Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Externer Gefahrgutbeauftragter oder interner Gefahrgutbeauftragter


Mariana Geschrieben am 10 April 2014



Mitgleid seit
27 März 2014
13 Beiträge
Hallo zusammen,

was würdet Ihr sagen, ab welcher Unternehmensgröße sich ein externer oder interner Gefahrgutbeauftragter eher rechnet. Was für Vorteile bietet der externe Gefahrgutbeauftragte?

Meine Pros für den externen Gefahrgutbeauftragten sind vor allem
- keine Aus- und Weiterbildungskosten
- stets auf dem aktuellen Stand
- kein urlaubs- bzw. krankheitsbedingter Ausfall

Meine Pros für den internen Gefahrgutbeauftragten sind
-keine Offenlegung von Betriebsinternas

habt Ihr noch Argumente?

CARGOFORUM PARTNER

Berater Geschrieben am 06 Juni 2014



Mitgleid seit
06 Juni 2014
20 Beiträge
Hallo Mariana
habe gerade gesehen, dass sich zu diesem Thema noch niemand geäussert hat, auch wenn deine Anfrage schon einige Tage her ist, vielleicht ists ja noch hilfreich.
Aus meiner Sicht gilt es, vorab eigene Ressourcen zu identifizieren. Ist jemand intern verfügbar, der mit diesen Aufgaben betraut werden kann? Jemand der es auch will? Hat diese Person die ZEIT dazu? Wie verhält es sich mit den Weiterbildungskosten? Welche Ressourcen werden bereitgestellt? Organisatorisch sollte auch eine rechtssichere Beauftragtenernennung erfolgen. Hierdurch erhält diese Person in diesem Bereich einen anderen Status, wie wird diese Person von Mitarbeitern akzeptiert? In deinen aufgelisteten Punkten gebe ich dir Recht, mit deinen Überlegungen pro externer Beauftragter.
Der zeitliche Tätigkeitsaufwand richtet sich natürlich auch nach Anzahl der Mitarbeiter und Aufkommen Gefahrgut.
Und nicht zuletzt, wie ist der derzeitige Status der betrieblichen Organisation? Fängt man bei null an? Ist die interne Person in der Lage, Mitarbeiter zu unterweisen? Kann diese Person Schulungspläne entwickeln, Verfahrensanweisungen schreiben, Dokumentationen erstellen?
Da bringt ein externer doch schon einige Erfahrung mit.
Zum Thema Betriebsinternas:
Zu einer seriösen externen Beauftragtensituation sollte es selbstverständlich sein, dass Internas als solche behandelt werden und es auch bleiben. In einer vertraglichen Regelung sollten Datenschutzbestimmungen aufgeführt sein.
Hoffe dass diese Überlegungen ein wenig zu einer Entscheidung beitragen.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich