Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel



Umrechnungsfaktoren bei Sperrigkeit


wynee Geschrieben am 23 Oktober 2018



Dabei seit
23 Oktober 2018
1 Beiträge
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich meine Frage an der richtigen Stelle platziere.

Könnte mir jemand erklären, warum es bei Stückguttarifen oftmals einen anderen Umrechnungsfaktor KG zu LDM gibt, als bei LTL/Teilladungen?

Beispiel:
- Stückguttarif national 800 kg/ldm vs. tatsächliches Gewicht
- LTL-Tarif national 1200 kg/ldm vs. tatsächliches Gewicht

Im Prinzip geht es doch um das Verhältnis von max. Zuladung in KG pro Lademeter beim LKW. Wenn man also 24.000 kg auf 13,6 ldm verteilt, ergibt das einen Umrechnungsfaktor von 1.765 kg/ldm.

Warum ist wird dieser Umrechnungsfaktor nicht durchgängig angewandt (analog zur Luftfracht immer 1:6)?

Besten Dank für die Denkanstöße.

Viele Grüße

wynee

CARGOFORUM PARTNER

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich