Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 13.004 registrierte User - 0 User online - 65 Gäste online - 60.930 Beiträge - 8.604.631 Seitenaufrufe in 2022



AWB - Consignee & Notify


Luftfahrt und Luftfracht: Erfahrungsaustausch, Tipps und Tricks für Import und Export. Unser Forum Luftfahrt und Luftfracht behandelt Fragen wie, welche Möglichkeiten gibt es für den Transport von Waren per Luftfracht? Welche Möglichkeiten gibt es, bei der Luftfracht Kosten zu sparen? Wie kann ich als Unternehmer die Nachhaltigkeit des Transportes per Luftfracht verbessern? Ist meine Sendung in einem Flugzeug verladbar? Wie ist die Entwicklung der Luftfrachtraten? Welche Alternativen gibt es zur Luftfracht? Wie nachhaltig ist Luftfracht? Welche Möglichkeiten gibt es, Luftfracht nachhaltiger zu gestalten?


eddie Geschrieben am 16 März 2006



Dabei seit
09 Januar 2006
11 Beiträge
Hallo,

Wer kommt inŽs consignee-feld? Der Emfangsspediteur oder der endgültige Empfänger? Ich hab da bisher soviele gegensätzliche Aussagen gehört, dass ich bitte mal ne kompetente Erläuterung benötige!

Vielen Dank im voraus!

CARGOFORUM PARTNER

Spediteuse Geschrieben am 16 März 2006



Dabei seit
25 Mai 2005
43 Beiträge
Hallo eddie,

meine Antwort wird Dich sicherlich erst mal enttäuschen, denn:

Beides ist, für sich betrachtet, korrekt! 8O

Es wird in der Luftfracht grundsätzlich zwischen zwei (vereinfacht!) verschiedenen AWBs unterschieden:

1. House AWB:
Das ist der Luftfrachtbrief, der im Feld "Absender" den Urversender, also Deinen Kunden und im Feld "Empfänger" den tatsächlichen Empfänger aufzeigt.
Im Feld "Contracting/ Issuing Carrier" ist die Spedition genannt, bei der diese Einzelsendung einer Gesamtladung (Consolidation) beigefügt wird. Pro Sammelladung gibt es i.d.R. mehrere HAWBs.

2. Master AWB:
Das wiederum ist der Hauptluftfrachtbrief, der pro Sammelladung 1mal ausgestelllt wird. Als "Absender" tritt hier der Versandspediteur auf, als "Empfänger" der Empfangsspediteur, der diese consol aufbricht, den jeweiligen Empfängern zustellt und etwaige Frachtkosten aus collect-shipments nachnimmt. Dieses Aufbrechen und Verteilen nennt sich "break bulk". Charakteristisch ist bei MAWBs der Eintrag der Fluggesellschaft als "Contracting Carrier".


Es gibt zusätzlich noch den Direkt AWB und eine Back-to-Back Consol.
Aber die zwei oben genannten sind definitiv erst einmal die wichtigste Grundlage für Dich.


Bei Fragen stehe ich Dir gern zur Verfügung.

Gruß
La Speditrice

skytruck Geschrieben am 17 März 2006



Dabei seit
14 März 2005
152 Beiträge
Was immer im

a) Speditionsauftrag

b) Letter of Credit

c) sonstigen Anweisungen

d) internen Richtlinien bei consols


steht, ist richtig.

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich