Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 13.039 registrierte User - 0 User online - 40 Gäste online - 61.038 Beiträge - 2.960.674 Seitenaufrufe in 2022



Erklärungen durch Liferanten


Exportkontrolle und Exportkontrollrecht: Erfahrungsaustausch und Tipps für eine reibungslose Abwicklung deiner Exporte unter Berücksichtigung aller Verbote, Sanktionen, Embargos und Genehmigungen. Unser Forum Exportkontrolle und Exportkontrollrecht behandelt Fragen wie, wie funktioniert die Exportkontrolle in Deutschland? Welche Regeln gelten für Ausfuhren? Welche Rolle spielen Sanktionen und Embargos im Exportkontrollrecht? Wie beantrage ich eine Lizenz für die Ausfuhr bestimmter Güter? Welche Unterlagen sind dafür erforderlich? Wie kann ich als Unternehmen sicherstellen, dass ich mich an das Exportkontrollrecht halte?


Zanna91 Geschrieben am 07 März 2024



Dabei seit
18 November 2014
183 Beiträge
Hallo zusammen!

Unser Lieferant weist in Rechnung und Lieferschein, dass die Waren der EU-Dual-Use VO und Ausfihrliste nicht unterligen.

WIe geht ihr vor?
Prüft ihr jegliche Zolltarifnummern, ob die Produkte richtig eintarifiert wurden?
Prüft ihr dann auch immer, ob die Waren in der Dual Use und Ausfuhrliste erfasst sind?

Danke. :)

CARGOFORUM PARTNER

Smart-Mellon Geschrieben am 08 März 2024



Dabei seit
06 Juni 2008
153 Beiträge
Hallo Zanna91,

wenn der Lieferant aktiv eine "negativ Meldung" macht dann würde ich erst einmal auf die Produktkenntnis des Lieferanten vertrauen. Erst wenn berechtigte Zweifel bestehen, würde ich prüfen.

Wenn dann noch immer Zweifel bestehen gibt es ja noch immer die "Auskunft zur Güterliste" im ELAN2K

Viel Schlimmer finde ich, wenn der Lieferant aus Unkenntnis nicht angibt obwohl er im Falle einer Listung dazu verpflichtet ist.

Grüße,
der Hamburger

Zanna91 Geschrieben am 09 März 2024



Dabei seit
18 November 2014
183 Beiträge
Hallo Smart-Mellon,

vielen Dank für die Antwort.

Aber wie wäre es, wenn der Artikel genehmigungspflichtig gewesen wäre? Wer ist hier verantwortlich? Nur der Ausführer?

Danke.

HunkyDory Geschrieben am 11 März 2024



Dabei seit
27 Februar 2012
247 Beiträge
Zitieren::
Aber wie wäre es, wenn der Artikel genehmigungspflichtig gewesen wäre? Wer ist hier verantwortlich? Nur der Ausführer?

Die Behörden werden immer den Ausführer zur Rechenschaft ziehen.

Zanna91 Geschrieben am 11 März 2024



Dabei seit
18 November 2014
183 Beiträge
Danke :)

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich