Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.816 registrierte User - 0 User online - 34 Gäste online - 60.071 Beiträge - 4.707.748 Seitenaufrufe in 2022



Reeder Airlines Spediteure kaufen sich gegenseitig


Exportmanager Geschrieben am 20 Mai 2022



Dabei seit
09 März 2016
74 Beiträge
Die Transport Branche wird immer spannender. Bis vor einiger Zeit sind Reeder, Airlines, oder Logistikdienstleister noch organisch, oder durch Zukäufe von Wettbewerbern mit gleicher Tätigkeit, gewachsen. Seit einiger Zeit hat sich der Trend geändert.

- Die weltweit drittgrößte französische Reederei CMA CGM wird erst einmal 9% der Aktien bei Air France übernehmen. Vorher hatte die Reederei bereits CEVA Logistics übernommen.
- Ende 2021 kauft der dänische Logistiker Maersk die Spedition Senator für 644 Millionen Dollar und kauft zugleich neue Frachtflugzeuge.
- Der Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne kauft über seine Gesellschaft Kühne Aviation, 10% der Aktien des Lufthansa Konzerns und ist damit bereits zweitgrößter Aktionär. Weitere Aktienkäufe nicht ausgeschlossen.
- MSC und Lufthansa finalisieren gerade ihr gemeinsames Angebot zur Übernahme der ITA, ehemals Alitalia.

Wie seht Ihr die Entwicklung?

CARGOFORUM PARTNER

Chev Geschrieben am 21 Mai 2022



Dabei seit
10 April 2009
1303 Beiträge
Ich sag mal so, die momentanen Gewinne der Reedereien lassen dies zu.

Aufkäufe unter sich, also zwischen den Reedereien, sind meiner Meinung nach bereits an einen Endpunkt angekommen, da es nur noch ca. 10, maximal 12 Reedereien gibt, die sich mehr als 90 % des weltweiten Container-Frachtgeschäftes teilen. Eine weitere Konsolidierung würde in Richtung Oligopol führen, was die Preise weiter nach oben treibt, da es dann kaum noch Wettbewerb gibt.

Somit gehen die Reedereien andere Wege, um Ihre Macht sowie ihre momentanen Gewinne einzusetzen und für die Zukunft zu halten, nämlich durch Aufkäufe entlang der Supply Chain, sprich Speditionen/ Logistik sowie im Luftfracht-Geschäft. Maersk geht sogar noch einen Schritt weiter und baut eine Airline selbst auf, versucht also auf den Markt zu drängen. Im Hintergrund ist genug Kapital, wovon bei vielen Airlines nicht wirklich die Rede sein kann. Wie ich Maersk verstehe, wollen sie gegenüber Kunden als Komplettanbieter auftreten, dies sichert Geschäft, Umsätze und Gewinne.

Bin auch auf andere Meinungen gespannt, da hier im Forum (wie ich finde) zu selten über aktuelle Entwicklungen und Trends gesprochen wird.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich