Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.816 registrierte User - 1 User online - 34 Gäste online - 60.071 Beiträge - 4.707.118 Seitenaufrufe in 2022



Transportrecht Transportschaden bei Incoterm CPT


Bringse Geschrieben am 15 Mai 2022



Dabei seit
15 Mai 2022
1 Beiträge
Hallo Forumsmitglieder,

ich benötige bitte eure Einschätzung zu folgendem Sachverhalt. Wir hatten einen Export, kompletter LKW, ins EU-Ausland beauftragt. Incoterm CPT Bestimmungsort im Ausland. Der LKW ist kurz vor dem Ziel im Straßengraben gelandet. Nach Rücksprache mit unserem Vertrieb, haben wir die komplette Ware an unser Lager zurückbringen lassen. Den Spediteur haben wir gebeten seine Versicherung einzuschalten. Die Ware wurde auch schon von einem durch den Spediteur beauftragten Havariekommissar geprüft und als Totalschaden bewertet.
Nun sagt unser Vertrieb dass dieses Vorgehen von unserer Seite nicht korrekt war. Wir hätten die Ware trotz der offensichtlichen schweren Schäden einfach zustellen lassen sollen, da uns die Ware ab Verladung nichts mehr angehe. Ich sehe das so, dass wir, trotz CPT, für den kompletten Transport verantwortlich sind und auch für die Zustellung einwandfreier Ware sorgen müssen. Nun werden sich die Versicherungen mit dem Fall auseinandersetzen. Im Voraus vielen Dank für eure Meinung zu dieser Angelegenheit.

Beste Grüße

Klaus

CARGOFORUM PARTNER

Katwiesel Geschrieben am 15 Mai 2022



Dabei seit
20 Februar 2011
1 Beiträge
Moin,
Beim Incoterm CPT ist der Gefahrenübergang bereits bei Übergabe der Ware an den ersten Frachtführer.
Insofern hat dein Vertrieb recht: das Risiko des Transportes ist bereits auf den Käufer übergegangen. Dieser sollte nun schnellstens seine Versicherung informieren und seinerseits Haftbarhaltunen an alle am Transport Beteiligten aussprechen (Auflagen der Versicherung). Wenn der involvierte Spediteur, dessen LKW verunfallt ist, bereits einen Havariekommissar/Gutachter involviert hat, kann sich Versicherung des Käufers ja überlegen ob sie sich am Gutachten beteiligen will oder ggs. einen eigenen Gutachter mit den Ermittlungen zum Schaden beauftragen will.

Chev Geschrieben am 15 Mai 2022



Dabei seit
10 April 2009
1303 Beiträge
Es ist auch zu unterscheiden, weswegen der Gutachter vor Ort war.
Wenn es sich um einen Fahrzeugschaden handelt, wurde der Gutachter ggf. auch von der KFZ-Versicherung eingeschaltet, wenn es hier zu einem größeren Schaden gekommen ist.

Ob ein Gutachter bzgl. der Ware kommt, hängt davon ab, ob überhaupt und durch wen eine Transport-versicherung abgeschlossen wurde. Wurde keine (höherwertige) Transportversicherung abgeschlossen, haftet der Spediteur/Frachtführer lediglich nach den gesetzlichen Haftungssummen bzw. nach Gewicht/Sonderziehungsrechte (HGB, ADSp,...). Bei hohen Gewichten können allerdings auch dann größere Summen zusammen kommen, weswegen jeder Spediteur meines Wissens verpflichtet ist, eine generelle Haftungsversicherung abzuschließen, welche zumindest diese gesetzlichen Summen abdeckt.
Wenn der Empfänger keine (höherwertige) Transportversicherung abgeschlossen hat, so wird er lediglich diesen gesetzlichen Anteil geltend machen können (direkt beim Spediteur).
Möglich ist aber auch, dass ihr trotz CPT eine (höherwertige) Transportversicherung als Versender abgeschlossen habt (entweder direkt oder über den Spediteur), welche nun greift, informiert werden muss und dann für den Empfänger gehandelt werden kann.

Haftbarhaltung ist aber ein gutes Stichwort und Kontaktaufnahme mit dem Spediteur. Bei einem Unfall kann auch das Thema "grob fahrlässig" bzw. "vorsätzlich" eine Rolle spielen, dann fallen gesetzliche Haftungsgrenzen weg und der Schaden muss ggf. seitens Spediteur/Frachtführer voll ersetzt werden, auch wenn dies nicht versichert war.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich