Wie es in Deutschland beim Export die Ausfuhranmeldung ist?
- Wer macht das – die Reederei?
- Danach stellt jemand ein B/L aus. Erfolgt das durch die Spedition oder die Reederei?
- Dann geht der Container ans Schiff und es wird an den Hamburger Hafen gemeldet online, dass eine Sendung für uns als Empfänger unterwegs ist
- Kurz vor Eintreffen des Containers am Hafen gibt uns jemand ein Avis durch, dass Ware kommt.
- Wer ist derjenige?
- Dann geben wir unsere T1 Daten auf
- Ok dann trifft das Schiff im Hafen ein und jemand muss das bestätigen. Wer?
- Und wer meldet dem Zoll, dass wir die Ware freibekommen müssen?
- Dann wird eine ATB Nummer stellt und das T1 Dokument
- Danach fährt der LKW zu uns und wir machen die Gestellung und Zollanmeldung
Mir ist nach wie vor unklar, wer immer genau welche Dokumente erstellt und wer welches Verfahren abschließt. Da wir Selbstverzoller sind, versteh ich auch nicht, warum auf unseren Frachtkosten immer die Positon „customs clearance“ etc. aufgeführt und berechnet werden. Das passiert doch dann bei uns vor Ort und nicht im Hafen.
Danke für Eure Hilfe.
Timo

CARGOFORUM PARTNER

waldorf Geschrieben am 22 März 2021



Dabei seit
23 Juli 2007
1702 Beiträge
Zu den Ausfuhrformalitäten beim Export:
„ Dieser muss die Ausfuhranmeldung machen und bekommt dann eine MRN Nummer. Ist das auch in China so? Also in jedem Land mit der MRN Nummer?“ Das trifft nicht zu. Das System mit der MRN-Nummer ist EU-spezifisch. In anderen Ländern gibt es vergleichbare Systeme für die Ausfuhr, die sind aber länderspezifisch.
Die Anmeldungen in den Abgangs- und Bestimmungshäfen übernimmt in der Regel der Spediteur in den dortigen, lokalen Hafensystemen.

Mue82 Geschrieben am 22 März 2021



Dabei seit
21 März 2021
2 Beiträge
Vielen Dank für die Antwort.
Wer stellt im Abgangshafen das B/L aus? Macht das ausschließlich nur dieRedderei?

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich