Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.616 registrierte User - 0 User online - 252 Gäste online - 59.266 Beiträge - 2.943.231 Seitenaufrufe in 2020



Einfuhr eines Mobilheims aus der Ukraine


Alles zu den zu beachtenden Verfahrensregeln und Rechtsvorschriften für die Einfuhranmeldung. Die verschiedenen Einfuhrverfahren und deren Abläufe, Beteiligte und Fristen. Vereinfachungen und Erleichterungen. Mögliche Rechtsverletzungen und eventuelle Bußgelder. Möglichkeiten der Abgabenbefreiung, Rückwaren, Sendungen mit geringem Wert.


Kirstin Geschrieben am 30 März 2021



Dabei seit
30 März 2021
2 Beiträge
Hallo zusammen,

es geht um die Überlassung zum zollrechtlich freien Verkehr. Wer hilft?

Ich (Privatperson) möchten ein Mobilheim aus der Ukraine kaufen. Bekanntlich verlangt das Zollamt bei uns in Deutschland die Beschauung der Ware vor Ort. Bei einem Mobilhaus mit Polizei begleiteten Tieflader nicht einfach umzusetzen. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Zollamt am Bestimmungsort würde man allerdings auch einen Beamten zur Beschauung vorbeischicken, aber dieser Termin ist mit Geduld verbunden, denn die Beamten können schließlich auch nicht auf Zuruf sofort vor Ort sein. Des Weiteren erhält man vorab auch keine Genehmigung zum Abladen und der Lieferant des Mobilheims muss auf seine Papiere, samt Stempel des Zollamtes, einige Tage in seinem Tieflader verbringen, was natürlich auch weitere Kosten verursacht. Jetzt meine Frage an die Experten:

1. Gibt es einen Weg, das Verfahren zu beschleunigen?

2. Laut Verkäufer erhält der LKW-Fahrer an der Grenze Polen eine T1-Bescheinigung. Was passiert, wenn der Tieflader nicht innerhalb der Frist am Bestimmungsort eintrifft?

3. Des Weiteren soll der LKW-Fahrer laut Verkäufer alle notwendigen Dokumente zur Übergabe an den Zoll dabei haben. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Zoll, wurde mir allerdings mitgeteilt, dass dem nicht so ist und der Käufer (in dem Falle ich) ebenfalls ein Dokument beibringen muss. Er hat mich an die Internet Zollanmeldung ATLAS verwiesen. Ist das wirklich meine Aufgabe als Käufer, diese Internet Zollanmeldung vorzunehmen? Die Daten, die hier abgefragt werden, sind für mich als Laie teilweise gar nicht zu beantworten oder welches Formular muss ich als Käufer ausfüllen?

4. Die deutsche Umsatzsteuer und die Einfuhrsteuer muss ich in bar an das Zollamt bezahlen. So viel Bargeld mit mir herumzutragen finde ich nicht so prickelnd. Ein Aufschubkonto darf ich als Privatperson nicht beantragen. Gibt es da eventuell auch eine andere Möglichkeit?


Sorry für den langen Text und vielen Dank schon mal vorab.

Gruß

Kirstin

CARGOFORUM PARTNER

Erzi4 Geschrieben am 30 März 2021



Dabei seit
02 Dezember 2008
404 Beiträge
Hallo Kirstin,

hier gibt es m.E. nur ein vernünftiges Vorgehen: Du googelst "Zollagentur Grenze Polen". Aus den Treffern suchst Du Dir potentielle Zollagenten, die Du anrufst und um Angebote bittest. Die Gebühren sollten hier irgendwo zwischen 50 und 100 Euro liegen.

Das Versandverfahren T1 sollte lediglich von der ukrainisch-polnischen Grenze bis zur polnisch-deutschen Grenze ausgestellt werden. Das Mobilheim kann dann an der polnisch-deutschen Grenze von der beauftragten Zollagentur beim deutschen Zoll angemeldet und zum freien Verkehr abgefertigt werden. Ein seriöser Zollagent nutzt hierfür sein eigenes Aufschubkonto, d.h. Du musst Dich nicht selbst ums Bezahlen der Einfuhrabgaben kümmern. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer zahlst Du dann zusammen mit den Gebühren für die Dienstleistungen an den Zollagenten.

Saludos
Erzi4

Kirstin Geschrieben am 30 März 2021



Dabei seit
30 März 2021
2 Beiträge
Prima, das hört sich gut an und würde tatsächlich alles vereinfachen. Dankeschön

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich