Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.137 registrierte User - 0 User online - 85 Gäste online - 56.959 Beiträge - 15.033.528 Seitenaufrufe in 2018 - 2.829.080 Seitenaufrufe in 2019



Reparatur Lieferung verzollt TNT


merurdna Geschrieben am 20 November 2018



Dabei seit
20 November 2018
3 Beiträge
Hallo zusammen,

folgende Situation.

Erste Lieferung kam im März von USA und wurde durch TNT ordentlich verzollt und von mir alles bezahlt.

Zweite Lieferung ca. 2 Monate später ein Reparatur / Nachbesserungskit mit entsprechender Rechnung welche auf 0$ gesetzt ist. TNT Verzollt es trotzdem trotz nachweisliche Unterlagen das es eine Reparatur ist und sendet mir die Rechnung.

Wie ist der richtige Vorgang in so einem Fall?

Danke euch für eure Hilfe.

Andreas


Zuletzt bearbeitet von merurdna am 21 Nov 2018 - 14:47, insgesamt einmal bearbeitet

CARGOFORUM PARTNER

konitime Geschrieben am 21 November 2018



Dabei seit
29 Juni 2008
108 Beiträge
Hallo,

ich glaube das TNT korrekt gehandelt hat. Den Wert auf Null zusetzen nur weil es ein Ersatzteil ist, geht nicht.

Zumindest hätte TNT bei Euch erkundigen müssen welchen Wert angemeldet werden soll.

Für den Zoll hat alles ein Wert, den Sie sogar selber festsetzen können.

Lg.

Wilfried

merurdna Geschrieben am 21 November 2018



Dabei seit
20 November 2018
3 Beiträge
Gibts es da noch eine Möglichkeit es korrekt zu verzollen ohne Gebühr?

McElrond Geschrieben am 21 November 2018



Dabei seit
20 Februar 2018
32 Beiträge
Moin Merurdna,

jede Ware, die in die EU eingeführt wird, muss verzollt werden. Das Ersatzteil hat einen Wert, dieser muss verzollt werden, auch wenn dir die Kosten nicht in Rechnung gestellt werden.

Cheers

Chev Geschrieben am 21 November 2018



Dabei seit
10 April 2009
772 Beiträge
Wie schon erwähnt, sind auch kostenlose Ersatzteillieferungen abgabenpflichtig (nicht zu verwechseln mit einem Re-Import). Sonst wäre es ja einfach und man könnte jeden Lieferanten eine 0er-Rechnung ausstellen lassen.

Jede Ware hat einen Wert, welcher seitens des Lieferanten auch in seiner "Proforma-Rechnung" erwähnt werden sollte. Stichwort: "value for customs purposes only: ...,.. EUR" = Warenwert für Zollzwecke. Vielleicht nochmal auf die Rechnung schauen, ob nicht doch ein solcher Text enthalten ist, auf welchen TNT die Importverzollung korrekter Weise durchgeführt hat.

merurdna Geschrieben am 22 November 2018



Dabei seit
20 November 2018
3 Beiträge
Danke euch für die Auskunft.

betterorange Geschrieben am 22 November 2018



Dabei seit
02 April 2007
1254 Beiträge
Wenn Du binnen einem Monat nach Bekanntgabe des Abschliessenden Steuerbescheides neinen Einspruch einlegst, kannst Du ggf. den Bescheid Abändern lassen.

Im Kuriergeschäft läuft legal einiges anders als im normalen Frachtgeschäft, anders sind die Mengen nicht zu bewegen.

Bei einer O Rechnung hätte ich erwartet, das Rücksprache genommen wird.

Normalerweise kannst Du besondere Zollverfahren über die Anmeldung mit Kurieren nicht steuern.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich