Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.710 registrierte User - 0 User online - 82 Gäste online - 59.598 Beiträge - 6.982.821 Seitenaufrufe in 2020



Darf die FC Bayern München AG noch AEO werden


waldorf Geschrieben am 11 November 2013



Dabei seit
23 Juli 2007
1705 Beiträge
Mich würde interessieren, ob ein Unternehmen wie z.B. die FC Bayern München AG noch AEO werden kann, wenn ein Vorstandsmitglied wg. Schmuggels im privaten Bereich vorbestraft ist.

www.welt.de/sport/fuss...traft.html

CARGOFORUM PARTNER

MagNet-99 Geschrieben am 11 November 2013



Dabei seit
16 Juni 2006
2708 Beiträge
...unglaublich was da abgeht. Kahn in Dubai, Rummenigge in Katar (Quatar) und Ulli in der Schweiz.

Wie soll denn da die Riskoanalyse ergeben, das eine Sendung nicht kontrolliert werden muss ;-)

Mitarbeiter wegen Brandstiftung verurteilt interessiert den Zoll wahrscheinlich weniger oder (Breno).....

Gruss
MagNet-99

Tobbie Geschrieben am 15 November 2013



Dabei seit
28 September 2011
151 Beiträge
Ich würde sagen nach dem derzeitigen Zollkodex ja, denn dort geht es um Zuwiderhandlungen gegen Zollvorschriften.
Im UZK wurden Steuerverstöße mit aufgenommen. Spätestens da wird der Mannschaftsbus an der Grenze länger warten oder umdrehen müssen. Oder man lässt den Teil der Mannschaft, der die nationale Sicherheit gefährdet einfach zu Hause ;-)

cobra9.0 Geschrieben am 15 November 2013



Dabei seit
19 März 2012
266 Beiträge
Hallo Tobbie, wenn die den Teil der Mannschaft zu Hause lassen würden, die alle mit dem Gesetz (z.B. Steuerhinterziehung, Brandstiftung, Minderjährige) im Konflikt stehen, dann wird es schwierig für internationale Spiele noch genügend Spieler auf den Platz zu bringen :-)

betterorange Geschrieben am 19 November 2013



Dabei seit
02 April 2007
1271 Beiträge
Keine schlechte Idee ;-)

waldorf Geschrieben am 19 November 2013



Dabei seit
23 Juli 2007
1705 Beiträge
Ich hatte das Thema nicht gepostet, um über den FCB herzuziehen, sondern über die m.E. schwierige Abgrenzung zu diskutieren, wann ein Zollvergehen (und ab 2016 mit dem neuen UZK auch ein Steuervergehen) so schwerwiegend sein kann, dass man den AEO nicht bekommt oder abgeben muss.

betterorange Geschrieben am 20 November 2013



Dabei seit
02 April 2007
1271 Beiträge
Waldorf, ganz im Ernst.

Wenn die Vergehen im jeweiligen polizeilichen Führungszeugnis oder bei einer Sicherheitsanfrage seitens der Bezirksregierung zu einer negativen Eintragung führen, ist der FCB nicht mehr AEO fähig.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich