Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 13.034 registrierte User - 0 User online - 45 Gäste online - 61.025 Beiträge - 2.192.819 Seitenaufrufe in 2022



LCL Lieferung aus China


Schifffahrt und Seefracht: Erfahrungsaustausch, Tipps und Tricks für Import und Export. Unser Forum Schifffahrt und Seefracht behandelt Fragen wie, wie kann ich als Unternehmer den Transport per Schifffahrt und Seefracht organisieren und optimieren? Welche Faktoren beeinflussen den Preis für den Transport per Schifffahrt und Seefracht und wie kann ich die Kosten minimieren? Welche Risiken gibt es bei der Schifffahrt und Seefracht? Welche Möglichkeiten gibt es, den Transport per Schiff zu beschleunigen? Wie entwicklen sich die Seefrachtraten? Wie staue ich einen Container und optimiere die Beladung?


Senad Geschrieben am 18 Januar 2022



Dabei seit
18 Januar 2022
1 Beiträge
Hallo zusammen,

Ich bin neu auf der Plattform und neu in diesem bereich.

Ich habe einen Produzenten aus China gefunden und uns Preislich schon einig.
Der Versand soll eine Sammelbestellung sein also ich gehe mal aus es ist die LCL Lieferung damit gemeint.

Wenn ich jetzt den Deal eingehe und das Geld überweise, was muss ich vom Lieferanten bekommen ?
Wie nennt man diese Papiere?

Muss ich dann wirklich warten bis mich jemand vom Hafen Hamburg anruft oder ?

Kennt jemand einen günstigen Spediteur aus Hamburg der alles organisiert bzw. macht?

Ich Danke euch im Voraus

Gruß Senad

CARGOFORUM PARTNER

b.a.nause Geschrieben am 18 Januar 2022



Dabei seit
07 September 2021
70 Beiträge
Hallo Senad,

also grundsätzlich solltest du den Seetransport nicht dem chinesischen Lieferanten überlassen, sondern den Transport ab chinesischem Hafen selbst organisieren. Ansonsten erlebst du ein böses Erwachen, wenn die Ware in Hamburg ankommt... weil du sehr hohe Importgebühren zahlen musst.

Also besser nicht "CFR Hamburg" vereinbaren, sondern mindestens "FOB Shanghai" (als Beispiel, falls dein Lieferant diesen Hafen nutzen will). Dann kannst du dir im Vorfeld von einem deutschen Spediteur ein Angebot erstellen lassen, hast somit einigermaßen Kostenkontrolle und vor allem Ansprechpartner.

Große Spediteure werden dir wahrscheinlich nichts anbieten, da du wahrscheinlich keine große GmbH bist o.ä. Du solltest dich also eher an kleinere Anbieter halten, bspweise die CIS in Hamburg (https://www.cis-logistics.de). Achtung: Nur mein unverbindlicher Tipp.

Ruf auf jeden Fall vorher beim Spediteur an und lass dir genau erklären, um was du dich im Vorfeld kümmern musst, damit du bei Ankunft der Sendung deine Ware möglichst schnell bekommst. Und auf einen "günstigen" Spediteur solltest du weniger wert legen, als auf einen kompetenten Spediteur... der hilft dir dann auch, wenn es irgendwo hakt.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter.

Importsachbearbeiter Geschrieben am 01 Dezember 2022



Dabei seit
01 Dezember 2022
7 Beiträge
Moin und Hallo

ich bin der Meinung, dass CIF oder CFR die beste Wahl ist, jedoch solltest Du dir die Hafenkosten vom dem Versender genau besätigen lassen, um genau diese böse Überraschung zu vermeiden,
Wenn Du FOB oder EXW kaufst, wird der Preis nicht gut sein oder der Kauf lohnt sich kaum noch
danke und viel Spass

Ciao
Jessi

WiMa Geschrieben am 02 Dezember 2022



Dabei seit
08 Oktober 2009
206 Beiträge
...jedoch solltest Du dir die Hafenkosten vom dem Versender genau besätigen lassen, um genau diese böse Überraschung zu vermeiden, ...

wenn man es schon so macht, man sollten die Kosten auch taxativ in das B/L schreiben lassen.

Eine Vereinbarung mit dem Verkäufer, hilft mir beim Streit mit dem Empfangsspediteur ziemlich wenig. Alles was ich kann, ist die Differenz zwischen dem Betrag der Vereinbarung und dem Betrag des Empfangsspediteurs in China einklagen. Viel Spass mit einem Rechtsstreit in China

Ergänzung: Um sicher ein B/L mit der taxativen Aufzählung der zu verrechnenden Kosten zu bekommen, dürfte es wohl nur mit einem L/C funkionieren und damit sind ziemlich sicher in einem Bereich angelangt, wo es schneller und billiger ist, auf EXW oder FOB umzustellen.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich