Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.710 registrierte User - 2 User online - 99 Gäste online - 59.598 Beiträge - 6.981.403 Seitenaufrufe in 2020



Weiterbildung Fachwirt Güterverkehr und Logistik


janba Geschrieben am 21 Februar 2021



Dabei seit
26 Juni 2013
2 Beiträge
Hallo,

ich überlege mich zum Fachwirt Güterverkehr und Logistik weiterzubilden.

Kennt jemand einen Anbieter wo der Unterricht 100 % Online ist UND nicht an irgendwelche Tageszeiten gebunden ist ?

Vielen Dank

CARGOFORUM PARTNER

Peterchen Geschrieben am 22 Mai 2021



Dabei seit
23 August 2007
22 Beiträge
Ich vermute, da wirst du kein Glück haben. Habe mich vor ein paar Jahren zu dem Thema informiert und keinen Anbieter gefunden, der nicht nach Schema F verfährt - Frontalunterricht zu festen Zeiten an nem festen Ort.
Einige meiner Kollegen haben das gemacht und die ganze Zeit geflucht. Ist ja auch klasse, nach Dienstschluss noch zur Abendschule zu hetzen und sich dort unter Neonlicht vollpauken zu lassen. Da ist die Konzentration natürlich bei 110%, besonder, wenn der Arbeitstag mal wieder stressig war. Wenn ich mir die Unterrichtsmaterialien angesehen habe, dann waren das alles Sachen, die man auch bequem als Fernkurs hätte gestalten können, mit aller Flexibilität. Weiß nicht, warum die Anbieter im 21.Jahrhundert nicht weiter sind.
Keine Ahnung, vielleicht soll es so eine Art Härtetest sein. Anders kann ich es mir nicht erklären. Habe damals jedenfalls resigniert Abstand genommen, es passte zeitlich einfach nicht.

Spedi_Bayern Geschrieben am 26 Mai 2021



Dabei seit
08 Januar 2007
48 Beiträge
Hallo janba.

Ich habe eben mal interessehalber gegoogelt....

Einer der ersten Einträge:
sommerhoff.de/lehrgang...0?online=1

Ich kenne den Anbieter nicht und kann somit auch nichts dazu sagen.

Denke aber, dass Corona-bedingt auch weitere Anbieter auf "Online-Inhalte/-Unterricht" umgestiegen sind.
Wobei hier fraglich ist, in wie weit diese deiner Anforderung nach freier Zeiteinteilung entgegenkommen.

Viele Grüße,
Spedi_Bayern

Summertime Geschrieben am 25 Juni 2021



Dabei seit
05 Juli 2019
14 Beiträge
[quote]"Wenn ich mir die Unterrichtsmaterialien angesehen habe, dann waren das alles Sachen..."[quote]

Kleiner Tipp für Leute, die schon alles Können und Wissen und sich nicht unter Neonlicht vollpauken lassen wollen: Man muss keine Vorbereitungskurs absolvieren, man kann sich so für die IHK-Prüfung anmelden. Spart solchen Leuten viel Zeit und Geld........

Peterchen Geschrieben am 01 September 2021



Dabei seit
23 August 2007
22 Beiträge
Summertime wrote:

Kleiner Tipp für Leute, die schon alles Können und Wissen und sich nicht unter Neonlicht vollpauken lassen wollen: Man muss keine Vorbereitungskurs absolvieren, man kann sich so für die IHK-Prüfung anmelden. Spart solchen Leuten viel Zeit und Geld........

Das ist theoretisch tatsächlich möglich, aber kennst du jemanden, der das schon mal erfolgreich durchgezogen hat? Ernst gemeinte Frage, würde mich wirklich interessieren. Ich stelle ja nicht den grundsätzlichen Wert einer solchen Weiterbildung in Frage. Andernfalls wäre zu überlegen, wofür die Kursanbieter überhaupt Preise von EUR 3000++ aufrufen können. Es wird da durchaus eine Menge Wissen vermittelt, das einem im normalen Arbeitsalltag nicht begegnet. Berufserfahrung ist kein Ersatz für diese Fortbildung. Ich wundere mich nur über dieses starre Festhalten am althergebrachten Frontalunterricht wie zu Großvaters Zeiten: Alle Teilnehmer haben haben sich mittwochs und freitags von x bis y Uhr an einem festen Ort einzufinden, ausgenommen sind die Hamburger Schulferien. Geht es 2021 wirklich nicht anders?

Wie gesagt, das meiste ist purer Paukstoff oder Projektarbeiten. Das kriegt man auch in entspannter Atmosphäre zuhause hin und trifft sich mit Kommilitonen mal in kleiner Lerngruppe. Für Detail- und Verständnisfragen ans Lehrpersonal kann es dann immer noch Präsenztermine z.B. einmal im Monat geben.

Wenn ihr wollt, ist es kein Traum. (Theodor Herzl)

Summertime Geschrieben am 02 September 2021



Dabei seit
05 Juli 2019
14 Beiträge
Nein, ich kenne niemanden, der ohne den Vorbereitungskurs in die Prüfung gegangen ist und diese bestanden hat. In der Tat wäre dann die Sinnhaftigkeit eines solchen Vorbereitungskurs zu hinterfragen. Ob Frontalunterricht sinnvoll ist oder nicht, will ich an dieser Stelle nicht bewerten. Warum berufsbegleitendende Kurse aber in der Abendstunden oder am Sonnabend Vormittag stattfinden, ergibt sich m.E. a) aus dem Wort berufsbegleitend und b) vermutlich aus der Tatsache, dass auch die Referenten regelmäßig anderen, hauptberuflichen Tätigkeiten nachgehen. Selbst bei dem einzigen Vorbereitungskurs, der ausschließlich Online stattfinden soll und von dem gehört habe, sind die Unterrichtzeiten in den Abendstunden und am Sonnabend. Es soll aber auch die Möglichkeit geben, den Fachwirt in Vollzeit zu absolvieren....

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich