Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.131 registrierte User - 0 User online - 65 Gäste online - 56.937 Beiträge - 15.033.528 Seitenaufrufe in 2018 - 2.699.587 Seitenaufrufe in 2019



Luftfracht was ist BXO?


Alles zu Verladbarkeiten von Luftfrachtsendungen, aktuelle Luftfrachtraten, Claims und vorsorglichen Haftbarhaltungen, Luftfracht Container und Flugzeugtypen, eFreight und eAWB/EAP/EAW, aktuelle Airfreightsurcharge, Fuelsurcharge, etc.


Robin Geschrieben am 01 Dezember 2017



Dabei seit
18 März 2015
70 Beiträge
Hallo Zusammen,

was bedeutet bei einer Luftfracht Sendung auf einem Flieger BXO buchen?

LG
Robin

CARGOFORUM PARTNER

airliner Geschrieben am 01 Dezember 2017



Dabei seit
24 Januar 2005
548 Beiträge
Guten Morgen Robin,

BXO ist ein Produktkürzel für Emergency.Solutions, ein Produkt der Lufthansa Cargo AG. Emergency.Solutions wurde als bezahlbare Alternative für Luftfracht-Charter platziert, da es direkten und uneingeschränkten Zugang zu jedem Flug garantiert. Als noch genug Luftfracht Kapazitäten zur Verfügung standen fand das Produkt lange keine Beachtung. Aktuell findet es regen Zuspruch, da es kurfristigen Zugang in das Flugzeug garantiert. Allerdings hat es bei Intercont-Flügen und einer Zugangsrate von mindestens 17,00€+/kg auch seinen Preis. Zudem müssen ganze Ladeeinheiten gekauft werden. Bedeutet, bei einer Europalette 120cm hoch und 120kg, wären das 755kg chargeable weight für einen LD3 Container.

Alle weiteren Infos findest du hier: lufthansa-cargo.com/de...ysolutions

Robin Geschrieben am 01 Dezember 2017



Dabei seit
18 März 2015
70 Beiträge
Hallo Airliner,

vielen Dank für deine Ausführliche Rückmeldung.

Heißt das dann eigentlich, dass, wenn jemand das in Anspruch nimmt, andere Ware stehen bleiben müssen? Oder hält sich die Airline immer Platz für sowas frei?

airliner Geschrieben am 01 Dezember 2017



Dabei seit
24 Januar 2005
548 Beiträge
Hallo Robin,

deine Schlussfolgerung ist richtig. Dafür muss dann meist andere Ware stehen bleiben und auf einen späteren Flug umgebucht werden. Für diesen Fall hat eine Airline eine "Shipment Ranking List" auf der die Sendungen priorisiert werden und auf deren Grundlage entschieden wird welche Sendungen dafür umgebucht werden. Meist bleiben dann niedrigpreisigere Sendungen stehen die als "General Cargo" gebucht wurden. Die jeweiligen Produkte heissen bei den Airlines unterschiedlich.
Im Augenblick sind, aufgrund der massviven Nachfrage, viele Flüge ausschließlich mit Express Produkten gebucht, was dann bedeutet, dass sogar Expresssendungen dafür abgeladen werden müssen. Das ist zwar unangenehm, aber die Folge einer klaren Produktdifferenzierung.

Robin Geschrieben am 01 Dezember 2017



Dabei seit
18 März 2015
70 Beiträge
Hallo Airliner,

super, vielen Dank für deine Unterstützung und Erklärungen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende. :)
Robin

airliner Geschrieben am 01 Dezember 2017



Dabei seit
24 Januar 2005
548 Beiträge
Gerne, dir auch

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich